Eine Holzbank für zwei Personen mit verstellbaren Lehnen.
So sieht sie aus, die selbstgebaute Gartenbank aus Holz. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

DIY-Anleitung So bauen Sie eine Bank für zwei

Eine Gartenbank für zwei klingt nicht nur romantisch, sondern ist es auch. Vor allem, wenn sich die beiden Sitzenden beim gemeinsamen Plausch in die Augen schauen können. Das funktioniert, wenn die Lehne sich flexibel verstellen lässt. Eine DIY-Anleitung für eine solche Bank haben wir hier für Sie vorbereitet.

Eine Holzbank für zwei Personen mit verstellbaren Lehnen.
So sieht sie aus, die selbstgebaute Gartenbank aus Holz. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Benötigtes Material

Allgemein

  • Torxschrauben zwischen 5x50 und 5x12 mm
  • Holzleim
  • Akkuschrauber
  • Bohrer
  • Forstnerbohrer
  • Säge

Benötigtes Holz

  • Sitzfläche (A): 12 Stück (1,8 x 12 x 60 cm)
  • Beine (B): 4 Stück (7 x 7 x 64,5 cm)
  • Armstützen (C): 2 Stück (3,5 x 7 x 66 cm)
  • Querträger (D): 2 Stück (3,4 x 7 x 46 cm)
  • Längsseite (E): 2 Stück (3,5 x 7 x 152,05 cm)
  • Mittelverstrebung (F): 2 Stück (3,5 x 7 x 34 cm)
  • Seitenteile (G): 4 Stück (3,5 x 7 x 120 cm)
  • Rückenlehne (H): 12 Stück (1,8 x 12 x 62 cm)
  • Besenstiele (I): 2 Stück (Durchmesser: 28 cm, Länge: 78 cm)
  • Bodenführung (J): 4 Stück (3,5 x 7 x 56,5, cm)

Wir empfehlen für die Holzbretter Douglasie zu verwenden, denn dem Douglaisenholz macht Wind und Wetter weniger aus als anderen Hölzern.

Um die Bretter ordentlich zu verbinden, gilt für alle Arbeitsschritte: Vorbohren, Senker anlegen, leimen und festschrauben.

Und so wird's gemacht:

1. Beine: Verbinden Sie die Beine (B) mit den Querträgern (D). Die Querträgen können hochkant eingesetzt werden. Verschrauben Sie sie auf der Höhe von 41 cm (von unten gemessen) und verwenden Sie 5 x 120 mm-Torxschrauben. Die spätere Sitzhöhe soll 43 cm betragen.

2. Armstützen: Verschrauben Sie an einem Ende der Beine (B) mit den Armstützen (C). Die Armstützen werden mit einem leichten Überstand von ca. 3 cm auf die Beine geschraubt.

3. Untergestell: Verbinden Sie die beiden entstandenen Seitenteile mit den beiden Längsseiten (E). Stabilisieren Sie das Gestell, in dem Sie mittig unter den Längsseiten (E) die Mittelverstrebungen bündig montieren.

4. Auflagefläche: Beplanken Sie nun die Sitzfläche. Nehmen Sie dafür die 12 Bretter für die Sitzfläche (H). Fangen Sie am besten in der Mitte mit dem Bretter legen an. Montieren Sie zunächst zwei Bretter (H) dicht nebeneinander in der Mitte. Lassen Sie daneben einen Abstand von ca. 4,5 cm für die Seitenteile (G). Anschließend folgen rechts und links je vier weitere Sitzflächen-Bretter (H). Lassen Sie zwischen diesen Brettern einen Abstand von ca. 0,6 cm. Nun folgt wieder ein Abstand  von 4,5 cm für die Bodenführung (J). Verschrauben Sie nun an den Seitenteilen die letzten beiden Sitzflächen-Bretter (H). Die zwei äußeren Bretter benötigen an beiden Enden eine Aussparung von 7 x 7 cm.

5. Rückenlehne: Für die beiden Lehnen werden nun die Bretter für die Seitenteile (G) vorbereitet. Dafür wird jeweils an einem Ende ein Loch von 3 cm gebohrt. Außerdem werden die Ecken weggesägt. Befestigen Sie nun an den anderen Enden der Seitenteile (G) die Bretter für die eigentliche Rückenlehne (H). Verschrauben Sie dafür auf beiden Seiten gegengleich jeweils drei Bretter (sechs pro Lehne) mit einem Überstand von 2,5 cm. Lassen Sie zwischen den einzelnen Brettern ruhig etwa 2 cm etwas Abstand.

6. Bodenführung: Bohren Sie in die Bretter für die Bodenführung (J) jeweils fünf Löcher. Sägen Sie sie aus. Bringen Sie nun die Führungen von an den Beinen der Seitenteile von innen sowie an beiden Seiten der Mittelverstrebung an.

7. Rückenlehne installieren: Stecken Sie nun die Rückenlehne in die dafür vorgesehenen Abstände in der Sitzfläche. Schieben Sie nun von der Seite die Besenstiele durch die Löcher, kürzen Sie die Länge noch einmal ein. Anschließend können Sie die Besenstiele in der Bodenführung einrasten lassen.

8. Schutzschicht: Zum Schutz sollte die Bank noch mit einer Mischung Leinöl/Terpentin (1:1) behandelt werden.

Eine Holzbank für zwei Personen mit verstellbaren Lehnen.
So sieht die fertige Holzbank für zwei aus. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 09. Juni 2019 | 08:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 09. Juni 2019, 08:30 Uhr