Freizeit Parks und Gärten in Sachsen-Anhalt – Geheimtipps für Ausflüge trotz Pandemie

Sachsen-Anhalt ist bekannt für seine historischen Park- und Gartenanlagen. Dazu zählen das Dessau-Wörlitzer Gartenreich, der Elbauenpark in Magdeburg oder die Schlossgärten in Blankenburg. Daneben gibt es aber noch viele weitere, auch kleinere Parks und Grünanlagen zu entdecken. Ob allein oder mit Kindern, sie sind bestens geeignet für einen Frühlingsspaziergang in Corona-Zeiten. Wir stellen Ihnen fünf Geheimtipps vor.

Die Orangerie im Schlosspark Harbke
Die Orangerie im Schlosspark Harbke Bildrechte: dpa

Schlosspark Ostrau bei Halle

In der Mitte zwischen Halle und Köthen finden Sie den Schlosspark Ostrau. Besonders im Frühjahr können Besucher durch ein gelbes Meer von Winterlingen spazieren. Vor knapp über dreihundert Jahren wurde das Gelände als Barockgarten angelegt, später zu einem Landschaftspark umgestaltet. Teiche und Rundwege gehören zum Spaziergangspanorama.

Information Der Park ist uneingeschränkt zugänglich und rund um die Uhr geöffnet. Schloßstraße 14, 06193 Petersberg

Schlosspark Ostrau
Einladend: der Schlosspark Ostrau Bildrechte: IMAGO / Steffen Schellhorn

Landschaftspark Großkühnau bei Dessau-Roßlau

Klein aber fein. Der Landschaftspark Großkühnau direkt am Kühnauer See bei Dessau-Roßlau ist ein beliebtes Ziel für Ausflügler. Ein möglicher Zwischenstopp für Spaziergänger ist das von 1818-1820 erbaute Weinberg-Schlösschen. Der Ort zeigt, wie sich Schloss und Park wunderbar miteinander ergänzen.

Information Der Park ist uneingeschränkt zugänglich und rund um die Uhr geöffnet.
06846 Dessau-Roßlau, am Kühnauer See

Landschaftspark Großkühnau
Ein Blick auf den Landschaftspark Großkühnau Bildrechte: dpa

Schloßpark Krumke in der Altmark

Hoch im Norden in der Altmark in Osterburg ist der Schloßpark Krumke. Eine 400 Jahre alte Buchsbaumhecke soll begeistern – ist sie doch laut Experten eine der ältesten ihrer Art in Europa. Hinz kommen historische Gebäude, Blütenpracht und im Sommer ganz viel Grün der Bäume.

Information Der Park ist uneingeschränkt zugänglich und rund um die Uhr geöffnet.
39606 Osterburg (Altmark)

Schlosspark zu Krumke ein Ortsteil der Stadt Osterburg
Verträumte Stimmung im Schlosspark Krumke Bildrechte: Burkhard Pitschmann

Ruheforst Harbker Wald bei Helmstedt

Früher Landschaftspark, heute ein Ruheforst, in dem Waldbestattungen stattfinden: Der Harbker Wald liegt an der Grenze zu Niedersachsen in der Nähe von Helmstedt und grenzt direkt an den Harbker Schlosspark. Allein der 2019 sanierte Ruinenturm ist einen Besuch wert. Zudem strahlt der historisch bedeutsame Wald Ruhe und die Kraft der Natur aus. Zeit zum Besinnen.

Information Der Ruheforst ist uneingeschränkt zugänglich und rund um die Uhr geöffnet.
Ziegelei, 39365 Harbke

Eine Turmruine in Harbke.
Der Ruinenturm von Harbke Bildrechte: Ralf Torkler

Kurpark Bad Schmiedeberg im Landkreis Wittenberg

Ein Kleinod für Spaziergänger ist der Kurpark von Bad Schmiedeberg. Von 2005 bis 2007 wurde der historische Park saniert. Heute verzaubern ein Rosengarten und die Moor- und Kräuterachse nicht nur Kurgäste. Ein weiteres Highlight ist der Magnolienhain. Und sollte man viel Ausdauer haben, ist die Dübener Heide mit ihren Wanderwegen auch direkt um die Ecke.

Information Der Park ist uneingeschränkt zugänglich und rund um die Uhr geöffnet.
Kurpark, 06905 Bad Schmiedeberg

Bad Schmiedeberg Kurpark Kurhaus
Gut zu Fuß im Kurpark in Bad Schmiedeberg Bildrechte: IMAGO / Eckehard Schulz

Noch mehr Ausflugstipps

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | 22. April 2021 | 14:15 Uhr

Abonnieren

Kultur

Katrin Schumacher mit Audio
MDR Literaturexpertin Katrin Schumacher reist nach Brünn und Prag, um wichtige tschechische Autoren im Vorfeld der Leipziger Buchmesse zu treffen. Bildrechte: MDR/Uwe Mann, honorarfrei