Ticker

Sonntag | 23.01.2022 | 13:30 Uhr

Fussball 2. Bundesliga

Hannover 96 0:0 SG Dynamo Dresden

Statistik

Hannover 96

Zieler - Dehm, Krajnc, Börner, Hult - Ondoua, Diemers - Teuchert (66. Weydandt), Kerk, Maina (66. Stolze) - Beier

SG Dynamo Dresden

Broll - Akoto, Stark, Ehlers, C. Löwe - Mörschel, Kade - Königsdörffer (77. Becker), Daferner, Drchal (46. Schröter, 87. Giorbelidze) - Borrello (62. Will)

Zuschauer

500

Gelb

Königsdörffer, Börner, Beier

Gelb-Rot

Akoto (85.) wdhl. Foulspiel

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

%" " " " " "" "Für Dixie": Dynamo punktet in Hannover Im ersten Spiel nach dem Tod von Dynamo-Idol Dixie Dörner hat der Fußball-Zweitliga-Aufsteiger aus Dresden mit Glück und Geschick ein 0:0 bei Hannover 96 geholt. Nach abwartendem Beginn erspielten sich die Gastgeber immer wieder Chancen, die aber vom starken SGD- Keeper Broll entschärft oder zu ungenau vergeben wurden. Ein Aufsetzer von Königsdörffer (35.) bedeutete die einzige Dynamo- Gelegenheit der ganzen Partie. In der Schlussphase hatte Dresden Glück bei einer riesigen 96-Chance (73.), die Stolze vergab, und einem zurückgenommenen Elfmeter (83.). Akoto hatte Beier an die Hacken getreten - aber knapp vor dem Strafraum. Gel

O-Ton Schmidt 4

"Vorne hätte ich es mir gewünscht, dass wir es noch besser ausspielen, wenn wir den Ball haben, dass wir die Tiefe besser anlaufen. Unter dem Strich haben wir schon in der einen oder anderen Situation, Glück gehabt, hintenheraus mit dem Elfmeter. Den Punkt nehmen wir mit, der kann noch wertvoll sein."

O-Ton Schmidt 3

"Im weiteren Spielverlauf hat Hannover dann natürlich gute Möglichkeiten gehabt, wir haben auch ansatzweise was gehabt. Die Abwehr und vor der Arbeit mit Heinz Mörschel - sie haben es ganz gut gemacht."

O-Ton Schmidt 2

"Es war ein komisches Spiel, es ist teilweise so dahingeplätschert. Für uns schwierig, wir lieben es, wenn es intensiv ist, wenn Power drin ist, einfach den Gegner unter Druck setzen können, das war heute nicht so, beidseitig."

O-Ton Schmidt 1

Dynamos Trainer Alex Schmidt sagte: ""Das Positivste heute ist das Ergebnis, mit der Leistung heute sind wir nicht so zufrieden, wobei wir uns jetzt auch nicht entschuldigen, dass wir hier einen Punkt mitnehmen."

O-Ton Dabrowski 2

"Heute war das Manko, dass wir uns nicht mit einem Tor belohnt haben. Ich glaube, es wäre hochverdient gewesen, das Spiel zu gewinnen."

O-Ton Dabrowski 1

Hannovers Trainer Christoph Dabrowski sagte: "Wir haben in den vergangenen drei Spielen kein Gegentor bekommen, wir sind defensiv sehr stabil. Wir haben heute keine Torchance zugelassen. Ich sehe eine klare Entwicklung unseres Offensivspiels."

O-Ton Y. Stark

Mit dem Ergebnis ist Dynamo-Kapitän Yannick Stark zufrieden, in der Hinrunde habe man solche Partien oft noch verloren. Beim Spiel der Schwarz-Gelben sieht er allerdings auch Verbesserungsbedarf.

Tabelle

Da bleibt Dresden vor Hannover und hat nun neun Zähler Vorsprung auf Aue auf dem ersten Abstiegsplatz. Und sieben auf Sandhausen aus dem Relegationsplatz, die spielen aber noch einmal, in Karlsruhe nämlich.

Nach zuletzt sieben Niederlagen in acht Auswärtsspielen wieder ein Punkt für Dynamo.

Angesichts von 6:16-Torschüssen kann Dynamo mit dem Remis sehr gut leben. Offensiv brachte man nicht viel zustande, die Abwehr und vor allem Keeper Broll sorgten heute für den Punktgewinn.

Abpfiff

Ende in Hannover: Dynamo holt mit dem 0:0 einen Zähler. Der Zweck heiligt die Mittel. Bei der scheinbaren Elfmeterszene hatte man auch das Glück des Tüchtigen.

90.+4

Wieder Broll, gefoult in der Luft vom langen Weydandt.

90.+2

Noch einmal ein langer Ball links auf Börner, dessen Kopfball sich aber Broll im kurzen Eck schnappt.

90' Nachspielzeit

Vier Minuten.

90'

Noch einmal macht Hannover Druck, aber Dynamo kann immer wieder abwehren.

87' Wechsel Dynamo Dresden

Giorbelidze für Schröter. Der kam erst zur Pause.

86' Freistoß

Der geht von Diemers, abgefälscht, knapp drüber.

85' Gelb-Rote Karte Dynamo Dresden!

Gelb-Rot gibt es für Akoto, der schon Gelb gesehen hatte. Da hatte der Referee zur Sicherheit noch die Videobilder abwarten wollen.

85' Kein Elfmeter!

Der Kontakt war direkt vor dem Strafraum!

84' Videobeweis!

Wo war der Kontakt? War er schon vor dem Strafraum? Das wird gecheckt.

83'

Kerk steht bereit, im Pokal traf er.

83'

Es war keine Absicht, aber er traf ihn halt.

83' Elfmeter Hannover 96!

Elfmeter für die Gastgeber, Akoto lief Beier in die Hacken.

79' Wieder Broll

Beier links gegen Becker, seine Hereingabe an den Fünfer will Weydandt verwerten, aber Broll rettet, indem er Kopf und Kragen riskiert.

77' Wechsel Dynamo Dresden

Becker für Königsdörffer.

77'

Noch einmal muss Dynamo defensiv aufpassen. Sie können aber klären.

74'

Hannover hatte im Mittelfeld zuvor zweimal Spielkunst aufblitzen lassen, Dynamo begann keinen Zugriff. Das war wirklich Dusel für die Sachsen.

73' Riesenglück Dynamo!

Puh, Kerk spielt Stolze frei, der geht an Broll vorbei und berührt dann den Ball einmal zu heftig - so landet die Kugel im Toraus, da hätte er nur noch den Ball ins leere Gehäuse bugsieren müssen!

72' Gelbe Karte Hannover 96

Für Beier nach einem taktischen Foul.

72'

Eine Linksflanke fliegt durch den Dynamo-Strafraum an allen vorbei, auch am langen Weydandt, der gegen Gladbach noch überraschend beginnen durfte.

71'

Es geht weiter für Ehlers.

70'

Ehlers am Boden nach einem Zweikampf mit Weydandt, der ihn da am Bein getroffen hatte. Ehlers wird heute übrigens 21.

69'

Mit frischen Kräften, unter anderem kommt der Ex-Erfurter Stolze, will Hannover hier neue Impulse setzen.

66' Wechsel Hannover 96

Stolze für Maina.

66' Wechsel Hannover 96

Weydandt für Teuchert.

65'

Dynamo nun gleich zweimal mit dem Ball und relativ viel Platz, aber die Zuspiele in die Spitze, jetzt gerade von Mörschel, sind viel zu ungenau.

64'

Wird Hannover langsam müde nach dem Pokalspiel? Dresden gerade das aktivere Team.

62' Wechsel Dynamo Dresden

Will für Borrello.

59'

Positiv ist, dass Dynamo nun mehr für die Offensive tut.

57'

Nun auch gerade, drei sind im Strafraum von Hannover, aber Löwe kann mit rechts offenbar nicht gut genug flanken, er legt sich den Ball nach links und passt zu Borrello, der dann wieder verstolpert.

56'

Dynamo bemüht sich um mehr offensive Akzente, aber es geht kaum einmal mit Tempo nach vorne. Immer wieder Missverständnisse und technische Unsauberkeiten.

55' Kopfball Hannover

Nach Kerl-Freistoß von links köpft Ondoua - Broll ist da und pariert.

54' Gelbe Karte Dynamo Dresden

Gelb für Akoto nach einem unbeabsichtigten Schlag mit dem Ellenbogen.

51' Gelbe Karte Hannover 96

Gelb für Hannovers Kapitän Börner, der da gegen Borrello sehr rustikal zu Werke geht. Die Fünfte für Börner.

50'

Ein ganz starker Konter, vertikal und schnell nach vorne, wieder mit einem Hackentrick, Dynamo hatte im Strafraum den Ball verloren und lief dann hinterher.

49' Wieder Hannover

Nach einem Konter verzieht Teuchert, der da von links den langen Pfosten ins Auge genommen hatte.

47'

Schröter geht nach rechts, Daferner und Borrello nun im Sturm.

46' Wechsel Dynamo Dresden

Schröter für den blassen Drchal.

46' 2. Hälfte

Es geht weiter.

Offensiv muss Dresden eine Schippe drauflegen: 0,96 : 0,07 heißt der Wert der "Expected Goals". 1:0 könnte es hier also gut und gerne stehen.

Halbzeit

Pause in Hannover. Aufgrund des Chancenplus der Gastgeber kann Dynamo mit dem 0:0 sehr gut leben.

45' Nachspielzeit

Eine Minute.

44' Nächste Chance 96

Nach Broll-Fehlpass kann Dehm auf und davon gehen rechts, aber sein Pass in die Mitte fliegt an Freund und Feind vorbei. Schrecksekunde für Dresden. Gut gegangen.

43'

Die Ecke bringt nichts ein. Hannover kann klären.

42' Konter Dynamo

Nach einem Fehlpass kann Borrello abgehen, aber er hat keine richtig gute Anspielstation dann vorne. Es gibt immerhin Ecke.

41' Kerk

Wieder geht es zugig nach vorne, Kerk verzieht dann am Ende von der Strafraumgrenze. Dynamo zu passiv in dieser Phase.

40'

Dynamo wird nun in die eigene Hälfte gedrängt.

40' Glück für Dynamo

Wieder die Gastgeber: Nach einem Zuspiel von rechts nimmt Teuchert den Ball an und zieht in einer Bewegung dann von der Strafraumgrenze ab - knapp links vorbei.

37'

Nach gleich zwei Hackentricks kann Dehm von rechts abziehen - knapp drüber.

35' Chance SGD

Da ist die erste Dynamo-Chance: Borrello spitzelt den Ball nach einem Abwehrversuch rechts zu Königsdörffer - der U20-Nationalspieler zögert nicht lange und zieht aus 19 Metern halbrechts ab - Zieler kann den Aufsetzer aber abwehren!

33' Gelbe Karte Dynamo Dresden

Für Königsdörffer nach einem unfairen Tackling gegen Hult im Mittelfeld.

33'

Dynamo kommt im Angriff über Ansätze nicht hinaus.

32'

Hannover versucht es mit Pässen in die Schnittstelle.

31'

Beide Teams, Hannover hat erst 15 Tore erzielt, davon ganze sechs zuhause, tun sich offensiv aber doch eher schwer.

29' Wieder Broll

Nach Steilpass von Diemers auf Beier kommt Broll heraus und lässt sich vom 19-Jährigen nicht überwinden und rettet.

26' Halbchance

Akoto läuft nach vorne, dann geht es über links wieder in die Mitte. wo aber Drchal zu lange braucht, um abzuschließen. Hannover kann klären.

22'

Broll ist etwas angeschlagen, weil er danach von Mörschel getroffen worden ist. Bei dessen Rettungsversuch. Der Ball schien da kurz frei zu sein. Es geht aber zunächst weiter für Broll, der seinen Vertrag ja in dieser Woche verlängert hat.

21' 1. große Chance

Dynamo-Torwart Broll mit einer ganz starken Reaktion! Nach Hult-Zuspiel war Maina frei und konnte von halblinks abziehen, scheitert aber am Keeper, der da das kurze Eck zumacht.

15'

Erster offensiver Ansatz bei Hannover, aber ein Ball von der rechten Seite gerät zu scharf für Regisseur Kerk, der in der Mitte zu spät kommt.

13'

Dresden mit offensiven Ansätzen, aber es fehlt noch der letzte Pass.

9' Erster Abschluss

Von Dynamos Top-Torschützen Dafener, dessen 25-Meter-Versuch drüber fliegt.

7'

Stark ist in die Innenverteidigung gerückt. Vor ihm Mörschel und Kade, Borrello ist die einzige nominelle Spitze, wird aber unterstützt von einem offensiven Dreier-Mittelfeld.

7'

Die Anfangsphase ist ausgeglichen.

3' Am Boden

Akoto liegt nach einem Zweikampf mit Amdoua am Boden.

1' Anpfiff

Es geht los.

Gedenkminute

Zunächst gibt es eine Gedenkminute für Hans-Jürgen "Dixie" Dörner.

"Für Dixie"

So heißt es heute bei Dynamo Dresden. Das hat der Klub auch via Twitter eben veröffentlicht. Ein Sieg als kleines Trostpflaster.

Hannovers Trainer Dabrowski sagt: "Dynamo spielt wild und will uns unter Stress setzen, da müssen wir aufpassen".

Zuschauer

500 dürfen heute herein, nach der Niedersächsischen Corona- Verordnungsvorgabe. Da der Klub "seinen Verpflichtungen gegenüber den Partnern und Sponsoren wenigstens teilweise nachkommen will", werden die Tickets vor allem an diese vergeben.

Drei Änderungen

Insgesamt gibt es drei Ändderungen: Auch Diemers und Teuchert starten neu für Dominik Kaiser (Ex-RB-Leipzig) und Mittelstürmer Weydandt, die beimd 3:0 gegen M'gladbach im DFB-Pokal noch in der Anfangself standen.

Bitterer Ausfall bei 96

Ausgerechnet der Kapitän, ein gebürtiger Dresdner mit Dynamo- Vergangenheit, muss passen: Marcel Franke fehlt wegen eines Corona-Falls im privaten Umfeld. Für ihn rückt der Slowene Luka Krajnc in die Startelf.

SGD-Trainer Schmidt könnte auf eine Dreierkette setzen und Mörschel zu Stark ins defensive Mittelfeld ziehen. Oder Stark rutscht nach hinten in die Abwehr. Auf eine entsprechende Frage mochte Schmidt bei der Pressekonferenz nichts sagen.

Eine Änderung bei Dynamo

Für den gesperrten Abwehrchef Sollbauer kommt Heinz Mörschel, der eigentlich als Mittelfeldspieler gilt.

Dabrowski und Dörner

Deren Trainer Christoph Dabrowski hat Dixie Dörner in dessen Zeit bei Bundesligist Werder Bremen kennengelernt, als er von ihm immer wieder mal aus der 2. Mannschaft nach oben hinzugezogen wurde.

Hannover wird auf seine schwarzen Hosen diesmal verzichten.

Andenken an Dixie Dörner

Dynamo wird heute ganz in schwarz auflaufen, zu Ehren vom verstorbenen Dixie Dörner. Beim Warmmachen tragen die Spieler Jerseys mit Dörners Konterfei und seiner Rückennummer drei.

Dynamo muss auf den gelbgesperrten Abwehrchef Sollbauer verzichten. Insgesamt hofft Trainer Schmidt auf mehr Konstanz als in der Vorrunde. Vor allem auswärts lief zuletzt nicht viel zusammen.

Schmidt über Dixie Dörner

Auf der Pressekonferenz vor dem Fußball-Zweitliga-Spiel von Dynamo Dresden gegen Hannover 96 äußerte sich Dynamo-Trainer Alexander Schmidt zum Tod von SGD-Legende Dixie Dörner und sagte der Familie "herzliches Beileid".

Hannover 96

Deutlich besser ist die Stimmung bei Hannover 96, spätestens nach dem DFB- Pokal-Erfolg über Borussia Mönchengladbach segelt das Team auf einer Erfolgswelle.

Gedenkstätte

Mit einer temporären Gedenkstätte erinnert Dynamo an sein Idol, das auch im Aufsichtsrat des Klubs saß.

Er bestritt 100 Länderspiele und wurde 1976 Olympiasieger in Montreal. Der spätere Ehrenspielführer lief zwischen 1969 und 1986 wettbewerbsübergreifend 558 Mal für Dynamo auf und erzielte dabei 101 Tore. Er wurde mit der SGD fünfmal Meister und fünfmal Pokalsieger.

Dixie Dörner gestorben

Schock am Mittwoch bei Dynamo: Legende Dixie Dörner ist im Alter von 70 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Er war der eleganteste Spieler des Ostens. Als Libero so etwas wie der Spielgestalter.

SGD live hören

Am Sonntag um 13:30 Uhr geht es los. Wir übertragen die Partie komplett im Audiostream und im Live-Ticker.

Hallo

und herzlich willkommen zum Fußball- Zweitliga-Spiel der SG Dynamo Dresden bei Hannover 96.