Nützlinge im Garten Hummeln anhand ihres Aussehens bestimmen

Wiesenhummel, Erdhummel oder doch ein ganz anderer Brummer? Julia Goss hat verschiedene Hummeln präzise aufgezeichnet. Ein ideales Bilderbuch, um die Insekten zu bestimmen und auf Hummel-Entdeckungstour zu gehen!

Zeichnung einer Steinhummel
Die Steinhummel ist schwarz und hat ein rotes Hinterteil. Bildrechte: MDR/ Julia Goss
Zeichnung einer Wiesenhummel
Die Wiesenhummel hat ein rotes Hinterteil und - im Gegensatz zur Steinhummel - einen oder auch zwei gelbe Streifen. Bildrechte: MDR/ Julia Goss
Zeichnung einer Gartenhummel
Die Gartenhummel hat ein weißes Hinterteil und gelbe Streifen. Bildrechte: MDR/ Julia Goss
Zeichnung einer Steinhummel
Die Steinhummel ist schwarz und hat ein rotes Hinterteil. Bildrechte: MDR/ Julia Goss
Zeichnung einer Erdhummel
Die dunkle Erdhummel ist leicht mit der Gartenhummel zu verwechseln. Dennoch kann man sie unterscheiden: Der hintere gelbe Streifen befindet sich auf dem hinteren Bienenkörper und nicht wie bei der Gartenhummel wie ein Gürtel zwischen Hinterteil und Brust. Bildrechte: MDR/ Julia Goss
Zeichnung einer Ackerhummel
Die Ackerhummel ist farbenfroh und sehr plüschig. Sowohl Hinterteil als auch Brust sind rot. Am Hinterteil hat sie gelb-schwarze Puscheln, die nicht unbedingt wie Streifen aussehen müssen. Bildrechte: MDR/ Julia Goss
Zeichnung eiuner Baumhummel
Die Baumhummel ist an ihrer roten Brust und dem weißen Hinterleib auszumachen. Bildrechte: MDR/ Julia Goss
Alle (6) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 26. April 2020 | 08:30 Uhr