Frisches im Winter Chicoréesalat mit Walnüssen und Obst

Dieser einfach zuzubereitende Salat sorgt für Abwechslung auf dem winterlichen Speiseplan. Er ist knackig und zugleich fruchtig.

Eine Schüssel mit Chicoreesalat
Chicoréesalat gelingt einfach, allenfalls zum Schnippeln und Nüsseknacken ist etwas Geduld erforderlich. Bildrechte: MDR/Dörthe Gromes

Zutaten:

  • 2 - 3 Chicoréeknospen
  • 3 große Äpfel
  • 2 Orangen
  • 2 Mandarinen
  • 5 - 10 Walnüsse
  • etwas Zitrone zum Abschmecken

Zubereitung:

Die Chicoréeknospen vierteln und den Strunk herausschneiden, anschließend klein schneiden. Die Äpfel entkernen und klein schneiden. Orangen und Mandarinen schälen und klein schneiden. Die geknackten Walnüsse zerbröseln und über den Salat geben. Zum Schluss das Ganze mit einem Schuss Zitrone abrunden. Alles gut durchmischen. Fertig!

Chicoree auf einen Teller.
Chicoréeknospen waren ursprünglich nur ein Nebenprodukt der Zichorienwurzel, die gemahlen als Kaffeeersatz verwendet wird. Bildrechte: colourbox

Chicorée in der Küche Chicorée (Cichorium intybus var. foliosum) ist ein in der deutschen Küche relativ wenig verwendetes Gemüse. Dabei bereichert die Blattrosette der zur Art der Gemeinen Wegwarte (Cichorium intybus) gehörenden Pflanze insbesondere im Winter den Speisezettel. Sie wird bei künstlicher Dunkelheit aus der Zichorienwurzel getrieben. Diese wiederum ist durch ihre Verwendung als Kaffee-Alternative bekannt.

Auch wenn manche Menschen die im Chicorée enthaltenen Bitterstoffe nicht mögen, lohnt ein Versuch, das Gemüse auszuprobieren, denn es enthält viele Vitamine sowie Kalium, Zink und Folsäure. Schneidet man den festen, keilförmigen Strunk heraus, reduziert man - die ohnehin schon weitestgehend weggezüchteten - Bitterstoffe noch weiter.

Wichtig ist, dass Gemüse dunkel und kühl zu lagern, sonst nehmen die Bitterstoffe schnell zu. Auch sollte Chicorée recht bald nach dem Kauf verbraucht werden. Etwa von Oktober bis April hat das Wintergemüse Saison. Hierzulande wird es vor allem als Salat verwendet, kann jedoch auch gebraten, gedünstet und überbacken werden.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 22. Dezember 2019 | 08:30 Uhr