Selber machen Anleitung: Einen Pflanzkasten selber bauen

Eine Frau mit grüner Schürze steht in einem Garten vor einem Pfirsichbaum mit Früchten.
Bildrechte: MDR/Lisa-Marie Kaspar

DIY: Ein Pflanz- oder Blumenkasten lässt sich ganz leicht selber bauen. Wie das geht, zeigt unsere MDR Garten-Expertin Brigitte Goss. Die Anleitung zum Nachbauen.

Ein Pflanzkasten mit weihnachtlicher Dekoration. 4 min
Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

Den selbst gebauten Blumenkasten aus Holz bepflanzt Brigitte Goss mit Eibe, Stacheldrahtpflanze und Scheinbeere.

MDR Garten So 08.11.2020 08:30Uhr 03:36 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Das benötigen Sie:

  • 1 Holzbrett mit "Waldkante" (120 x 30 x 2 cm)
  • 1 Holzbrett (85 x 14 (oder mehr) x 2 cm)
  • 14 bis 16 Schrauben, mindestens 4,5 bis 5 cm Länge
  • Holzpaste oder Holzspachtelmasse, um die Schraubenköpfe abzudecken
  • eventuell Lasur

Brigitte Goss hat für diese Anleitung Eichenholz verwendet. Es kann auch anderes Holz genutzt werden. Bei der Lasur hat sich Brigitte Goss für eine umweltfreundliche Holzlasur aus Holzöl, Leinöl, Mikrowachsen und Pigmenten entschieden.

Und so wird's gebaut:

Skizze mit den Maßen der Holzteile
So müssen die Bretter zugeschnitten werden. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

  1. Sägen: Das lange Holzbrett mit der "Waldkante" wird in zwei Teile zersägt. Sie sind jeweils 60 Zentimeter lang. Das kürzere Brett wird in drei Teile gesägt: ein 55 Zentimeter langes und zwei jeweils 15 Zentimeter lange Holzstücke. Wenn Sie das nicht selber machen können oder wollen, können Sie diesen Part auch den Profis aus dem Baumarkt überlassen. Dort wird häufig ein Zuschnitt-Service angeboten.
  2. Schleifen: Glätten Sie die Kanten der Holzbretter anschließend mit Schleifpapier.
  3. Schrauben: Verschrauben Sie zuerst die Seitenteile mit dem Boden. Bohren Sie sich dafür die Löcher immer erst vor. So vermeiden Sie, dass das Holz springt. Halten Sie die Teile bereits beim Vorbohren passgenau aneinander. Setzen Sie die Bohrlöcher etwa 1 Zentimeter vom Rand entfernt. Montieren Sie nun die Frontbretter auf den bereits verschraubten Teilen. Bringen Sie die Schrauben tief ins Holz, so dass die Köpfe der Schrauben leicht im Holz verschwinden.
  4. Bohren: Damit überschüssiges Wasser gut abfließen kann, sollten Sie unbedingt drei bis fünf Löcher in den Boden des Holzkastens bohren.
  5. Abdecken: Wenn Sie möchten, können Sie die Schraubenköpfe mit einer Holzpaste oder einer Holzspachtelmasse abdecken. Am besten lassen Sie den Kasten anschließend über Nacht trocknen. Nach dem Trocknen können sie die Stellen dann mit Schleifpapier glätten und nachbearbeiten. Wenn Sie sich an der Optik der Schraubenköpfe nicht stören, können Sie diesen Arbeitsschritt auch überspringen.
  6. Lackieren: Sie können die Außenseiten des Pflanzkastens mit einer umweltfreundlichen Holzlasur schützen. Doch auch ohne einen solchen Holzschutz ist so ein Kasten lange haltbar, sagt Garten-Expertin Brigitte Goss.
  7. Auskleiden: Kleiden Sie vor dem Bepflanzen die Innenseite des Blumenkastens mit einem durchlässigen Vlies oder einer Folie aus. Erde und Wurzeln sollten möglichst nicht mit dem Holz in Berührung kommen. Dennoch ist es wichtig, dass das Wasser abfließen kann: Versehen Sie das Vlies oder die Folie deshalb ebenfalls mit Löchern am Boden.
  8. Bepflanzen: Nun können Sie Ihren fertigen Blumenkasten nach Herzenslust bepflanzen.

Ein Schema zeigt, wie ein Pflanzkasten zusammengebaut wird.
So werden die Frontbretter montiert. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

Schritt für Schritt-Anleitung in Bildern Blumenkasten selber bauen

Aus Holzbrettern kann ganz leicht ein Pflanzkasten gebaut werden. Wie das Schritt für Schritt geht, verrät Garten-Expertin Brigitte Goss in ihrer DIY-Anleitung.

Gärtnerin Brigitte Goss zeigt einen herbstlich bepflanzten Blumenkasten
Garten-Expertin Brigitte Goss hat diesen Pflanzkasten selbst gebaut. Wie das geht, verrät Sie in dieser Schritt für Schritt-Anleitung. Bildrechte: Daniela Dufft
Gärtnerin Brigitte Goss zeigt einen herbstlich bepflanzten Blumenkasten
Garten-Expertin Brigitte Goss hat diesen Pflanzkasten selbst gebaut. Wie das geht, verrät Sie in dieser Schritt für Schritt-Anleitung. Bildrechte: Daniela Dufft
Eichenbrett an Werkbank gelehnt
Zunächst einmal brauchen Sie Holz. Dieses Holzbrett mit "Waldkante" soll die Vorder- und Rückseite des Pflanzkastens werden. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Skizze mit den Maßen der Holzteile
Im Überblick: So müssen die Bretter zugeschnitten werden. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Boden und Seitenteile eines Pflanzkastens werden verschraubt.
Nun werden der Boden und die Seitenteile verschraubt. Vergessen Sie das Vorbohren nicht! Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Ein Schema zeigt, wie ein Pflanzkasten zusammengebaut wird.
Als nächstes sind Vorder- und Rückseite dran. Die Skizze zeigt, wie sie verschraubt werden. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Die Vorderseite eines Pflanzkastens wird verschraubt.
So wird die Vorderseite montiert. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Ein Loch wird vorgebohrt.
Auch hier ist das Vorbohren wichtig. Halten Sie die Teile dafür passgenau aneinander. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Ein fertiger Pflanzkasten ohne Bodenlöcher.
Fertig ist der Pflanzkasten - zumindest fast. Nun müssen nur noch Löcher in den Boden gebohrt werden, damit überschüssiges Wasser abfließen kann. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Weiß gestrichener Blumenkasten aus Holz
Wer will, kann außerdem noch die Schrauben mit einer Holzspachtelmasse oder Holzpaste abdecken und den ganzen Kasten mit einer Lasur schützen. Bildrechte: Daniela Dufft
Ein Pflanzkasten mit weihnachtlicher Dekoration.
Vergessen Sie vor dem Bepflanzen das Auskleiden nicht. Dafür eignet sich Vlies, aber auch Folie. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
Alle (10) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 08. November 2020 | 08:30 Uhr

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 08. November 2020 | 08:30 Uhr