MDR SACHSEN-ANHALT - Nachrichten


Braun für Einschränkungen für Nicht-Geimpfte

Die Bundesregierung plant Einschränkungen für Menschen, die sich nicht gegen das Coronavirus impfen lassen. Kanzleramtsminister Braun sagte der "Bild am Sonntag", Geimpfte würden definitiv mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte. Das könne bedeuten, dass einige Angebote nicht mehr möglich seien. Als Beispiel nannte Braun Restaurant-, Kino- oder Stadionbesuche, die dann selbst mit einem negativen Corona-Test nicht mehr möglich sein sollen. Der Minister befürchtet, dass die Corona-Inzidenz bis zu Bundestagswahl in zwei Monaten auf 850 ansteigt. Das wären rund 100.000 Neuinfektionen täglich.


Haldensleben: 3-Meter-Python entwischt

In und um Haldensleben läuft weiter die Suche nach einer Würgeschlange. Der rund drei Meter lange Python war gestern aus einem privaten Haushalt entwischt. Wie ein Polizeisprecher MDR SACHSEN-ANHALT am Morgen erklärte, sind die Suchmaßnahmen bisher erfolglos geblieben. Auch Mitarbeiter des Tierheims waren im Einsatz. Ein Python ist eine ungiftige Würgeschlange. Wer das Tier entdeckt, soll sich bei der Polizei melden.


Erneut Regen in Hochwassergebieten

In den Katastrophengebieten im Westen hat es am Abend erneut teils starken Regen gegeben. Laut SWR war die Lage in Rheinland-Pfalz aber nicht so verschärft wie bei den Fluten in der vergangenen Woche. Am Morgen wird neuer Regen erwartet. Auch in Nordrhein-Westfalen und Bayern richteten die neuen Unwetter bisher keine größeren Schäden an. - Weil die Kanalisation nach den Fluten zerstört ist und in den Flussbetten teils noch Schutt liegt, können große Wassermassen schlechter abfließen.


Schwere Überschwemmungen in Belgien

Im Gegensatz dazu ist es in Belgien nach schweren Unwettern erneut zu Überschwemmungen gekommen. Wie die Nachrichtenagentur Belga berichtet, wurden Menschen in Sicherheit gebracht und Autos weggeschwemmt. Südlich von Brüssel soll es einen Erdrutsch gegeben haben. Über Tote und Verletzte gibt es bisher keine Meldungen. Auch Belgien war von den heftigen Unwettern in der Vorwoche getroffen worden. 36 Menschen starben.


Flut: Kaputte Straßen und Brücken kosten 700 Millionen Euro

Die Reparatur der bei den Fluten im Westen zerstörten Straßen und Brücken kostet nach Schätzung des Bundesverkehrsministeriums 700 Millionen Euro. Das berichtet heute die "Bild am Sonntag". Demnach sind zwar erste Strecken repariert. In anderen Fällen könnte die Sanierung aber Monate oder sogar Jahre dauern. Laut Ministerium sind Brückenprüfer, Ingenieure und Autobahmeistereien rund um die Uhr im Einsatz, um Straßen, Schienen und Digitalinfrastruktur wieder herzustellen.


Olympia: SCM-Ruderer Max Appel verpasst Finale

Ruderer Max Appel vom SC Magdeburg hat den Einzug ins Olympiafinale klar verpasst. Der deutsche Doppelvierer kam im Hoffnungslauf abgeschlagen auf Platz 5. Für einen Finaleinzug hätte das Team mindestens Zweiter werden müssen. Das Rennen um Platz sieben ist für Dienstagmorgen deutscher Zeit angesetzt. Max Appel ist der einzige Ruderer aus Sachsen-Anhalt bei diesen Olympischen Spielen.


3. Liga: HFC und FCM gewinnen erstes Spiel

Die beiden Mannschaften aus Sachsen-Anhalt sind mit Siegen in die neue Saison der 3. Fußball-Liga gestartet. Der Hallesche FC gewann zuhause gegen Meppen 2:1. Der 1. FC Magdeburg feierte einen 2 zu 0-Auswärtserfolg bei Waldhof Mannheim. Für die Magdeburger geht es Sonnabend zuhause gegen die zweite Mannschaft aus Freiburg weiter. Der HFC spielt heute in einer Woche bei Türkgücü München.

Radio & Fernsehen aus Sachsen-Anhalt

Logo MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr MDR SACHSEN-ANHALT

Mehr aus Sachsen-Anhalt