Ticker

Sonnabend | 21.08.2021 | 13:30 Uhr

Fussball Regionalliga Nordost

ZFC Meuselwitz 1:3 (1:1) FC Carl Zeiss Jena

Statistik

Tore

1:0 Hansch (21.), 1:1 Albert
(33./Eigentor), 1:2 Eisele (60.), 1:3
Eisele (71.)

ZFC Meuselwitz

Guderitz - Albert, Moritz, Müller, Miatke (33. Raithel) - Trübenbach (66. Weinert), Zintsch, Jahn, Kadric - Hansch (66. Förster), Jagupov (5. Stenzel/66. Bürger)

FC Carl Zeiss Jena

Müller - Hoppe, Strietzel, Slamar, Stauffer - Krauß (56. Prokopenko), Langer (82. Bergmann), Bürger (70. Schau), Oesterhelweg - Wolfram, Eisele (82. Dedides)

Zuschauer

781

Gelb

Förster - Strietzel, Schau

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Der FC Carl Zeiss Jena hat das Thüringenduell beim ZFC Meuselwitz verdient mit 3:1 gewonnen. Nach dem nunmehr dritten Sieg in Folge darf das Team von Trainer Dirk Kunert nun weiter nach oben schielen. Der ZFC dagegen muss sich langsam Gedanken machen. Dabei begannen die Gastgeber gut, führten durch einen Treffer von Florian Hansch verdient. Dann aber kam Jena besser rein, Albert unterlief beim Ausgleich ein Eigentor. Nach dem Wechsel hatte zunächst Meuselwitz die etwas besseren Chancen, bevor Eisele zustach. Nach einer Ecke köpfte der Stürmer aus Nahdistanz ein. Beim dritten Tor kam Eisele vor dem zögerlichen Keeper Fabian Guderitz mit dem Kopf an den Ball.

Fabian Eisele: "Nicht leicht"

Er war mit seinen zwei Toren erneut der Matchwinner des FC Carl Zeiss Jena. Doch Fabian Eisele will seine Leistung nicht über die der Mannschaft stellen. Leicht sei es auch in Meuselwitz nicht gewesen.

Florian Hansch

Florian Hansch freut sich über seinen ersten Treffer, der aber nutzlos blieb. Man sei nicht geil genug auf dem Platz, lasse den Gegner zu oft kombinieren und viel zu viele Räume.

Abpfiff

Es ist alles gesagt. Jena reicht eine durchschnittliche Leistung gegen einen ZFC, der in dieser Verfassung ein Kandidat für die Oberliga ist.

90' Nachspielzeit

Fünf Minuten sind angezeigt, die sind jetzt fast rum. Jena darf sich über den dritten Sieg in Folge freuen.

90' Kadric verletzt

Kadric wird von zwei Betreuern gestützt. Der dritte Verletzte beim ZFC.

90' Gelbe Karte CZ Jena

Schau unterbindet einen ZFC-Konter.

88' Fahrlässig

Prokopenko marschiert in Richtung Meuselwitzer Strafraum. Dann ein Pass ins Leere. Jena fahrlässig, aber es gibt auch keine Gegenwehr mehr.

85' Hier passiert nix mehr

Jena lässt eine dicke Konterchance liegen. Beim ZFC kommt nix mehr. Da fehlt aber auch die Spritzigkeit.

82' Wechsel CZ Jena

Dedides für Eisele

82' Wechsel CZ Jena

Bergmann für Langer

77' Jena jetzt ganz locker

Nach der Führung ist Jena richtig im Spiel, macht das ganz locker. Der ZFC ist völlig von der Rolle. Da geht gar nichts. Diese Mannschaft ist ein Fall für den Psychologen.

71' Tor CZ Jena!

Ein Freistoß aus dem Halbfeld, Guderitz kommt halbherzig raus. Eisele bedankt sich und köpft ins rechte Ecke ein.

70' Wechsel CZ Jena

Schau für Bürger

68' Gelbe Karte Meuselwitz

Förster führt sich mit einem Foul ein. Gibt Gelb.

68' Wechsel Meuselwitz

Bürger für Stenzel

67' Wechsel Meuselwitz

Weinert für Trübenbach

66' Wechsel Meuselwitz

Förster für Hansch

66' Gelbe Karte CZ Jena

Strietzel hält gegen Trübenbach.

65' Wieder Ecke für Jena

Raithel hatte im letzten Moment geklärt. Die Ecke kommt von links und wird diesmal abgewehrt.

64' Kommt eine Reaktion

Fünf Mal kam der ZFC zuletzt nach Rückstand nicht zurück. Jetzt versuchen sie es. Die Führung für Jena kam jetzt eher überraschend.

60' Tor CZ Jena!

Nach der Ecke von links steht Eisele ganz frei und köpft aus fünf Metern ins rechte Eck ein.

58' Wechsel CZ Jena

Prokopenko für Krauß

56' Nächster Schuss

Jahn mit einem tollen Schuss aus halblinker Position, Müller macht sich lang. Jetzt die Ecke für Meuselwitz.

55' Guter Angriff

Meuselwitz über die linke Seite, sieht gut aus, der Schuss von Raithel geht dann aber zwei Meter rechts vorbei.

53' Krauß fummelt zu lange

Eigentlich eine gute Chance für Jena, aber dann wird im Strafraum zu viel gefummelt. Meuselwitz jetzt aber mit zu vielen weiten Bällen.

51' Konter ZFC

Trübenbach wird auf der linken Seite geschickt, legt sich dann den Ball ein wenig zu weit vor und trifft aus spitzem Winkel schließlich das Außennetz.

48' Wie gewonnen

Zintsch erobert den Ball, um ihn dann nach einem 20-Meter-Lauf in die Beine eines Jenaers zu spielen.

46' Anpfiff

Die zweite Halbzeit läuft.

Mannschaften kommen

Das wird sicher jetzt die Frage sein. Wer kommt besser rein? Bleibt Jena dran? Wechsel gibt es wohl erstmal keine.

Halbzeit

Eine rassante Partie über weite Strecken auf der Glaserkuppe. Meuselwitz hatte zunächst die besseren Chancen, führte nicht unverdient. Danach kam Jena immer über rechts besser rein und zum Ausgleich.

45' Guderitz

Wieder Jena und wieder Oesterhelweg, Guderitz holt den Ball aus dem linken Eck.

45' Die rechte Seite

Jena wird es einfach gemacht, Stauffer und Oesterhelweg kommen immer wieder zur leichten Flanke. Jetzt wird Stauffer geblockt. Der ZFC sehnt den Halbzeitpfiff herbei.

41' Zerfahrene Partie

Meuselwitz nach dem Gegentore verunsichert, Jena aber auch mit einigen technischen Fehlern. Aber die Gäste sind jetzt hier Herr im Haus.

36' Jena bleibt dran

Immer über rechts wird es bei Jena gefährlich, Eisele wird gerade noch von Müller gebremst. Bei der Ecke fliegt Guderitz am Ball vorbei. Gibt noch eine.

34' Tor CZ Jena!

Jena hat zu viel Platz, Langer zieht aus 14 Metern ab, Albert will noch klären und trifft ins eigene Tor.

32' Wechsel Meuselwitz

Miatke mit einer Zerrung, dafür jetzt Fabian Raithel.

28' Ecke Jena

Bringt nichts ein. Jena wirkt etwas verunsichert jetzt.

25' Leben in der Hütte

Ein richtig munteres Spiel, beide haben hinten ihre Probleme. So gibt es einige gute Chancen. Die Führung ist nicht mal unverdient.

21' Tor Meuselwitz!

Wieder der ZFC, Hansch wird auf der rechten Seite freigespielt und läuft und läuft und schiebt eiskalt ins linke Eck ein.

20' Nächste Top-Chance

Die Ecke kommt und Hansch köpft. Müller ist im linken Eck und klärt. Auf der anderen Seite brennt es dann im Meuselwitzer Strafraum.

19' Riese für Müller

Toller Angriff des ZFC, Kadric spielt Müller frei, der aus fünf Metern den Ball nicht reinbringt. Wahnsinn!

17' Weiter Ball

Stenzel mit dem weiten Ball in den Lauf von Trübenbach, der aber abbremst, so kann Jenas Müller problemlos klären.

13' Der Müller

Weiter Ball von Albert und Jenas Keeper hat große Probleme, bekommt den Ball gerade so über die Querlatte. Nach der Ecke köpft Müller drüber.

11' Fast ein Eigentor

Stauffer auf der rechten Seite mit der scharfen Eingabe, der Meuselwitzer Zintsch will klären und haut den Ball aus zwölf Metern knapp über den eigenen Kasten.

8' Riese für Jena

Osterhelweg rechts durch, in der Mitte schießt Wolfram aus acht Metern. Starker Reflex von Guderitz.

6' Wechsel Meuselwitz

Geht nicht mehr bei Jagupov, sieht nach einer Bänderverletzung aus. Stenzel kommt.

4' Pressschlag

Jagupov bliebt nach einem Pressschlag liegen. Das rechte Knie - sieht nicht gut aus. Aber jetzt steht er doch wieder.

3' ZFC

Jahn ganz flott auf der linken Seite zur Grundlinie. Die Flanke erwischt Hansch mit dem Kopf nicht ganz.

1' Anpfiff

Jena hat angestoßen.

Beide Mannschaften kommen

800 Zuschauer dürften es sein, sicher 300 aus Jena darunter.

Schiedsrichter

Lars Albert ist heute der wichtige Mann auf dem Platz.

Jena mit drei Wechseln

Schau, Prokopenko und Lange erstmal auf der Bank.

Tuncer und Förster raus

ZFC: Florian Hansch wird für Benjamin Förster heute in der Startelf stehen. Firat Tuncer erhält eine Denkpause.

Willkommen aus Meuselwitz

Strahlender Sonnenschein auf der Glaserkuppe, der Rahmen für das Thüringenduell stimmt. Wir melden uns gleich mit den Aufstellungen.

Jena-Coach warnt vorm ZFC

Jenas Coach Dirk Kunert warnt vor dem angeschlagenen Boxer: "Der ZFC hat zwar eine Negativserie, aber wenn man sich die Spiele im Einzelnen anschaut, sieht man auch, wie knapp das jeweils war. Wir jedenfalls wissen um die Schwere der Aufgabe."

Jena fast mit voller Kapelle

Personell hat der FC Carl Zeiss Jena fast die Qual der Wahl, nur Burim Halili fehlt wegen muskulären Problemen.

Pinder hat noch Lust

An einen Rücktritt denkt der Meuselwitzer Trainer nicht: "Das wäre Fahnenflucht. es läuft aber gerade in die falsche Richtung. Gegen Jena setzt auf uns niemand einen Pfifferling. Vielleicht liegt darin auch die Chance."

Eckardt fehlt weiter

Klar ist bereits: René Eckardt, der in der aktuell so prekären Situation so wichtig wäre, wird auch gegen seinen alten Verein nicht zum Einsatz kommen. Bei ersten Einheiten mit der Mannschaft verhärtete sich sein Muskel. Fraglich ist auch Tobias Becker (Knie).

Denkpause für Tuncer

Nach den vielen spielentscheidenden Fehlern in den letzten Spielen soll Innenverteidiger Firat Tuncer am Samstag nicht in der Startelf stehen. Auch im Sturm will Coach Holm Pinder auf neues Personal setzen.

Jena kommt in Schwung

Langsam haben sich die Jenaer aufgerappelt. Zuletzt gab es einen Sieg in Eilenburg und am Dienstag ein mühsames 2:1 gegen Germania Halberstadt.

Pleite in Rathenow

Der negative Höhepunkt am Mittwochabend: Bei Mit-Kellerkind Optik Rathenow gab es eine 1:2-Niederlage.

René Eckardt

Das Jenaer Urgestein könnte sicher den Meuselwitzern helfen, fehlt aber seit dem ersten Spieltag - das wurde noch 1:0 gegen Lichtenberg gewonnen. Derzeit reicht es nur zu Laufeinheiten. Ein Einsatz ist mehr als fraglich.

Nach Rückstand stets verloren

Es ist eine beängstigende Bilanz. Die Meuselwitzer haben es in fünf Spielen nie geschafft, nach einem Rückstand noch einmal in die Partie zurückzukommen. Das ist auch nicht mehr mit Pech zu beschreiben. Es herrscht nach einem Gegentor die totale Verunsicherung und es ist - trotz vieler erfahrener Spieler trotz vieler erfahrener Spieler - keiner da, der die Mannschaft aufrüttelt. keiner da, der die Mannschaft aufrüttelt.

Herzlich willkommen

zum Thüringenduell zwischen dem ZFC Meuselwitz Meuselwitz und dem FC Carl Zeiss Jena. Ungleicher könnten die Vorzeichen nicht sein - Jena nach zwei Siegen langsam auf Kurs, beim ZFC herrscht nach fünf Pleiten Alarmstimmung.