Nizza Terroranschlag 2016
Beim Terroranschlag am französischen Nationalferitag vor sechs Jahren kamen 86 Menschen ums Leben. Bildrechte: IMAGO / PanoramiC

Frankreich Bis zu 18 Jahre Haft für Mittäter des Nizza-Anschlags

13. Dezember 2022, 19:10 Uhr

Im Terrorismusprozess zum Lkw-Anschlag in Nizza mit 86 Toten im Jahr 2016 sind alle acht Angeklagten zu Haftstrafen verurteilt worden.

In Paris hat ein Gericht acht Personen im Zusammenhang mit dem Lkw-Anschlag von 2016 in Nizza verurteilt. Zwei Freunde des Haupttäters wurden wegen Beteiligung an einer terroristischen Vereinigung zu jeweils 18 Jahren Haft verurteilt. Der Vorsitzende Richter Laurent Raviot sagte, die beiden hätten den Attentäter moralisch und materiell unterstützt und ihn inspiriert.

Ein Mann, der dem Attentäter die Schusswaffe besorgte, die dieser beim Anschlag benutzte, wurde zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Die anderen fünf Angeklagten, die ebenfalls in die Beschaffung einer Waffe involviert waren, sollen zwischen zwei und acht Jahren in Haft.

Attentäter tötete mit Lkw-Anschlag 86 Menschen

Am 14. Juli 2016 war ein aus Tunesien stammender Mann auf der Flaniermeile Promenade des Anglais in Nizza mit einem tonnenschweren Lastwagen in eine Menschenmenge gerast und hatte auf Passanten geschossen. 86 Menschen wurden getötet, darunter auch zwei Schülerinnen und eine Lehrerin aus Berlin. Mehr als 200 Menschen wurden verletzt.

Der Täter wurde von der Polizei erschossen. Die Terrormiliz IS reklamierte den Anschlag für sich und bezeichnete den Attentäter als einen ihrer Kämpfer. Laut Gericht war der Anschlag offenbar islamistisch motiviert – eine Verbindung zum IS oder einer anderen dschihadistischen Organisation sei aber nicht gefunden worden.

MDR, AFP

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 13. Dezember 2022 | 18:30 Uhr

Mehr aus Politik

Einige Bäckereien in Gaza öffnen mit Hilfe des WFP 1 min
Einige Bäckereien in Gaza öffnen mit Hilfe des WFP Bildrechte: EBU
1 min 23.04.2024 | 17:38 Uhr

Mit Hilfe des UN-Welternährungsprogrammes haben in Gaza einige Bäckereien wieder öffnen können. Die Menschen mussten mehrere Stunden für das Brot anstehen.

Di 23.04.2024 15:09Uhr 00:44 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/politik/video-818028.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Patriot Luftabwehrsystem 1 min
Patriot Luftabwehrsystem Bildrechte: ARD
Britisches Unterhaus stimmt Ruanda-Abschiebungen zu 1 min
Britisches Unterhaus stimmt Ruanda-Abschiebungen zu Bildrechte: Reuters
1 min 23.04.2024 | 09:46 Uhr

In Großbritannien hat das Parlament den Plan zur Abschiebung von Migranten nach Ruanda gebilligt. Die Regierung will damit Menschen vor einer illegalen Einreise abschrecken.

Di 23.04.2024 09:07Uhr 00:52 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/politik/video-asyl-abschiebungen-ruanda100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Mehr aus der Welt

Nachrichten

Straßen wurden abgesperrt, nachdem Taiwan von einer Reihe von Erdbeben erschüttert wurde. 1 min
Der Feuerwehr zufolge gerieten zwei leerstehende Gebäude in schieflage. Bildrechte: picture alliance/dpa/TVBS/AP | Uncredited
1 min 23.04.2024 | 20:56 Uhr

Erneut haben Erdbeben den Osten Taiwans erschüttert. Der zuständigen Wetterbehörde zufolge hatten die Beben eine Stärke von 6,3 und 6,0. Besonders betroffen war die Stadt Hualien.

Di 23.04.2024 20:35Uhr 00:41 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/panorama/video-taiwan-hualien-erdbeeben-erneut-gebauede-eingestuerzt100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Nachrichten

Der Patzcuaro-See in Mexiko stark ausgetrocknet und der Boden ist zu sehen. 1 min
Nach Angaben der Zivilgarde wurden täglich zwischen 600.000 und eine Million Liter Wasser aus dem See geplündert, um Avocado-Plantagen zu bewässern. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min 23.04.2024 | 18:11 Uhr

Der Patzcuaro-See in Mexiko ist wegen Wasserdiebstahls für Avocados weitgehend ausgetrocknet. Nach Angaben der Zivilgarde wurden täglich zwischen 600.000 und eine Million Liter Wasser aus dem See geplündert.

Di 23.04.2024 17:42Uhr 00:42 min

https://www.mdr.de/nachrichten/welt/panorama/video-mexiko-wasserdiebstahl-see-ausgetrocknet-avocados100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Grüne Meeresschildkröten werden wieder freigelassen 1 min
Grüne Meeresschildkröten werden wieder freigelassen Bildrechte: EBU
Eine Gruppe von Menschen, bei denen es sich vermutlich um Migranten handelt, wird nach Dungeness gebracht, nachdem sie von der Royal National Lifeboat Insitution (RNLI) nach einem Zwischenfall mit einem kleinen Boot im Ärmelkanal gerettet wurden.
Eine Gruppe von Menschen, bei denen es sich vermutlich um Migranten handelt, wird nach Dungeness gebracht, nachdem sie von der Royal National Lifeboat Insitution (RNLI) nach einem Zwischenfall mit einem kleinen Boot im Ärmelkanal gerettet wurden. Bildrechte: picture alliance/dpa/PA Wire | Gareth Fuller

Nachrichten

Astronautin nimmt Zeugnis entgegen. Ausbilder Alexander Gerst im Hintergrund. 1 min
Die zwei Frauen und drei Männer nahmen im Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Köln ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK