Atlas erschienen Umweltminister: Viele Thüringer Feldvogelarten stark gefährdet

18. März 2023, 13:33 Uhr

Zahlreiche Brutvögel in Thüringen sind noch immer gefährdet oder vom Aussterben bedroht. Das erklärte Umweltminister Bernhard Stengele (Grüne) am Samstag zum Erscheinen eines Atlas der Thüringer Brutvögel.

Zurückgegangen seien besonders die Bestände der Feldvögel. Die Zahl sank in den vergangenen 30 Jahren um 60 bis 95 Prozent. Stark bedroht ist unter anderem das Rebhuhn. Das Braunkehlchen - Vogel des Jahres 2023 - wurde in der aktuellen Thüringer Roten Liste sogar als "vom Aussterben bedroht" eingestuft.

Ein Braunkelchen
Für das Braunkehlchen sieht es nicht gut aus in Thüringen. Bildrechte: Hartmut Labitzke

Umweltminister: Insektenschutz ist Vogelschutz

Viele Feldvogelarten seien besonders durch zwei Entwicklungen gefährdet, sagte Stengele: indem Grünflächen intensiv bewirtschaftet werden, was die Landschaft eintöniger macht, und indem Grünflächen trockengelegt werden. "Mit mehr Naturschutzmaßnahmen auf und an den Feldern wollen wir den Artenschwund stoppen." Notwendig sei mehr Insektenschutz als Nahrungsgrundlage für die Brutvögel.

Ein Rebhuhn (Perdix perdix) auf einer Wiese
Früher oft gesichtet, heute rar: das Rebhuhn. Bildrechte: blickwinkel

Viele Vogelarten in Thüringen seien aber wieder im Aufwind, wie der Wanderfalke und der Schwarzstorch. Beide Arten waren in Thüringen einst ausgestorben. Aktuell leben jeweils wieder circa 60 Brutpaare im Freistaat. Eine Wiederansiedlung sei dank gezieltem Horstschutz erfolgreich gewesen, so der Grünen-Minister weiter.

Standardwerk für Thüringer Brutvögel

Nach Angaben des Umweltministeriums stellt der Atlas fast 200 Vogelarten vor. Auf 484 Seiten zeigt das umfangreiche Werk aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Vielfalt und Entwicklung, aber auch Gefährdung der Thüringer Brutvögel. Ergänzt wird es durch Bilder und Karten.

Wanderfalke
Wieder heimisch in Thüringen: der Wanderfalke. Bildrechte: Colourbox.de

An dem Atlas haben den Angaben zufolge zahlreiche Mitglieder des Vereins der Thüringer Ornithologen ehrenamtlich mitgearbeitet. Das Thüringer Umweltministerium hat den Druck des Atlas mit rund 15.000 Euro unterstützt.

MDR (dvs)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 18. März 2023 | 12:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen

Bikepark 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 24.02.2024 | 20:22 Uhr

Sa 24.02.2024 19:33Uhr 00:24 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/sonneberg/video-801186.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Autokorso 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 24.02.2024 | 20:19 Uhr

Sa 24.02.2024 19:31Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/ost-thueringen/gera/video-801180.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Walterhausen 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 24.02.2024 | 20:09 Uhr

Nach dem Brandanschlag auf das Haus des SPD-Kommunalpolitikers Michael Müller haben 200 Menschen ihre Unterstützung bekundet.

Sa 24.02.2024 19:21Uhr 00:24 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/west-thueringen/gotha/video-801150.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Kundgebung 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 24.02.2024 | 20:08 Uhr

Rund dreihundert Menschen erinnerten in Weimar zum zweiten Jahrestag des russischen Überfalls mit einer Schweigeminute an die Toten.

Sa 24.02.2024 19:22Uhr 00:26 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/weimar/video-801154.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video