Thüringen Landesweites Radwegenetz: Bau oder Sanierung auf Hunderten Kilometern

14. Februar 2024, 17:25 Uhr

In Thüringen sollen mittelfristig rund 800 Kilometer Radwege neu gebaut oder saniert werden. Wie Infrastrukturministerin Susanna Karawanskij (Linke) am Mittwoch in Erfurt mitteilte, sollen in den kommenden Jahren alle zentralen Orte im Freistaat über Radwege verbunden werden.

Radfahrer auf einer Straße
Die Radwege zwischen den Thüringer Ortschaften werden in den kommenden Jahren ausgebaut (Symbolfoto). Bildrechte: imago/Christine Roth

Netz über 4.000 Kilometer lang

Insgesamt 4.165 Kilometer soll das landesweite Radwegenetz umfassen. Viele Abschnitte davon seien bereits heute befahrbar, heißt es aus dem Ministerium. Andere müssten aber noch gebaut oder ertüchtigt werden.

Von Kommunen und Verbänden sind laut Karawanskij etwa 1.300 Änderungs- und Ergänzungswünsche dazu eingegangen. Jetzt müssten Land und Kommunen zusammenarbeiten, um zum Beispiel Lücken im Netz zu schließen und die Beschilderung auszubauen. Der Bund stelle über ein Sonderprogramm bis 2028 insgesamt rund 55 Millionen Euro bereit.

Nach Angaben des Infrastrukturministeriums hat Thüringen von 2019 bis 2022 bereits knapp 50 Millionen Euro Bundes- und Landesgelder in den Ausbau der Radwege investiert. Schwerpunkt des Ausbaus sei in diesem Jahr das bessere Verknüpfen von Rad- und öffentlichem Nahverkehr.

Mehr zu Radwegen in Thüringen

MDR (sar)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 14. Februar 2024 | 17:00 Uhr

1 Kommentar

MalNachdenken vor 22 Wochen

Ich musste ein wenig suchen um weitere Informationen zum Radwegenetz zu finden.

Für Interessierte: https://infrastruktur-landwirtschaft.thueringen.de/unsere-themen/verkehr-und-strassenbau/radverkehr/weiterentwicklung-radroutennetz-thueringen

Mehr aus Thüringen