Ticker

Sonntag | 15.05.2022 | 13:00 Uhr

Fussball Regionalliga Nordost

1. FC Lok Leipzig 3:1 (2:0) FSV 63 Luckenwalde

Statistik

Tore

1:0 Ogbidi (11.)
2:0 Rangelov (28.)
2:1 Budde (56.)
3:1 Nattermann (90.+3)

1. FC Lok Leipzig

Müller - Berger (64. Salweski), Eglseder, Sirch - Heynke, Abderrahmane (88. Urban) - Ogbidi (88. Mehmedovic), Voufack, Pfeffer, Rangelov (64. Atilgan) - Ziane (82. Nattermann)

FSV 63 Luckenwalde

Thoms - Rankic, Budde (77. Kroh), Francisco - Flath, Vierling - Rothenstein (77. Spreitzer), Gottschick, Borowski, Bogdan - Butendeich, Schmahl

Zuschauer

2.724

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Lok Leipzig hat den FSV Luckenwalde verdient mit 3:1 (2:0) geschlagen. Die Leipziger gingen durch Ogbidi (11.) und Rangelov (27.) früh in Führung und hätten auch mit einem höheren Spielstand in die Pause gehen können. Dennoch blieb die Civa-Elf defensiv etwas nachlässig. Das nutzte Luckenwalde nach der Pause und setzt erst einen Ball an den Pfosten (52.), bevor Budde kurz danach die Kugel im Tor unterbrachte (57.). Im Anschluss waren die Gäste zeitweilig das bessere Team, nutzten ihre Chancen aber nicht konsequent. Joker Nattermann bescherte Lok einen späten Grund zum Jubeln mit seinem Tor zum 3:1 in der Nachspielzeit (90.+3).

Verdienter Sieg

Alles in allem geht das 3:1 für Lok klar in Ordnung. Die erste Halbzeit waren die Hausherren das bessere Team und am Ende auch das cleverer als Luckenwalde. Die müssen sich vorwerfen, nach ihrem Anschlusstreffer zu wenig Druck ausgeübt und ihre Chancen nicht gut genutzt zu haben.

Abpfiff

Und dann ist auch Schluss. Lok gewinnt mit 3:1.

90.+2 Tor 1. FC Lok Leipzig!

Standard Lok von rechts. Der Ball kommt zu Nattermann, der seine Jokerqualitäten mal wieder unter Beweis stellt und den ball im Sprung irgendwie über die Linie befördert.

90' Müller lässt sich Zeit

Der Keeper führt einen Freistoß aus und lässt sich dabei natürlich viel Zeit. Schafft es Lok, die Führung über die Zeit zu bringen?

88' Wechsel 1. FC Lok Leipzig

Auch Mehmedovic verstärkt die Lok-Elf auf dem Platz. Obgidi hat Feierabend.

88' Wechsel 1. FC Lok Leipzig

Urban kommt für Abderrahmane.

88' Gelbe Karte Luckenwalde

Vierling holt sich eine Gelbe ab, nachdem er einen Konter regelwidrig unterbindet.

86' Wer hat die Energie?

Die Schlussphase ist gestartet und zuletzt sah es so aus, als hätte Luckenwalde hier die nötigen Körner. Aktuell ist es aber wieder sehr ausgeglichen. Gelingt noch ein Treffer?

85' Ogbidi scheitert

Ogbidi setzt sich auf der rechten Seite gut durch und kann sich nicht zwischen Hereingabe und Abschluss entscheiden. Am Ende soll es eine Flanke werden, doch die wird geblockt.

82' Wechsel 1. FC Lok Leipzig

Ziane geht raus und muss sich vom Traum der Torjägerkrone verabschieden. Es kommt Nattermann.

79' Ziane im Abseits

Der lok-Stürmer ist bisher ziemlich abgetaucht. Nun bekommt er mal einen Ball am Elfmeterpunkt zugespielt, kommt aber nicht zum Abschluss. Dazu hebt sich auch die Fahne des Linienrichters - Zaine stand im Abseits.

77' Wechsel Luckenwalde

Spreitzer kommt für Rothenstein.

77' Wechsel Luckenwalde

Kroh ersetzt den Torschützen Budde.

73' Ecke Lok

Ein Freistoß von rechts brachte nichts ein, also vielleicht die anschließende Ecke? Abderrahmane hebt die Kugel in den Strafraum, wo sie aber nicht verwertet wird. Abstoß Luckenwalde.

71' Von Luckenwalde kommt wenig

Die Gäste sollten eigentlich auf den Ausgleich drücken, lassen sich damit aber Zeit. Gute Angriff oder wirkliche Abschlüsse gab es länger nicht mehr.

68' Flanke geblockt

Leipzig versucht es über rechts, Sirch und Voufack spitzeln sich die Bälle zu. Die Hereingabe von Voufack geht jedoch an den Rücken eines Luckenwalder Verteidigers.

64' Wechsel 1. FC Lok Leipzig

Auch für Berger ist Schluss. Saleswki kommt in die Partie.

64' Wechsel 1. FC Lok Leipzig

Atilgan ersetzt Rangelov.

62' Gelbe Karte Luckenwalde

Zusammenstoß im Mittelfeld. Borowski und Rangelov liegen beide am Boden, ersterer sieht dazu eine Gelbe Karte wegen Foulspiels.

60' Sirch verpasst!

Eine Ecke von links landet am langen Pfosten bei Sirch. Der Verteidiger scheitert jedoch mit dem Abschluss.

58' Gelbe Karte Luckenwalde

Flath sieht die erste Gelbe der Partie.

58' Unterhaltsame Partie

Die erste Halbzeit hat bereits ein gutes Spiel gezeigt. Nun, da die Gäste besser mitspielen, ist es ein sehr unterhaltsamer Kick.

57' Tor Luckenwalde! 2:1

Edgar Budde macht den Anschlusstreffer! Eine Ecke von rechts wird per Kopf in die Mitte verlängert, wo Budde nicht gut gedeckt wird und die Pille aus zwei Metern ins Tor drischt.

55' Auch Lok verpasst

Direkt danach geht es auf der Gegenseite ab! Lok kontert und ist mit mehreren Mann am Strafraum, bringt sich aber nicht in Schussposition. Am Ende vergibt Pfeffer aus der zweiten Reihe.

52' Pfosten!

Gottschick dribbelt erneut die Verteidigung mit einem Haken aus und hat freie Bahn zum Schuss. Er schlenzt das Leder mit Gefühl auf den langen Pfosten und trifft genau diesen. Glück für Lok!

51' Luckenwalde mutiger

Die Gäste investieren mehr ins Spiel und werden offensiv insgesamt aktiver. Der Erfolg bleibt jedoch erstmal aus. Ein Freistoß von halbrechts landet in der Mauer.

47' Müller hält!

Der Leipziger Torwart bekommt direkt eine erste Prüfung in dieser Halbzeit. Bogdan dribbelt von rechts auf das Tor zu, schießt aber zu mittig, sodass Müller im Fallen den Ball pariert.

46' Anpfiff zweite Halbzeit

Weiter geht es!

Halbzeit

Pause im Bruno-Plache-Stadion. Lok führt mit 2:0.

45' Solide Sache beim FCL

Lok lässt hier wenig anbrennen. Luckenwalde stößt zwar ab und zu vor, bleibt dabei aber sehr harmlos. Das 2:0 geht voll in Ordnung.

43' Thoms zur Stelle

Der Luckenwalder Keeper ist in den letzten Minuten mehrfach eingeschritten, um in letzter Sekunde zu retten. Gerade köpft er an der Strafraumkante einen Ball, bevor Voufack ihn erreicht. Der Leipziger verletzt sich dabei anscheinend.

39' Rothenstein am Boden

Auf der rechten Seite vernascht der Luckenwalder erst Voufack und fällt kurz danach an der Strafraumkante nach möglichem Gegnerkontakt. Es gibt kurzen Protest, aber die Pfeife des Referees bleibt stumm.

37' Leipzig bestimmt

Die Hausherren haben nun alle Fäden in der Hand und können ihr Spiel nach belieben aufziehen. Schwierige Phase für den FSV, der verunsichert wirkt.

33' Nachtrag zum Tor

Das Ganze wurde durch einen hohen Steilpass aus dem Mittelfeld initiiert, der Vofack auf der Außenbahn findet. Der steckt in die Mitte, wo Rangelov einläuft und die Kugel seelenruhig unter die Latte hämmert.

28' Tor 1. FC Lok Leipzig! 2:0

Rangelov erhöht auf 2:0!

25' Torschuss Luckenwalde

Gottschick tanzt seinen Gegenspieler an der Strafraumkante aus und zieht dieses Mal auch ab. Sein Schuss verfehlt das Tor jedoch um gute zwei Meter in der Vertikale.

23' Flanke zu weit

Rangelov hebt das Rund von rechts in den Strafraum und verschätzt sich dabei etwas. Der Ball landet auf dem Tornetz.

21' Lok will verwalten

In dieser Phase des Spiels scheint die Lokomotive um Ballbesitz bemüht und lässt die Kugel durch die eigenen Reihen wandern.

19' FSV fehlt der Mut

Die Gäste schleichen sich in den Lok-Strafraum, schließen aber nicht ab. Vor allem Gottschick hätte mehrfach abziehen können, setzt sich aber nicht entscheidend durch.

15' Wieder Konter

Lok rennt nach einer Luckenwalder Ecke wieder Sturm auf das gegnerische Tor. Dieses Mal gerät der Steilpass auf rechts aber zu schnell, Thoms fängt die Kugel ab.

14' Guter Start für Lok

Das Tor hatte sich abgezeichnet, da die Leipziger bisher die überlegene Mannschaft sind. Wirkliche Chancen fehlten bis zu Ogbidis Treffer jedoch. Dennoch: verdienter Treffer.

11' Tor 1. FC Lok Leipzig! 1:0

Ogbidi startet einen 60-Meter-Sprint in der eigenen Hälfte, bekommt einen Steilpass und rennt allen davon. Vor dem Tor behält er die Nerven und schiebt die Kugel unten rechts ein.

8' Freistoß FSV

Auf der Gegenseite schicken auch die Luckenwalder einen Standard in den Strafraum, verfehlen aber ebenfalls Freund und Feind - Abstoß Lok.

6' Freistoß von rechts

Der Loksche Standard segelt in Richtung des langen Pfostens, erreicht aber ekinen Mitspieler.

4' Fehlpass Heynke

Rangelov setzt sich erst auf den Ball und dann gut durch gegen seinen Kontrahenten auf der linken Außenbahn. Danach steckt er in die Mitte zu Heynke, der weiter nach rechts verlagern will. Sein Querpass ist aber magere Kost und wird abgefangen.

2' Erster Abschluss

Sofort Getümmel im Strafraum der Gäste, die den Ball nicht richtig loswerden können. Ziane verstolpert zwar in der Mitte, doch Pfeffer schließt aus dem Rückraum ab - knapp drüber.

1' Anpfiff

Der Ball rollt im Bruno-Plache-Stadion Luckenwalde hat Anstoß.

Full House für Sirch

Der Verteidiger hat mit seinem Einsatz nun übrigens in jeder Regionalligapartie der Saison auf dem Rasen gestanden. Starke Leistung!

Die Teams laufen ein

Soeben betreten beide Mannschaften den Rasen. Gleich geht es los!

Auch der FSV mit zwei neuen

Luckenwalde tauscht ebenfalls zwei Mal. Till Plumpe fehlt genauso wie der gelbgesperrte Frederik Schmahl. Pascal Borowski und Nils Gottschick nehmen Platz in der Startformation.

Zwei Veränderungen bei Lok

Stammkeeper Jan-Ole Sievers bekommt ebenso eine Pause wie Maik Salweski. Für beide stehen Niclas Müller und Eric Voufack in der Startelf.

Der Unparteiische

Geleitet wird die Partie von Christoph Dallmann aus Rostock.

Das Hinspiel

Die Gäste im Werner-Seelenbinder-Stadion sahen im Februar einen tollen Kick zwischen den beiden Teams - es war der Nachholer vom 19. Spieltag. Lok konnte sich einen knappen 3:2-Sieg krallen, musste aber bis zuletzt zittern.

Für Ziane geht's um was

Der Stürmer hat noch realistische Aussichten in der Jagd um die Torjägerkrone. 21 Treffer hat er schon, einer fehlt ihm nocht zur Spitze - ein Doppelpack könnte die alleinige Führung bedeuten, sofern die Konkurrenz nicht trifft.

Saisonziel erreicht

Der FSV hat sein jüngstes Saisonziel, die 50-Punkte-Marke, bereits am 36. Spieltag geknackt. Dennoch wird man heute daran arbeiten, das Konto noch um drei Punkte aufzustocken.

Versöhnliches Ende?

Seit Lok sich aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet hat läuft es nicht mehr für die Blau-Gelben. Zuletzt setzte es drei Niederlagen in Serie. Gelingt heute gegen Luckenwalde das versöhnliche Ende?

Willkommen

Um 13 Uhr startet das Saisonfinale der Regionalliga Nordost. Für Lok Leipzig geht es gegen den FSV Luckenwalde.