Rennrodel | Weltcup Rennrodler Max Langenhan hängt die Konkurrenz ab

09. Dezember 2023, 09:26 Uhr

Die neue Saison startet so erfolgreich, wie die alte zu Ende gegangen war. Der Thüringer Max Langenhan knöpfte beim ersten Rennrodel-Weltcup der Konkurrenz fast eine halbe Sekunde ab.

Vize-Weltmeister Max Langenhan hat beim Weltcup-Auftakt der Rennrodler seine Siegesserie ausgebaut. Nach sechs Erfolgen am Stück in der vergangenen Saison gewann der 24-Jährige auch das erste Rennen des Winters. In Lake Placid setzte sich Langenhan am Freitag mit einem Vorsprung von 0,446 Sekunden vor den Österreichern Jonas Müller und Nico Gleirscher durch. "Ich bin super happy, dass es halbwegs gut geklappt hat. Der zweite Lauf war jetzt nicht mehr ganz so gut." Der dreimalige Olympiasieger Felix Loch wurde beim Auftakt Achter unmittelbar vor seinem Teamkollegen David Nössler auf Rang neun.

Weltcup, Einsitzer, Männer: Sieger Max Langenhan (M) aus Deutschland steht mit dem Zweitplatzierten Jonas Müller (l) aus Österreich und dem Drittplatzierten Nico Gleirscher aus Österreich nach dem Wettkampf zusammen
Max Langenhan Bildrechte: picture alliance/dpa/AP | Seth Wenig

Eitberger bei Debüt auf Platz zwei

Einen deutschen Podestplatz gab es auch im Doppelsitzer der Frauen: Sprint-Weltmeisterin Dajana Eitberger landete nach ihrem Abschied vom Einer zusammen mit Saskia Schirmer auf Anhieb auf Rang zwei. . "Ich war unfassbar aufgeregt und nervös. Der zweite hat dann so viel Spaß gemacht, der war von oben bis unten fast perfekt", sagte Eitberger. Nicht zu schlagen waren die Österreicherinnen Selina Egle und Lara Kipp. Bei den Männern kamen die Olympiasieger Tobias Wendl/Tobias Arlt dagegen nicht über den fünf Platz hinaus. Einen Heimsieg feierten die Amerikaner Zachary Di Gregorio und Sean Hollander.

dpa/sid

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 09. Dezember 2023 | 19:30 Uhr

2 Kommentare

Hasenchef vor 11 Wochen

Und schon hab ich wieder nen Ohrwurm 😀

Helmut Buech vor 12 Wochen

Ost - Ost - Ostdeutschland