Digitalisierung E-Rezept startet in Apotheken in Sachsen-Anhalt

01. September 2022, 10:57 Uhr

Statt eines rosa Papierrezepts ist in Sachsen-Anhalt nun auch das E-Rezept erhältlich. Laut Apothekerverband ist der Großteil der Apotheken im Land auf die digitale Variante des Abholscheins vorbereitet. Zu den Vorteilen gehört laut Apothekerverband, dass E-Rezepte fälschungssicherer sind als die Papiervariante.

In Sachsen-Anhalt geht am Donnerstag das elektronische Rezept an den Start. Ab sofort können Patienten ihre Medikamente über das E-Rezept abholen. Das digitale Rezept löst den rosa Zettel ab.

Mathias Arnold, Vorsitzender des Landesapothekerverbandes Sachsen-Anhalt meint, für die Patienten würde sich gar nicht so viel ändern. Er sagte MDR SACHSEN-ANHALT: "Der Arzt stellt eine Diagnose und stellt ein Rezept aus. Normalerweise würde er dann einen Zettel bedrucken. Jetzt schickt er aber einen verschlüsselten digitalen Datensatz in ein virtuelles Schließfach auf einem Server. Dort lagert dann das Rezept und der Patient erhält vom Arzt einen Schlüssel in Gestalt eines QR-Codes für dieses Schließfach, mit dem er dann in die Apotheken gehen kann."

Apothekerverband: E-Rezept fälschungssicherer als Papier

Arnold zufolge wird man in Zukunft noch viel häufiger auf E-Rezepte und andere digitale Lösungen setzen. Denn die neue Technologie biete eine Vielzahl an Vorteilen: "Es ist zuallererst sehr sicher und deutlich fälschungssicherer als das Papierrezept. Außerdem entstehen dadurch eine ganze Reihe von digitalen Daten, die man in Echtzeit sehen kann. Man kann sehen, wann der Arzt die Verordnung ausgestellt hat und was die Apotheke den Patienten geliefert hat."

Außerdem werde erkennbar, wie lang es gedauert hat, bis ein Patient das Rezept eingelöst hat und ob er alle Rezepte eingelöst hat. Das lasse Rückschlüsse auf den Versorgungsprozess zu. Man könne außerdem sehen, ob Lieferengpässe auftauchen. Arnold sagte: "Wir haben damit einen Schatz, der es uns möglich macht, die Therapie und die Versorgung zu verbessern."

Die meisten Apotheken sind bereit

In Sachsen-Anhalt sind laut dem Apothekerverband mindestens rund 60 Prozent der Apotheken bereit für E-Rezepte. Arnold geht aber davon aus, dass schon mehr Apotheken vorbereitet sind, diese sich aber noch nicht gemeldet hätten: "Es ist schon sehr viel Neuland und es ist für die Apotheker auch ungewohnt. Wir arbeiten ja mit einer Urkunde und wenn ich diese Urkunde digital vernichte oder wenn irgendwas nicht übertragen wird, dann ist sie halt weg. Das lässt sich vielleicht vergleichen mit der Einführung der SMS, als dann auch viele hinterher angerufen und nachgefragt haben, ob die Nachricht angekommen ist."

Die Einführung der E-Rezepte hat der Bundestag bereits 2020 mit der Verabschiedung des Patientendatenschutzgesetz (PDSG) beschlossen. Ursprünglich war die Einführung bereits für Januar 2022 vorgesehen, doch wegen technischer Schwierigkeiten musste das Bundesgesundheitsministerium den Start auf den September verschieben.

MDR (Kevin Poweska,Thomas Tasler,Julia Heundorf)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 01. September 2022 | 10:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Kritik an Aufbewahrung von Asservaten mit Audio
Eine Attrappe einer Stabgranate wie diese soll ein Polizeibeamter im Harz in seinem Kofferraum gelagert haben. Bildrechte: Landesrechnungshof Sachsen-Anhalt
Einsatzkräfte der Polizei stehen bei einer Razzia im Eingangsbereich eines Gebäudes. D
Einsatzkräfte der Polizei stehen bei einer Razzia (Symbolbild) Bildrechte: picture alliance/dpa/Blaulicht Aktuell Solingen | Gianni Gattus