Anne-Kathrin Fritzsche
In Anne-Kathrin Fritzsches Brust schlagen zwei Herzen. Eins für ihren Hund, das andere für ihren Beruf als Floristin. Und die junge Frau ist froh, beides miteinander verbinden zu können. Bildrechte: MDR/Savidas

MDR Garten-Florist 2019 Unsere Kandidatin Anne-Kathrin Fritzsche aus Sachsen

Die Leipziger Floristin Anne-Kathrin Fritzsche schloss im letzten Jahr als eine der besten Berufsschulabsolventen in Sachsen ab. Nun will sie "MDR Garten-Floristin 2019" werden.

Anne-Kathrin Fritzsche
In Anne-Kathrin Fritzsches Brust schlagen zwei Herzen. Eins für ihren Hund, das andere für ihren Beruf als Floristin. Und die junge Frau ist froh, beides miteinander verbinden zu können. Bildrechte: MDR/Savidas

Vergangenes Jahr war Anne-Kathrin Fritzsche eine der besten Berufsschulabsolventinnen in ihrem Bundesland Sachsen. Dabei ist Anne-Kathrin gelernte Physiotherapeutin. Aber der quirligen 26-Jährigen bereitete der Beruf keine Freude mehr. Nach einigen schlaflosen Nächten setzte sie alles auf eine Karte und finanzierte sich mit Putz-Jobs eine zweite Ausbildung zur Floristin.

Jetzt arbeitet sie in dem schicken Blumenladen "Die feuerrote Blume" in Leipziger Stadtviertel Marienbrunn und wird ständig von ihrem achtjährigen Labrador-Hovawart-Mischlingsrüden Jacko begleitet. Dass die junge Floristin ihren Vierbeiner täglich ins Geschäft mitbringen darf, bedeutet ihr viel. Anne-Kathrins Chefin, Ina Schumann, hatte in ihrer Kindheit ein traumatisches Erlebnis mit einem Hund. Als junges Mädchen biss ihr damals ein Hund ins Gesicht. Dennoch erlaubt die Chefin, dass die junge Floristin ihren Jacko jeden Tag in "Die feuerrote Blume" mitbringen darf - und besiegt so auch ihre Angst vor Hunden.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 17. Februar 2019 | 08:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 15. Februar 2019, 11:00 Uhr