Ticker

Mittwoch | 23.09.2020 | 16:30 Uhr

Fussball Regionalliga Nordost

BSG Chemie Leipzig 0:2 (0:1) FC Carl Zeiss Jena

Statistik

Tore

0:1 Verkamp (17.), 0:2 Düzel (90.+4)

BSG Chemie Leipzig

Bellot - Wajer (67. Nikolajewski), Karau, Halili, B. Schmidt (46. Boltze), Surek (81. Luis) - Wendschuch (46. Fassbender), Reinhard (67. Kirstein), Bury - Petracek, Mvibudulu

FC Carl Zeiss Jena

Sedlak - Wolf, Grösch, Müller, Lange - Oesterhelweg (64. Stauffer), Steinherr (77. Bock), Eckardt (77. Fiedler), Schau, Bergmann - Verkamp (86. Düzel)

Zuschauer

2.300

besondere Vorkommnisse

Chemie-Coach Jagatic sieht Gelb (87.)

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Nun ist es passiert: Die BSG Chemie Leipzig hat die erste Saison- Niederlage gegen den FC Carl Zeiss Jena kassiert. Viele Chancen für die Grün-Weißen reichten nicht, um den Lauf der Thüringer zu stoppen, die mit 2:0 im Alfred-Kunze-Sportpark ihren dritten Sieg in Folge feierten. In der 17. Minute bekamen die Leutzscher Jenas Verkamp nicht in den Griff, der den Ball an Chemie- Keeper Bellot vorbei ins Tor spitzelte. Danach spielte fast nur noch die BSG, die durch Bury, Karau und Mvibudulu (42./44./45.) große Chancen hatte. FCC-Schlussmann Sedlak verhinderte mit Glanztaten den Ausgleich. Das 0:1 hielt bis in die Schlussphase. Chemie versuchte alles, doch Fassbender und Mvibudulu trafen nur das Außennetz. Mit der letzten Aktion gelang Düzel das 2:0 – der Ball kullerte ins leere Chemie- Tor.

O-Ton Jagatic (BSG-Coach)

"Wir haben unsere Torchancen nicht genutzt, so ist halt der Fußball. In der zweiten Hälfte spielen wir auf ein Tor, Jena setzte die Nadelstiche. Ich habe dann aufgehört zu zählen, wie viele Möglichkeiten wir hatten. Wir bereiten das Ganze noch einmal nach, analysieren das Spiel und dann haken wir es ab."

O-Ton Kunert (FCC-Coach)

"Heute bin ich absolut zufrieden. Die Jungs haben alles reingeworfen. In der zweiten Hälfte machte Chemie Druck, wir mussten viel verteidigen. Zum Schluss hatte Chemie noch zwei gute Möglichkeiten, die Sedlak klasse verhinderte. Und dann kam unser Lucky Punch."

O-Ton Mvibudulu (Chemie)

"Heute hat uns die Effizienz gefehlt. Wir haben alles versucht, der Ball ist einfach nicht reingegangen. Gott sei Dank ist das nächste Spiel (Viktoria Berlin, d.Red.) nicht mehr so lange hin. Da wird der Ball hoffentlich wieder reingehen."

Abpfiff / Endstand 0:2

Mit dem Schlusspfiff macht Jena noch das 2:0. Für Chemie die erste Saison-Niederlage, für Jena der dritte Sieg in Folge.

90+4 Tor CZ Jena! 0:2

Der Kasten ist leer und ein Ball von Düzel kullert über die Linie. 2:0 für Jena - und Schluss.

90+3 FCC-Held Sedlak

Sedlak verhindert den Einschlag - Kirstein hat volley abgezogen.

90+1 Wieder Außennetz

Mvibudulu trifft auch das Außennetz - unglaublich.

90' Zugabe

Drei Minuten Nachschlag.

90' Fassbender Außennetz

Fassbender versucht es aus spitzem Winkel - ans Außennetz.

87' Gelbe Karte BSG Chemie Leipzig

Gelb für Trainer Jagatic.

87' Gelbe Karte BSG Chemie Leipzig

Gelb für Petracek.

86' Wechsel CZ Jena

Düzel kommt für Verkamp.

85' Chemie kämpft

Chemie versucht es mit allen Mitteln, hier noch den Ausgleich zu erzielen.

84' Mvibudulu fällt

Mvibudulu geht nach einem Schwenk im Strafraum der Jenaer zu Boden. Kein Elfer.

83' Sedlak klärt

Fassbender setzt sich klasse durch, versucht es selbst und scheitert an Sedlak.

81' Wechsel BSG Chemie Leipzig

Luis kommt für Surek.

77' Wechsel CZ Jena

Bock kommt für Steinherr.

77' Wechsel CZ Jena

Fiedler kommt für Eckardt.

76' Freistoß Chemie

Glänzende Freistoßposition für Chemie, da verhaspeln sich die Grün-Weiße aber völlig. Jen geht dazwischen.

76' Gelbe Karte CZ Jena

Nach Foul an Bury, Gelb für Stauffer.

76' Ecke Chemie

Nach einigem Hin und Her kommt der Ball zu Halili, der einen Jenaer trifft. Die Fans haben Handspiel gesehen, der Schiri nicht.

70' Das nächste Tor?

Noch zwanzig Minuten. Gelingt den Leutzschern noch der Ausgleich oder legt Jena nach?

67' Wechsel BSG Chemie Leipzig

Nikolajewski kommt für Wajer.

67' Wechsel BSG Chemie Leipzig

Kirstein kommt für Reinhard.

64' Wechsel CZ Jena

Stauffer kommt für Oesterhelweg, der sich vorhin bei seinem Schus wohl verletzt hat.

63' Kein Abnehmer

Pass in die Tiefe von Mvibudulu. Er findet aber keinen Abnehmer.

59' Bellot glänzend

Guter Konter von Carl Zeiss. Oesterhelweg startet durch. Bei seinem Schuss kommt Bellot noch mit den Fingerspitzen dran. Klasseparade des Chemie-Torwarts.

56' Eckstoß für die BSG

Standards ausbaufähig. Ecke kommt auf den kurzen Pfosten, kein Problem für Jena.

55' Gelbe Karte BSG Chemie Leipzig

Gelb für Chemie-Kapitän Karau.

54' Riesenchance Mvibudulu

Fassbender wieder über rechts, Mvibudulu steht goldrichtig und kann Sedlak nicht überinden. Unfassbar, was heute die Chemiker für Chancen versieben.

54' Gelbe Karte CZ Jena

Grösch sieht den Karton.

51' Petracek verpasst

Sturmlauf von Fassbender über rechts. Seine Eingabe verpasst Petracek haarscharf.

49' Freistoß Jena

Karau kommt zu spät, Freistoß Jena aus guter Position. Lange machts, einen Meter über das Chemie-Gehäuse.

46' Wechsel BSG Chemie Leipzig

Boltze kommt für B. Schmidt.

46' Wechsel BSG Chemie Leipzig

Fassbender kommt für Wendschuch.

46' Es geht weiter

Anpfiff zur zweiten Hälfte.

Halbzeit / Spielstand 0:1

Sehr glückliche Führung für Jena. Nach dem 1:0 durch Verkamp tauchten die Thüringer ab, Chemie drückte unablässig und hatte durch Bury, Kaurau und besonders Mvibudulu Riesenchancen zum Ausgleich.

45+2 Ecke Chemie

Sedlak führt aus, Mvibudulu köpft haarscharf drüber.

45' Wieder Mvibudulu

Mvibudulu mit dem Abschluss, aber zu schwach. Kein Problem für Sedlak.

44' Jena zittert

Schon wieder Chemie. Nächste Doppelchance, diesmal Bury und Mvibudulu. Mit Mühe geklärt.

42' Doppelchance für die BSG

Mvibudulu ist auf und davon, sein Schuss wird von Sedlak abgewehrt. Aus dem Hintergrund kommt Karau - drüber.

40' Freistoß Jena

Chemie im Angriff, letztlich wird ein Jenaer von Mvibudulu unterlaufen. Freistoß für die Gäste.

39' Hoher Ball...

...in den Jenaer Strafraum. Mvibudulu kann das leder nicht unter Kontrolle bringen, der FCC klärt.

38' Abwehr Chemie

Jetzt warten die Leutzscher so ca. an der Mittellinie und stören.

33' Gelbe Karte CZ Jena

Müller senst Bury um, klar Gelb für den Jenaer.

32' Glück für Jena

Wendschuch schickt Mvibudulu, der jedoch etwas zu früh startet - Abseits. Der Chemie-Stürmer wäre durch gewesen.

29' Petracek-Eingabe

Petracek wurschtelt sich an der Grundlinie durch, seine Eingabe findet aber keinen Kollegen. Außerdem Freistoß Jena.

26' Zurzeit ist...

...etwas Ruhe eingekehrt. Keine zwingenden Aktionen.

22' Satter Bury-Schuss

Bury drückt ab, das Spielgerät zischt um Millimeter links vorbei. Da hätte Sedlak das Nachsehen gehabt.

21' Powerplay Chemie

Chemie nicht geschockt, die Grün- Weißen können einen Rückstand wett machen. Siehe Hertha II und Meuselwitz.

19' Schuss Petracek

Die postwendende Antwort der Leutzscher. Patracek nimmt Maß und zwingt FCC-Schlussmann Sedlak zu einer Glanztat.

17' Tor CZ Jena! 0:1

Jetzt hat es im Chemie-Kasten geklingelt. Ein Ball in die Spitze findet Verkamp, der an Bellot vorbei das Leder über die Linie drückt.

16' Riesenchance Jena

Oesterhelweg findet Verkamp, der aus Nahdistanz die Kugel vorbeischießt.

15' Kein Pfiff

Verkamp wird im 16er der Chemiker getroffen und geht zu Boden. Kein Elfer.

14' Foul an Müller

Müller hat sich im Zweikampf mit Petracek weh getan und muss behandelt werden. Es kann aber weitergehen.

14' Ecke Chemie

Surek geht zum Ball. Eckstoß kommt zu kurz, Jena kann klären

10' Am FCC-Kasten vorbei

Reinhard hat Zeit, sein Abschluss aus der Distanz landet aber weit über dem Tor. Und auch ein nachfolgender Freistoß von Surek geht weit ins Aus.

8' Bury hat Platz...

...aber es läuft keiner mit, sodass er zurückgeben muss.

5' Gute Szene Chemie

Jetzt auch eine gute Szene der Leutzscher. Mvibudulu gewinnt das Kopfball-Duell gegen Grösch - der Ball geht einen Meter über den FCC- Kasten.

5' Noch herrscht "Ruhe"

Noch nichts Weltbewegendes passiert. Beide Teams gehen das locker an.

2' Erste Aktion der Jenaer...

...Verkamp taucht vor Bellot auf, der Chemie-Keeper hat die Kugel sicher.

1' Anpfiff

Partie läuft. Jena hat Anstoß.

Vor dem Anpfiff

Hygienekonzept ausgeschöpft: 2.300 Heim-Fans sind im AKS. Jetzt betreten die Jenaer den Rasen - und auch die Chemiker sind auf dem Feld.

Referee

Schiedsrichter der Partie ist Tobias Hagemann. An den Linien stehen Daniel Köppen und Andy Stolz.

In wenigen Minuten...

...steigt das Traditionsduell zwischen Chemie Leipzig und Carl Zeiss Jena. Herzlich willkommen im Alfred-Kunze- Sportpark.

BSG-Verteidiger Boltze

"Wir sind momentan selbst überrascht über unsere Situation. Die Spiele gegen Jena und am Samstag bei Viktoria Berlin sind aber keine Standortbestimmung für uns. Wir schauen von Spiel zu Spiel."

FCC-Abwehrspieler Lange

"Rein tabellarisch fahren wir als Außenseiter nach Leipzig. Ich erwarte eine relativ offene und kämpferische Partie. Da Chemie auch torgefährlich ist, wird es ein spannendes Spiel."

SpiO-Talk mit Lange und Boltze

Bevor es richtig zur Sache geht, konnten die Fußball-Freunde am Dienstag (22. September) noch die neuesten Infos von Jenas Rene Lange und Chemie-Spieler Benjamin Boltze im SpiO-Talk erfahren.

1. Treffen in der Regionalliga

Für beide Teams ist das Aufeinandertreffen sozusagen Neuland, denn in der Regionalliga Nordost haben Chemie Leipzig nach der Neugründung und die erste Mannschaft der Zeiss-Kicker noch nie die Klingen gekreuzt.

Vor Top-Duell Chemie - Jena

Die BSG Chemie Leipzig ist noch ungeschlagen und mischt oben mit, der FC Carl Zeiss Jena kommt immer besser in die Gänge. Alles Zutaten für ein brisantes Duell am Mittwoch ab 16:30 Uhr im Alfred-Kunze- Sportpark. Zugelassen sind 2.500 Heim-Fans.