Pflegerin erhält Impfung
Pflegerin erhält eine Impfung: Bis zum Jahresende gilt eine einrichtungsbezogene Impfpflicht im Gesundheits- und Pflegesektor. Bildrechte: IMAGO / Belga

Corona AfD-Antrag auf Volksbegehren gegen Impfpflicht zulässig

09. November 2022, 17:17 Uhr

Die Thüringer Landtagspräsidentin Birgit Pommer hat einen Antrag der AfD auf ein Volksbegehren gegen eine Impfpflicht für zulässig erklärt. Noch ist der Weg für das Begehren aber nicht frei.

Die Thüringer Landtagspräsidentin Birgit Pommer hat einen Antrag der AfD auf ein Volksbegehren gegen eine Impfpflicht für zulässig erklärt. Das bestätigte eine Sprecherin am Dienstag in Erfurt.

In einer Mitteilung erklärte die AfD, das sei "ein großer demokratischer Erfolg". Die ehemalige AfD-Landtagsabgeordnete Wiebke Muhsal und der stellvertretende parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Stefan Möller, hatten den Antrag initiiert.

Nun können innerhalb eines Monats die Landesregierung oder ein Drittel der Landtagsabgeordneten den Thüringer Verfassungsgerichtshof anrufen, sollten sie Einwände gegen die Zulassung vorbringen wollen. Das Begehren der AfD richtet sich gegen eine potentielle allgemeine Impfpflicht als auch gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht im Gesundheitswesen.

Einrichtungsbezogene Corona-Impfpflicht bis Jahresende

Sollte es keine Einwände geben, können laut Landesverfassung Unterschriften für das eigentliche Volksbegehren gesammelt werden. Auch dieses muss im Anschluss von der Landtagspräsidentin auf Zulässigkeit geprüft werden. Ist das der Fall, muss sich der Landtag mit dem Begehren beschäftigen.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hatte zuletzt offen gelassen, ob die einrichtungsbezogene Impfpflicht zum Jahresende ausläuft oder verlängert wird. "Wir werden von dem Verlauf der Herbst- und Winterwelle abhängig machen, wie wir mit der einrichtungsbezogenen Impfpflicht umgehen", hatte er im Bundestag erklärt. Eine allgemeine Impfpflicht war im April 2022 im Bundestag gescheitert.

MDR/dpa (co/sar)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 08. November 2022 | 22:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Neuer Multikar 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 18.04.2024 | 20:23 Uhr

Ein Transporter mit Doppelkabine, ein Radlader und ein Mehrzweck-Fahrzeug ersetzen die in die Jahre gekommenen Vorgängermodelle. Insgesamt investierte die Stadt in den neuen Fuhrpark 482.000 Euro.

Do 18.04.2024 19:35Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/hildburghausen/video-816724.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Mann und eine Frau stehen auf dem Marktplatz in Hildburghausen vor dem Info-Tisch der Verbraucherzentrale und sprechen mit einem Mitarbeiter der Verbarucherzentrale 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 18.04.2024 | 20:22 Uhr

Mit ihrem Infomobil ist die Verbraucherzentrale in den nächsten Tagen im Land unterwegs. Die Beratungen sind kostenlos. Am Freitag macht das Infomobil Station in Sondershausen.

Do 18.04.2024 19:33Uhr 00:25 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/sued-thueringen/hildburghausen/video-816722.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Ein Häftling steht vor einer Tafel aus der Ausstellung zu Anne Frank 1 min
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk
1 min 18.04.2024 | 20:16 Uhr

Das Anne Frank Zentrum aus Berlin zeigt bis Ende April die Wanderausstellung "Lasst mich ich selbst sein". Zuvor wurden engagierte Häftlinge zu Begleitern ausgebildet.

Do 18.04.2024 19:27Uhr 00:28 min

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/arnstadt-ilmkreis/video-816700.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video