Do 03.12. 2020 22:40Uhr 29:30 min

Marie

Mit Kind und Rollstuhl

Film von Tom Lemke

Komplette Sendung

Marie mit ihrer Tochter 29 min
Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN Do, 03.12.2020 22:40 23:10
Zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung (03.12.)

Als Turmspringerin stand Marie ständig vor der Aufgabe, mutig zu sein und das zu tun, was ihre Trainerinnen von ihr verlangten. Damals war sie Kind - aber noch heute, als 25 jährige, denkt sie an diesen Turm zurück. Vor jedem Absprung war sie ganz allein auf dem Brett. Damals hat sie gelernt, ihre Ängste zu überwinden, um etwas zu schaffen, was erstmal unmöglich schien.

2014 änderte sich für Marie alles. Ein bis heute nicht komplett aufgeklärtes Ereignis, ein Unfall, stellte ihr Leben auf den Kopf. Seitdem sitzt sie im Rollstuhl. Die junge Frau hat sich inzwischen mit ihrem Schicksal abgefunden und neuen Lebensmut gefunden. Vor drei Jahren wurde sie schwanger. Trotz aller Bedenken der Ärzte und ihres privaten Umfeldes entschied sich Marie, das Kind zu bekommen. Ihre kleine Tochter Juna ist ihr ein und alles und bestimmt den Alltag der alleinerziehenden jungen Frau.

Eine Mutter im Rollstuhl? Selbstverständlich ist das nicht. Täglich findet sie sich in einer Gesellschaft wieder, die ihre Entscheidung mit Skepsis betrachtet. Marie passt nicht in das gängige Rollenbild einer Mutter. Mit viel Energie und Mut kämpft die junge Leipzigerin gegen die vielen Fragezeichen und um eine Akzeptanz ihrer Entscheidung. Jeden Tag klettert sie auf den Turm ihrer Kindheit, um sich und der Welt zu zeigen, was sie alles schaffen kann.

Mehr zum Thema

Menschen & Geschichten

Heute im Osten - Logo
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 16.01.2021 18:00 18:15
  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Stefan Mertenskötter
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN Sa, 16.01.2021 18:45 18:50
Glaubwürdig - Stefan Mertenskötter
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 17.01.2021 07:25 07:30
Katrin Müller mit ihrer Tochter Nora (re.). Sie leidet seit über zehn Jahren an Magersucht. Wenn ihr Zustand in den vergangenen Jahren lebensbedrohlich wurde, erfolgte eine Zwangseinweisung. Die erzwungenen Klinikaufenthalte und Therapien hat die heute 26-jährige Nora als "lebensrettend, aber auch als traumatischen Eingriff" wahrgenommen. Ihre Mutter weiß wie freiheitsliebend ihre Tochter ist, aber sie muss auch immer wieder um ihr Leben bangen.
Katrin Müller mit ihrer Tochter Nora (re.). Sie leidet seit über zehn Jahren an Magersucht. Wenn ihr Zustand in den vergangenen Jahren lebensbedrohlich wurde, erfolgte eine Zwangseinweisung. Die erzwungenen Klinikaufenthalte und Therapien hat die heute 26-jährige Nora als "lebensrettend, aber auch als traumatischen Eingriff" wahrgenommen. Ihre Mutter weiß wie freiheitsliebend ihre Tochter ist, aber sie muss auch immer wieder um ihr Leben bangen. Bildrechte: MDR/Schulz & Wendelmann Film
MDR FERNSEHEN So, 17.01.2021 07:30 08:00

Zwangseinweisungen in die Psychiatrie

Zwangseinweisungen in die Psychiatrie

Fürsorge oder Freiheitsberaubung?

Film von Ulli Wendelmann

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Selbstbestimmt-Reportage: Zukunft für Emma und Clara
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
MDR FERNSEHEN So, 17.01.2021 08:00 08:30

Selbstbestimmt - Die Reportage Zukunft für Emma und Clara

Zukunft für Emma und Clara

Wie neue Forschung helfen kann

Film von Thomas Bernd

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Vor 25 Jahren, am 2.Mai 1995, ist sie still aus dieser Welt gegangen, doch bis heute ist Agnes Kraus als Volksschauspielerin unvergessen. Ob als Schwester Agnes, als Zimmervermieterin Klucke in „Florentiner 73“ oder als schrullige Tierarztwitwe Alma - immer hat sich Agnes Kraus mit Berliner Schnauze in die Herzen der Zuschauer gespielt. Sie war die Mutter der Nation und wurde mit ihren komischen Rollen unzählige Male zum Fernsehliebling der DDR. Agnes Kraus als Schwester Agnes
Vor 25 Jahren, am 2.Mai 1995, ist sie still aus dieser Welt gegangen, doch bis heute ist Agnes Kraus als Volksschauspielerin unvergessen. Ob als Schwester Agnes, als Zimmervermieterin Klucke in „Florentiner 73“ oder als schrullige Tierarztwitwe Alma - immer hat sich Agnes Kraus mit Berliner Schnauze in die Herzen der Zuschauer gespielt. Sie war die Mutter der Nation und wurde mit ihren komischen Rollen unzählige Male zum Fernsehliebling der DDR. Agnes Kraus als Schwester Agnes Bildrechte: MDR
MDR FERNSEHEN So, 17.01.2021 13:45 15:15
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Heinz Florian Oertel mit Video
Bildrechte: MDR/Heinrich
MDR FERNSEHEN So, 17.01.2021 20:15 21:45
  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand
Katrin Müller mit ihrer Tochter Nora (re.). Sie leidet seit über zehn Jahren an Magersucht. Wenn ihr Zustand in den vergangenen Jahren lebensbedrohlich wurde, erfolgte eine Zwangseinweisung. Die erzwungenen Klinikaufenthalte und Therapien hat die heute 26-jährige Nora als "lebensrettend, aber auch als traumatischen Eingriff" wahrgenommen. Ihre Mutter weiß wie freiheitsliebend ihre Tochter ist, aber sie muss auch immer wieder um ihr Leben bangen.
Katrin Müller mit ihrer Tochter Nora (re.). Sie leidet seit über zehn Jahren an Magersucht. Wenn ihr Zustand in den vergangenen Jahren lebensbedrohlich wurde, erfolgte eine Zwangseinweisung. Die erzwungenen Klinikaufenthalte und Therapien hat die heute 26-jährige Nora als "lebensrettend, aber auch als traumatischen Eingriff" wahrgenommen. Ihre Mutter weiß wie freiheitsliebend ihre Tochter ist, aber sie muss auch immer wieder um ihr Leben bangen. Bildrechte: MDR/Schulz & Wendelmann Film
MDR FERNSEHEN Mo, 18.01.2021 02:15 02:45

Zwangseinweisungen in die Psychiatrie

Zwangseinweisungen in die Psychiatrie

Fürsorge oder Freiheitsberaubung?

Film von Ulli Wendelmann

  • Stereo
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand