Ein Konvoi des Roten Kreuzes mit israelischen Geiseln fährt vom Gazastreifen nach Ägypten.
Bildrechte: picture alliance/dpa/AP | Hatem Ali

Nahost-Krieg Hamas lässt weitere Geiseln frei, darunter drei Deutsche

30. November 2023, 00:55 Uhr

Am Mittwoch sind den israelischen Militärs zufolge weitere 16 Geiseln der islamistischen Terroroganisation Hamas feigelasssen worden. Nach Angaben aus Katar sind darunter auch drei Deutsche mit doppelter Staatsbürgerschaft. Zuvor kamen zwei russische Geiseln frei.

Am Mittwoch hat die islamistische Terroroganisation Hamas nach Angaben des israelischen Militärs weitere Geiseln freigelassen. Darunter sind nach Angaben aus Katar auch drei Deutsche. Es seien Doppelstaatler, die auch den israelischen Pass hätten, teilte ein Sprecher des katarischen Außenministeriums mit.

Zusätzlich seien vier Bürger Thailands übergeben worden, wie die Armee weiter auf X mitteilte. Zuvor hatte die Hamas nach eigenen Angaben zwei russische Geiseln freigelassen.

Weiter Geiseln der Hamas frei

Die Freilassung der russischen Einwanderinnen im Alter von 50 und 73 Jahren war nicht Teil des Abkommens zum Austausch israelischer Geiseln und palästinensischer Häftlinge. Sie seien aufgrund von Bemühungen des russischen Präsidenten Wladimir Putin freigekommen, erklärte die Hamas.

Bislang ließ die Hamas 81 Israelis und Ausländer im Austausch für 180 palästinensische Häftlinge frei. Unter den mehrheitlich israelischen Geiseln waren bislang elf mit deutsch-israelischer Doppelstaatsbürgerschaft. Nach israelischen Angaben werden noch mehr als 150 Geiseln im Gazastreifen festgehalten.

Hinweis zur Berichterstattung

Die Berichterstattung aus dem Gazastreifen ist schwierig, da wegen der Kämpfe nur wenige Journalistinnen und Journalisten vor Ort sind. Informationen zu den Kampfhandlungen kommen vor allem von der israelischen Regierung und von der im Gazastreifen herrschenden Terrororganisation Hamas, die nur schwer überprüft werden können.

AFP/dpa (lmb)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR AKTUELL RADIO | 29. November 2023 | 19:13 Uhr

Mehr aus Politik

Frankreichs Präsident Macron auf einer Pressekonferenz nach einem Treffen mit Staats- und Regierungschefs. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 27.02.2024 | 09:12 Uhr

Um einen russischen Sieg in der Ukraine zu verhindern, schließt Frankreichs Präsident Macron einen Einsatz von Bodentruppe nicht aus. Das sagte er nach einem Treffen von Regierungschefs aus Europa, den USA und Kanada.

Di 27.02.2024 08:40Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/politik/video-macron-frankreich-bodentruppen-ukraine-krieg-nato-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus der Welt

Im US-Bundestaat Texas sind mehrere Waldbrände außer Kontrolle geraten. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 28.02.2024 | 09:17 Uhr

Im US-Bundestaat Texas sind mehrere Waldbrände außer Kontrolle geraten. Mehrere Ortschaften mussten evakuiert werden. Auch eine Atomwaffenanlage ist von den Feuern bedroht.

Mi 28.02.2024 08:59Uhr 00:35 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/panorama/video-texas-waldbrand-feuer-usa-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video