Trainer Andre Haber
Bildrechte: IMAGO/Kruczynski

Handball | 2. Bundesliga HC Elbflorenz schlägt Nordhorn-Lingen und bleibt Heimmacht

15. Spieltag

03. Dezember 2023, 18:49 Uhr

Der HC Elbflorenz hat den fünften Heimsieg in Folge gefeiert. Durch den Erfolg gegen die HSG Nordhorn-Lingen kletterte die Mannschaft von André Haber auf den fünften Tabellenplatz.

Der HC Elbflorenz bleibt in der 2. Handball-Bundesliga eine Heimmacht. Die Mannschaft von Trainer André Haber besiegte am Sonntag die HSG Nordhorn-Lingen mit 28:21 (15:13). Damit feierten die Sachsen den fünften Heimsieg in Folge und kletterten in der Tabelle an den Nordhornern vorbei auf den fünften Platz.

Vom Start weg entwickelte sich ein enges Spiel mit leichten Vorteilen für die Gastgeber (3:1, 8:6). Jedoch ließ sich die HSG nicht abschütteln und kam immer wieder heran. Zudem ging es recht hitzig zur Sache, beim Stand von 12:11 (26.) erhielten gleich zwei Dresdner binnen weniger Sekunden eine Zeitstrafe. Jedoch konnten die Gäste die doppelte Überzahl nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich nutzen. Der HCE zog den Kopf aus der Schlinge und ging kurz vor der Pause wieder in Führung.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel hart umkämpft. Zunächst taten sich beide Seiten schwer, offensiv Lösungen zu finden. Dennoch konnten die Dresdner ihre Führung leicht ausbauen (17:14, 36.). Im Verlauf der zweiten Halbzeit wuchs der Vorsprung weiter an (21:17, 23:18). In der Schlussphase versuchten die Gäste, mit einer offensiven Deckung die Wende herbeizuführen - doch im Angriff fiel ihnen zu wenig ein. Stattdessen konnte der HCE weiter erhöhen und brachte den Sieg am Ende sicher ins Ziel.

---
mze

Aktuelle Beiträge zum Handball

Alle anzeigen (44)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sport bei MDR AKTUELL | 03. Dezember 2023 | 18:40 Uhr

0 Kommentare