Veranstaltungen Ausstellungen beim MDR

"Grenzenlos denken – weißer Stein und schwarze Farbe" - Ausstellung im MDR-Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt in Magdeburg

Plastische Kunst des italienischen Bildhauers Angelo Brugnera
Bildrechte: Angelo Brugnera

Unter dem Motto "Grenzenlos denken – weißer Stein und schwarze Farbe" sind Arbeiten des italienischen Bildhauers Angelo Brugnera und des Magdeburger Malers Jochen P. Heite ab 10. Juli 2020 im MDR-Landesfunkhaus Sachsen-Anhalt zu sehen. Heites rein in schwarz gehaltene Kompositionen stehen den hellen Arbeiten eines Brugnera gegenüber.

Ölbild "Seerosen in schwarz-weiß" von Jochen P. Heite
Bildrechte: Holger Dülken

Beide Künstler schätzen den abstrahierten Auftritt in ihrer jeweiligen Materie. Die Arbeiten des Italieners Angelo Brugnera enthüllen in ihrer Stofflichkeit aber stets eine Affinität zum Organischen, wohingegen die schwarzen Bilder von Jochen P. Heite gern direkt auf Design verweisen. Wer je ihre Ateliers betrat, wird auch etwas von Staub erzählen können – hier der von Kohle und schwarzen Pigmenten, dort der des weißen Marmors, der den ganzen Raum wie gepudert hinterlässt. Doch wer genau hinschaut, wird auch in dieser Ausstellung entdecken: Egal ob Weiß oder Schwarz – im Licht sind beide Positionen Zuhause.

Die Ausstellung ist nach der Eröffnung aufgrund der Corona-Pandemie nur eingeschränkt für die Öffentlichkeit zugänglich. Am 11. und 12. Juli kann sie jeweils von 14 bis 17 Uhr im Elbfoyer des MDR-Landesfunkhauses Sachsen-Anhalt besucht werden. Weitere Öffnungszeiten werden ggf. bekanntgegeben.

Weitere Informationen zur Ausstellung:

Anschrift:

MDR-Landesfunkhauses Sachsen-Anhalt
Stadtparkstraße 8
39114 Magdeburg