Mit Aufklebern beklebtes Laterne
In Köthen gibt es Ärger wegen zahlreicher Fußballaufkleber und -graffiti. (Archivbild) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nach Graffiti auf Kirche FCM und HFC verurteilen illegale Graffiti und Aufkleber von Fans

16. Januar 2024, 17:31 Uhr

Der 1. FC Magdeburg und der Hallesche Fußballclub verurteilen das illegale Anbringen von Graffiti und Aufklebern mit Vereinszeichen. Hintergrund ist ein Fanstreit in Köthen, bei dem eine Kirche beschmiert worden ist. Die Vereine gaben an, zu versuchen, die Fans zu sensibilisieren.

Der Fußball-Zweitligist 1. FC Magdeburg (FCM) und der Drittligist Hallescher Fußballclub (HFC) distanzieren sich von illegal angebrachten Graffiti, Farbschmierereien und Aufklebern. Hintergrund ist eine heftige Diskussion, die nach dem Beschmieren einer Kirchentür in Köthen mit dem FCM-Logo ausgebrochen ist. Nach MDR-Informationen gibt es in Köthen einen Wettstreit der rivalisierenden Fangruppen des 1. FC Magdeburg und des Halleschen FC um die "besten" Plätze für Graffitis und Aufkleber.

Der HFC teilte MDR SACHSEN-ANHALT am Dienstag mit, man sei sich der möglichen Auswirkungen und der Verantwortung des Clubs bewusst. Man dürfe jedoch für die Handlungen einzelner Personen nicht eine breite Masse verurteilen. Man setze auf eine individuelle Verantwortung und appelliere an die Fans, sich respektvoll zu verhalten.

Der HFC-Podcast "Badkurvenversteher"

Logo des Halleschen FC 39 min
Bildrechte: MDR/Max Schörm
39 min

MDR SACHSEN-ANHALT Mi 20.12.2023 16:38Uhr 38:59 min

Audio herunterladen [MP3 | 35,8 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 72,5 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/badkurvenversteher/audio-hfc-podcast-dortmund-essen-hinrundenfazit-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Vereine wollen Fans sensibilisieren

Ähnlich äußerte sich bereits am Montag der Fanbetreuer des FCM, Felix Nebel. Nebel sagte, der Verein verurteile alle Straftaten – vor allem, wenn sie im Zusammenhang mit dem Club gesehen werden könnten. Eine Verantwortung des FCM für die Taten lehnte der Fanbetreuer ab. Die Straftaten erfolgten von Dritten willkürlich. Man könne die Wut und den Frust der Geschädigten aber nachvollziehen.

Der 1. FC Magdeburg versucht nach Nebels Angaben seit längerem, seine Fans für das Thema zu sensibilisieren. Dazu habe es bereits mehrere Veranstaltungen gegeben.

Mit Aufklebern beklebtes Stadtmarketing-Element in Köthen
Besonders in Köthen breiten sich die Aufkleber gerade überall aus. Bildrechte: MDR/SAH

Aus den Reihen der Evangelischen Landeskirche Anhalt wurde nach den Schmierereien an der Köthener Kirche die Forderung laut, dass die Reinigungskosten auch dem jeweiligen Verein auferlegt werden. Der Club müsse das dann an seine Kunden und Fans weitergeben.

MDR (Christoph Dziedo, Leonard Schubert) | erstmals veröffentlicht am 15. Januar 2024

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 11. Januar 2024 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus zwei Bildern: Links sieht man Protestierende in Magdeburg. Rechts is Eiscreme zu sehen. 2 min
Bildrechte: dpa/imago
2 min 28.05.2024 | 18:00 Uhr

Eispreise, Krankenhausprotest, Raubzug: Die drei wichtigsten Themen vom 28. Mai aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von Marie Brand.

MDR S-ANHALT Di 28.05.2024 18:00Uhr 02:07 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-achtundzwanzigster-mai-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video