Ticker

Sonntag | 14.08.2022 | 13:30 Uhr

Fussball 2. Bundesliga

FC St. Pauli 3:0 (2:0) 1. FC Magdeburg

Statistik

Tore

1:0 Eggestein (3.)
2:0 Eggestein (14.)
3:0 Hartel (77.)

FC St. Pauli

Smarsch - Saliakas (82. Aremu), Nemeth, Medic, Paqarada - Smith (82. Zander) - Daschner, Hartel, Irvine - Matanovic (56. Otto), Eggestein (82. Metcalfe)

1. FC Magdeburg

Reimann - El Hankouri (65. Beyaz), Cacutalua, Bittroff (79. Sechelmann), Bell Bell - Müller - Krempicki, Conde - Ceka, Brünker, Scienza

Zuschauer

29.164

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Der FC Magdeburg hat ein deutliches 0:3 (0:2) beim FC St. Pauli kassiert. Gegen überlegene Hamburger, die von Anfang an Druck machten, blieb die Elf von Christian Titz lange Zeit chancenlos. Die logische Konsequenz: ein 0:2-Rückstand durch einen Doppelpack von Johannes Eggestein (3., 14.) in der Anfangsviertelstunde. Der Stürmer des FC St. Pauli hatte auch das 3:0 und 4:0 auf dem Fuß, scheiterte in der ersten Hälfte jedoch mehrfach knapp. Nach dem Seitenwechsel kam Magdeburg erstarkt aus der Kabine und traf zwei Mal Aluminium durch Conde (46.) und Kwarteng (49.). Es blieben jedoch die besten Chancen in einer deutlich ausgeglicheneren Halbzeit, in der sich die Teams annähernd auf Augenhöhe begegneten. Den Schlusstrich setzte Hartel (77.) mit dem 3:0.

Nichts zu holen für Magdeburg

Das war ein klassischer Start-Ziel-Sieg für St. Pauli. Die Hamburger fanden genau die richtigen Stellen, um Magdeburg unter Druck zu setzen und den Heimsieg nie in Gefahr kommen zu lassen.

Abpfiff

Ohne Nachspielzeit wird die Partie abgepfiffen. Pauli gewinnt 3:0 und das absolut verdient.

90' Sehr gute Stimmung

Pauli zeigt mal wieder, dass die Stimmung am Millerntor eine wirklich tolle ist - bei dem Spielstand sowieso. Aber auch Magdeburger Fans machen gut mit.

88' Fast das 4:0

Reimann ist stinksauer! Magdeburg lässt sich auf der linken Seite vernaschen und dadurch steht Metcalfe rechts weit offen. Schein Schuss kann mit vereinten Magdeburger Kräften noch abgewehrt werden.

86' Partie gelaufen

Es ist nicht zu erwarten, dass Magdeburg hier noch ernsthaft den Spielstand verändern kann. Dennoch arbeiten die Titz-Schützlinge am Ehrentreffer.

82' Wechsel FC St. Pauli

Aremu für Saliakas.

82' Wechsel FC St. Pauli

Zander für Smith.

82' Wechsel FC St. Pauli

Metcalfe für Eggestein.

79' Wechsel 1. FC Magdeburg

Letzter Wechsel der Gäste. Sechelmann ersetzt Bittroff.

77' Tor FC St. Pauli! 3:0

Das war dann wohl die Entscheidung. Daschner steckt links auf Hartel durch, der ähnlich wie bei Eggesteins 1:0 den Ball an Reimann vorbei ins Tor befördert.

76' Was geht noch?

Magdeburg ist deutlich besser im Spiel, aber insgesamt ist das höchstens ausgeglichen, was hier auf dem Rasen passiert. Ein Anschlusstreffer oder gar der Ausgleich liegt nicht in der Luft.

73' Hartel mit der Fehlentscheidung

Der Hamburger schnappt sich im Magdeburger Drittel einen Ball und rennt aufs Tor zu. Da hat er die Wahl zwischen einem Steilpass an den Elfmeterpunkt oder einem Pass nach außen. Er entscheidet sich für Variante eins, doch die Abwehr des FCM nimmt unbesorgt den Ball entgegen.

71' Wechsel FC St. Pauli

Fazliji für Nemeth.

70' Daschner verpasst knapp

Auf der rechten Seite ist Pauli blitzschnell durch und legt in den Rückraum. Von da landet der Ball irgendwie wieder vor dem Tor, wo Daschner knapp vorbeischießt.

68' Pauli kann noch reagieren

Die Hamburger haben noch vier Wechsel zur Verfügung, um dem erstarktem 1. FC Magdeburg noch ein paar neue Herausforderungen zu präsentieren.

66' Paqarada zieht ab

Der gefährliche Distanzschütze versucht sich auf dem Rückraum. Reimann fliegt heran und pariert jedoch. Danach gibt es eine Trinkpause.

65' Wechsel 1. FC Magdeburg

Mohammed El Hankouri macht Platz für Ömer Beyaz.

63' Kwarteng prüft Smarsch

Der Magdeburger zieht aus 20 Metern von halbrechts ab. St. Paulis Ersatzkeeper, für seine Schwächen im Tor bekannt, hat aber die Hände dran. Seine erste richtige Tat seit langem.

62' Reimann wachsam

Der Keeper pflückt eine Flanke von rechts aus der Luft - kein Problem für den Magdeburger Schlussmann.

62' Magdeburg sucht Wege

Irgendwie muss das Team von Titz nach vorne kommen, derzeit fällt ihnen das aber wieder schwerer. Es wird viel gestikuliert, wohin der Ball soll.

58' Hitzige Partie

Das Spiel ist deutlich ausgeglichener, hat aber nichts von der Intensität eingebüßt. Insgesamt ist es dadurch aber auch etwas wilder und wirkt unkontrollierter im Spielaufbau.

57' Otto direkt vorne mit dabei

Der eingewechselte Stürmer bekommt einen Ball an der Strafraumkante serviert. Er setzt ihn einige Meter über das Tor von Reimann.

56' Wechsel FC St. Pauli

Otto ersetzt Matanovic.

52' Ganz anderes Spiel

Entweder hat Titz den richtigen taktischen Kniff gefunden oder eine Jahrhundertrede in der Kabine gehalten - Magdeburg ist nicht wiederzuerkennen.

49' Wieder Aluminium!

Magdeburg kommt direkt mit 200er Puls aus der Kabine und macht aber mal richtig Dampf. Der nächste Schuss des FCM landet am Pfosten - dieses Mal von Kwarteng - wird aber wohl wegen Abseitsstellung zurückgepfiffen.

46' Latte Magdeburg

Conde setzt den Ball aus sieben Metern an die Latte. Starker Start des FCM.

46' Wechsel 1. FC Magdeburg

Ito für Brünker.

46' Wechsel 1. FC Magdeburg

Kwarteng für Scienza.

46' Wechsel 1. FC Magdeburg

Gnaka für Cacutalua.

46' Anpfiff zweite Halbzeit

Weiter geht es am Millerntor-Stadion.

Umgekehrtes Deja-vu

Ein wenig erinnert die Partie an das Auswärtsspiel des FCM gegen Karlsruhe. Magdeburg zeigte eine bockstarke Partie und führte schnell 3:0, brach dann aber ein. Nun lief es in Hamburg bisher genau andersherum. Der FCM wird wohl auf ein ähnliches Comeback gegen St. Pauli hoffen, wie der KSC damals.

Halbzeit - 2:0

Pause in Hamburg. Magdeburg kann sich durchaus glücklich schätzen, hier nur mit 0:2 zurückzuliegen.

45.+1 Zwei Minuten extra

Die Uhr tickt, in weniger als zwei Minuten ist Halbzeit.

45' Müller gegen Eggestein

Eggestein will frech an Müller vorbeilegen und rennt dem eigenen Pass nach. Müller riecht den Braten aber und bleibt standhaft. Am Ende lässt sich der St. Paulianer zu einem Offensivfoul hinreißen.

44' Krempicki verliert den Ball

Der Freistoß nach Matanovics Foul landet bei Krempicki. Der hat Probleme mit der Annahme und verliert den Ball letztlich. Ein Nachschuss aus der zweiten Reihe wird abgefälscht und bleibt ungefährlich.

41' Gelbe Karte FC St. Pauli

Matanovic steigt Bittroff auf den Knöchel. Verdiente Gelbe und schon die Dritte für Pauli.

40' Jetzt Mal Magdeburg

Die Gäste haben eine längere Ballbesitzphase. Die Ruhe wird den Gästen gelegen kommen kurz vor der Pause.

38' Reimann hat ihn sicher

Ecke Pauli, die Hereingabe findet den Kopf von Medic, doch Reimann steht gut und sichert den Ball.

35' VAR entscheidet gegen Handspiel

Fast hätte es einen Elfmeter für St. Pauli geben können. In Absprache mit dem Videoassistenten wird aber auf "Kein Handspiel" entschieden.

34' Pauli dominiert

Und es sieht nicht so aus als würde sich in den verbleibenden Minuten der ersten Hälfte daran etwas ändern. Der Dauerdruck auf die Magdeburger Abwehr ist enorm und es könnte hier durchaus noch deutlicher stehen.

33' Wieder Eggestein

Brutal gute Partie des Stürmers, der hier die absolute Torgefahr verkörpert. Irvine legt feinfühlig halbhoch in den Strafraum und Eggestein rutscht um Zentimeter am Ball vorbei bzw. darüber hinweg.

31' Gelbe Karte FC St. Pauli

Kapitän Irvine holt sich 10 Meter vor Magdeburgs (!) Sechzehner Gelb ab. Ebenso unnötig, wie Paqarada vorhin.

30' Latte Eggestein

Der Beweis für die Luftdominanz: Erneut segelt eine Flanke auf Eggesteins Kopf, der mit viel Gefühl köpft - doch der Querbalken verhindert seinen Hattrick.

29' Pauli dominiert die Luft

Bei jeder Flanke der Hausherren hält man ein wenig die Luft an. Jederzeit, so scheint es, kann eine hohe Flanke oder ein Kopfball hier für Gefahr sorgen. Magdeburg wirkt wenig souverän.

27' Gelbe Karte FC St. Pauli

Gerade hat er sich noch am 3:0 versucht, nun sieht Paqarada Gelb nach einem unnötigen Foul im Mittelfeld.

26' Paqarada verzieht

Erst fliegt Daschner unter eine Flanke hindurch, dann bekommt Freistoßspezialist Paqarada den Ball im Rückraum auf den Fuß gelegt. Sein Ball geht zwei Meter rechts vorbei.

24' Trinkpause

Kurze Unterbrechung, bei den Temperaturen brauchen die Spieler Flüssigkeit. Titz wird die Pause sicher nutzen wollen, um nochmal ordentlich auf seine Mannschaft einzuwirken. Bisher ist das leidlich wenig, was Magdeburg hier abliefert.

21' Abschluss Ceka

Magdeburg muss liefern und Ceka nimmt sich einfach mal ein Herz aus der zweiten Reihe. Der Schuss klatscht nahe des rechten Pfostens an die Werbebande.

17' Magdeburger Chance

Erster Abschluss der Gäste. Brünker legt mit dem Kopf quer vor dem Tor auf Krempicki. Aber Irvine eilt noch hinzu und Krempicki so gut bedrängen, dass Torwart Smarsch keine Probleme mit dem Abschluss hat.

14' Tor FC St. Pauli! 2:0

Doppelpack Eggestein. Der Ex-Werderaner zeigt einen guten Laufweg durch den Strafraum und setzt sich im Kopfballduell gegen Cacutalua durch. Reimann ist dran, aber kann den Ball nicht entscheidend ablenken.

14' Brandgefährliche Konter

Wahnsinn, wie blitzschnell Pauli umschaltet. Nur wenige Sekunden und das Spielgeschehen verlagert sich aus der Hälfte des Heimteams an den Magdeburger Strafraum. Die können nur zur Ecke klären. Bittroff klärt aber. Immerhin, die Standards hat der FCM im Griff.

12' Kleine Ruhephase

Der Matchplan der Gastgeber geht komplett auf. Nun nimmt sich die Schultz-Elf etwas zurück, überlässt den Magdeburgern mehr Ballbesitz und wartet auf Konter.

10' Jetzt mal Magdeburg

Durchatmen bei den Gästen, jetzt gibt es mal einen eigenen Angriff auf den Kasten des FCSP. Für den Steilpass an den rechten Pfosten kommt Brünker aber minimal zu spät.

8' Magdeburg fahrlässig

Der FCM kann durchaus seine Zweikämpfe am eigenen Strafraum gewinnen, handelt danach aber zu nervös. Einen Befreiungspass kann Smith 25 Meter vor dem Tor abfangen und schließt ab - verfehlt den Kasten jedoch um mehrere Meter.

7' Ecke Pauli

Der Standard von links wird verlängert und Pauli bleibt am Ball. Nach einigen Dribblings folgt der nächste Abschluss, aber Reimann ist wieder zur Stelle. Der FCM-Keeper ist ein jetzt schon gefragter Mann.

5' Druck ist hoch

Pauli-Coach Timo Schultz wollte den Gegner heute stressen und unter Druck setzen. Das gelingt exzellent und das Führungstor ist die logische Konsequenz.

3' Tor FC St. Pauli! 1:0

Pauli führt durch Eggestein. Der steht links viel zu frei, läuft schnurstracks in den Strafraum und legt gekonnt an Reimann vorbei.

3' Steckpass von Ceka

Nach Dauerdruck von Pauli nun der erste Angriff der Gäste. Ceka will ins Zentrum durchstecken, aber Verteidiger Nemeth ist zuerst am Ball.

1' Anpfiff

Los geht es, die Hausherren haben Anstoß. Pauli arbeitet sich direkt an den gegnerischen Kasten vor und zieht ab - Reimann kann aber locker aufnehmen.

Die Teams betreten den Platz

Beide Mannschaften laufen auf den Rasen des ausverkauften Millerntor-Stadions - gleich gehts hier rund!

Der Unparteiische

Geleitet wird die Partie von Florian Badstübner aus Nürnberg. Es assistieren Philipp Hüwe und Nikolai Kimmeyer sowie Sören Storks am Videobildschirm.

Pauli tauscht drei Mal

Bei Pauli stehen Nemeth, Smith und Matanovic für Fazliji, Aremu und Boukhalfa in der Startelf. Damit sitzt Otto, über dessen Startelfpremiere im Voraus gemutmaßt wurde, erneut auf der Bank.

Fünf neue bei Magdeburg

Nach der letzten Niederlage gegen Kiel tauscht Trainer Titz auf fünf Positionen. Brünker ersetzt Kwarteng, El Hankouri kommt für Gnaka und Bittroff für Sechelmann. Dazu spielen Cacutalua und Scienza für den gesperrten Lawrence und den verletzten Atik.

Magdeburgs Standard-Schwäche

Die letzten Begegnungen des FCM offenbarten eine Schwäche bei gegnerischen Standards. Christian Titz ist sich dessen bewusst und erklärte auf der Pressekonferenz Ansätze, wie seine Spieler das auf dem Platz schnell verbessern sollen.

Intensive Partie erwartet

Beide Trainer bescheinigten sich vor der Partie eine sehr spielfreudige Spielweise und erwarten ein packendes, intensives Spiel.

Risikospiel

Wie die Polizei Hamburg bekanntgab, wird die Partie als Risikospiel eingestuft. Es werde Wert auf eine strikte Trennung der Fans gelegt. Zudem gilt ein Alkoholverbot im Stadion für Nicht-VIPs.

Gender- statt Meisterstern

Der FC St. Pauli wird übrigens mit einem besonderen Trikot auflaufen. An der Stelle, wo bei anderen Teams ein Meisterstern prangt, wird bei St. Pauli ein Genderstern sein. "Für uns ist das mittlerweile Alltag. Man erkennt aber an einigen Meinungsäußerungen in der Genderdiskussion deutlich, wie nötig das Ganze nach wie vor ist", so Paulis Präsident.

FCM ohne Atik!

Das verkündete Magdeburgs Trainer Christian Titz bereits am Freitag auf der Pressekonferenz. Der Spielmacher befinde sich derzeit in der Reha und sei nicht fit für das Spiel. Baris Atik ist seit seiner Verletzung vor mehreren Wochen nie wieder zu 100 Prozent fit gewesen.

Rache für Pokal-Aus

Vergangene Saison sammelte der FCM bittere Erfahrungen gegen St. Pauli. Daheim verlor man in der ersten Pokalrunde mit 2:3 trotz 41(!) Torschüssen und 20 Ecken. Generell gewann Magdeburg noch nie ein Pflichtspiel gegen die Kiezkicker.

Schwieriger Start

Das lässt sich durchaus für beide Mannschaften sagen. Magdeburgs einziger Punktgewinn war ein 3:2 gegen Karlsruhe nach brillantem 3:0-Auftakt. St. Pauli, das letzte Saison noch knapp den Aufstieg verpasste, hat in der Liga bisher in jedem Spiel mindestens zwei Tore gefressen - zuletzt unterlag Pauli mit 1:2 gegen Kaiserslautern.

Duell der Tabellennachbarn

Laut Tabelle haben wir hier ein Duell im unteren Mittelfeld der Tabelle zu erwarten. Pauli als Zwölfter empfängt den 13. Magdeburg. Inhaltlich dürfte das Spiel aber einiges mehr zu bieten haben!

Herzlich Willkommen

Hier startet am Sonntag (14. August) der Liveticker zur Partie 1. FC Magdeburg gegen FC St. Pauli. Anstoß ist 13:30 Uhr.