Ein vertrockneter Baum mit Bohrlöchern 1 min
Bildrechte: Polizeirevier Börde
1 min

In Meitzendorf in der Börde ist ein 75 Jahre alter Baum offenbar mutwillig beschädigt worden. Laut Polizei wurde er mit einer schädlichen Substanz befüllt.

MDR SACHSEN-ANHALT Mi 10.07.2024 06:08Uhr 00:37 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/magdeburg/boerde/audio-meitzendorf-baum-gift100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Landkreis Börde Mutwillige Zerstörung? 75 Jahre alter Baum vergiftet

12. Juli 2024, 09:34 Uhr

In Meitzendorf im Landkreis Börde ist ein 75 Jahre alter Baum offenbar mutwillig beschädigt worden. Nach Angaben der Polizei haben Unbekannte Löcher in den Stamm gebohrt und ihn mit einer schädlichen Substanz befüllt.

In der Börde haben Unbekannte einen 75 Jahre alten Baum vergiftet. Wie das Polizeirevier in Haldensleben am Dienstag mitteilte, handelt es sich um eine Kopflinde in der Siedlung von Meitzendorf. In dem Baum wurden demnach drei tiefe Bohrlöcher mit einem Durchmesser von ca. drei Zentimetern entdeckt. Außerdem sei der Boden unter der Kopflinde stark geschädigt. Es sei davon auszugehen, dass durch die Löcher eine schädliche Substanz eingebracht worden sei. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Ein vertrockneter Baum mit Bohrlöchern
Teile des Baumes in Meitzendorf sind vertrocknet. Bildrechte: Polizeirevier Börde

Bäume im Landkreis Harz mit Pflanzenschutzmittel befüllt

Vor einigen Monaten hatten Unbekannte auf ähnliche Art und Weise sechs Bäume auf dem Friedhof von Hüttenrode im Landkreis Harz beschädigt.

Gefällte Bäume auf dem Friedhof Hüttenrode
Auch auf dem Friedhof in Hüttenrode wurde Bäume mit Bohrlöchern entdeckt. Bildrechte: Stadt Blankenburg

Beim Anblick brauner Nadeln und Kronenteile Ende November waren Mitarbeiter des Kommunalen Grünflächenmanagements der Stadt Blankenburg zunächst davon ausgegangen, dass die vier Stechfichten, ein Lebensbaum und eine Esche vom Borkenkäfer befallen sind. Die Bohrlöcher selbst wurden erst Ende Januar entdeckt, als der Großteil der Bäume gefällt werden sollte. Die Stadt geht davon aus, dass die Bäume damals mit Pflanzenschutzmittel befüllt wurden.

MDR (Christoph Dziedo, Kalina Bunk), zuerst veröffentlicht am 10.07.2024

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 09. Juli 2024 | 18:00 Uhr

7 Kommentare

Klugscheisser71 Gestern

Flachfräsbohrer 30mm (oder zur Not Forstnerbohrer, je nach dem wie tief das Loch sein muss), kriegste mit dem billigsten Akkubohrer/schrauber hin, sollte halt voll geladen sein... 🤪
Und was sind "dicke Löcher" ???

Quacksalber vor 2 Tagen

Mir fiel so beim Lesen ein, drei 3 cm dicke Löcher bohrt man wahrscheinlich nicht mit nem Akkubohrer, das heisst man bräuchte eine Steckdose vor Ort ...

steka vor 2 Tagen

Irgendwie zu oberflächliche Polemik. Er steht offensichtlich auf einem Privatgrundstück. Haben die Behörden eine Fällgenehmigung verweigert oder ist es ein nachbarschaftsstreit ? Es muß doch Jemandem auffallen wenn sich Fremde im Vorgarten zu schaffen machen.

Mehr aus Landkreis Börde, Harz und Magdeburg

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem Maislabyrinth und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck 2 min
Bildrechte: MDR/dpa
2 min 12.07.2024 | 18:00 Uhr

Bombensprengung, Maislabyrinth und die Wirtschaftstour von Robert Habeck: die drei wichtigsten Themen vom 12. Juli aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von MDR-Redakteur Daniel Tautz.

MDR S-ANHALT Fr 12.07.2024 18:00Uhr 02:09 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-zwoelfter-juli100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video