Ticker

Sonnabend | 13.11.2021 | 13:00 Uhr

Fussball FSA-Pokal

Romonta Amsdorf 0:2 (0:1) 1. FC Magdeburg

Statistik

Tore

0:1 Ceka (44.), 0:2 Schuler (68.)

Romonta Amsdorf

Tretropp - Butzmann, Paulik, Uhlmann - Hotopp, Odovic, Teuscher, Willer (63. Dose) - Gründler (85. Körtge), Schock (73. Siedler), Stache

1. FC Magdeburg

Leneis - Rorig, Rieckmann, Bell Bell (58. Nouwame) - Krempicki (77. Ike), A. Müller, Condé - Ceka, Granatowski (71. Hoch) - Brünker (87. Reimann), Schuler (87. Kruth)

Zuschauer

488

Gelb

Hotopp

Ticker zum Konferenz-Ticker

Abpfiff

Ende in Amsdorf: Ohne die ganz großen Probleme setzt sich der 1. FC Magdeburg beim Sechstligisten Romonta Amsdorf durch. Damit steht der Drittliga-Tabellenführer im Halbfinale.

88' Kuriose Wechsel

Mit Kurt und Reimann kommen nun zwei Torhüter - als Feldspieler. Reimann mit der Nr. 1 ... da fällt einem spontan der Argentinier Osvaldo Ardiles ein, der trug die doch auch, bei der WM 78, glaube ich. Gibt es aber auch nicht alle Tage.

78'

488 Zuschauer sind heute hier mit dabei.

68' Tor 1. FC Magdeburg!

Schuler erhöht, nach klasse Vorarbeit über links von Condé schlenzt der Ex- Schalker die Kugel ins lange Eck.

67'

Magdeburg nun wieder am Drücker.

65'

Ein paar Freistöße nun um den Strafraum von Amsdorf herum. Eben, be einem Foul an Schuler, wollte der FCM einen Elfmeter haben, aber Referee Albert Lehmann sah da kein Foul direkt auf der Strafraumlinie.

55' Romonta 2x

Bei einem riskanten Rückpass von Rorig klärt Leneis mit Mühe. Direkt danach Platz über links - Gründlers Hackenversuch misslingt.

53' Starke Parade

Von Romonta-Keeper Tretropp bei einem Knaller von Condé.

52'

Ein Ceka-Freistoß geht aus 19 Metern über die Mauer, aber auch klar am Kasten von Amsdorf vorbei.

46' 2. Hälfte

Es geht weiter.

45' 0:1

Schulers Versuch bleibt hängen, aber dann bringt ein Schnittstellenpass von Granatowski Ceka ins Spiel, und der lässt sich aus Nahdistanz die Chance nicht entgehen.

44' Tor 1. FC Magdeburg!

Da ist doch noch die Führung für den FCM. Ceka trifft.

40'

Leneis muss da weit herauskommen, um vor Stache zu klären. Das hätte richtig gefährlich werden können.

36' Zweite gute Chance FCM

Durch Ceka, der da auch noch im Strafraum körperlich angegangen wurde, aber nicht fällt.

33' Knapp drüber

Ein Schuss von Condé von halblinks.

21'

Brünker mit der bis dahin besten Chancen, aber er scheitert aus spitzem Winkel an Keeper Tretropp.

20'

Kleine Druckphase des Außenseiters aus Amsdorf.

18'

Ein Brünker-Abschluss gerät zu drucklos. Keine Mühe für Tretropp.

18'

Romonta Amsdorf steht massiv hinten drin. Amsdorf ist übrigens ein Ortsteil der Gemeinde Seegebiet Mansfelder Land. Romonta ist der weltweit größte Hersteller von Montanwachs.

16'

Noch keine Tore, aber Magdeburg ist hier immer wieder am Zug und arbeitet an der Führung.

1' Anpfiff

Es geht los, mit leichter Verspätung.

Ohne elf Akteure

Beim FCM sind gleich elf Spieler verletzt oder angeschlagen, darunter auch Stammspieler wie Tobias Müller, Atik oder Bittroff. Augen zu und durch heißt es dann heute vor allem.

Der Drittligist ist beim Sechstligisten natürlich klarer Favorit. Auch sehr ersatzgeschwächt. Nicht zu vergessen: Der FCM ist Tabellenführer der 3. Liga.

Leneis im FCM-Kasten

Magdeburg startet mit Benjamin Leneis im Tor. Kurios: Gleich drei Torhüter sitzen auf der Bank, darunter auch die etatmäßige Nr. 1, Dominik Reimann.

Amsdorf startet durchwachsen

Der Gastgeber steht nach 14 Spieltagen und 15 Punkten auf Platz sieben in der Verbandsliga Süd. Zuletzt gab es für das Team von Farih Kadic ein 1:1-Unentschieden gegen Blau-Weiß Dölau

FCM in der Liga auf Kurs

Mit zehn Siegen aus 15 Spielen hat Magdeburg die Drittligaspitze inne. Das Team von Christian Titz gilt als vielversprechender Aufstiegskandidat. Gut möglich, dass am Samstag gegen Amsdorf einige etablierte Stammkräfte eine Regenerationspause erhalten.

Magdeburg Titelverteidiger

Im "inoffiziellen" Endspiel im Mai siegte der FCM nach packenden 90 Minuten gegen den Halleschen FC. Mit 12 Titeln sind die Magdeburger zudem Rekordsieger im Landespokal.

Auch Amsdorf mit klarem Erfolg

Verbandsligist Amsdorf sorgte im Duell mit Merseburg nach einer starken zweiten Halbzeit für klare Verhältnisse. Binnen 22 Minuten erzielte man vier Treffer und brachte den am Ende ungefährdeten Einzug ins Viertelfinale unter Dach und Fach.

FCM spaziert ins Viertelfinale

Der Favorit gab sich im Achtelfinale keine Blöße. Gegen Verbandsligist Haldensleber SC sprang ein ungefährdeter 5:0-Erfolg heraus. Ein frühes Traumtor von Henry Rorig ebnete den Magdeburgern den Weg.

FCM im Pokal live

Großes Los für Verbandsligist Romonta Amsdorf. Im Viertelfinale des Landespokals geht es gegen den amtierenden Titelverteidiger und derzeitigen Drittliga-Spitzenreiter aus Magdeburg. Wir sind live dabei!