Tastatur
Bildrechte: colourbox.com

MDR SACHSEN-ANHALT - Nachrichten

14. Juni 2024, 11:36 Uhr


Bislang größter Schlag gegen Kokainhandel in Deutschland

Ermittlern ist nach eigenen Angaben der bislang größte Schlag gegen den Kokainhandel in Deutschland gelungen. Das teilten der Stuttgarter Zoll und die Staatsanwaltschaft Düsseldorf mit. Demnach wurden dutzende Tonnen Kokain im Wert von mehreren Milliarden Euro aus dem Verkehr gezogen. Es gab Durchsuchungen in sieben Bundesländern, sieben Haftbefehle wurden vollstreckt. Sachsen-Anhalt war nicht betroffen. Einzelheiten wollen die Ermittler am Montag vorstellen.


Trauerfeier für getöteten Polizisten Rouven Laur

In Mannheim wird am Vormittag eines getöteten Polizisten gedacht. Zur öffentlichen Trauerfeier auf dem Marktplatz werden mehr als 2-tausend Gäste erwartet. Neben Politikern sind nur Angehörige, Freunde und Kollegen zugelassen. Der 29-Jährige war vor zwei Wochen bei einer islamkritischen Kundgebung von einem Afghanen mit einem Messer in Kopf und Hals gestochen worden. Der Polizist starb wenig später an seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus.


Zahl der Firmenpleiten steigt

In Deutschland steigt die Zahl der Firmenpleiten. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, haben von Januar bis März mehr als 5.200 Unternehmen Insolvenz angemeldet. Das sei gut ein Viertel mehr als im Zeitraum des Vorjahres. Seit letztem Juni werden damit den Angaben zufolge durchgängig zweistellige Zuwachsraten registriert. Experten zufolge sind viele Unternehmen durch die Corona-Jahre, hohe Energie-Preise und gestiegene Zinsen in Schieflage geraten.


Mindestbestand an Blutkonserven vorrätig

In Sachsen-Anhalt reichen gerade so die Blutkonserven. Das teilte der Blutspendedienst des Landes MDR SACHSEN-ANHALT mit. Danach sind rund 11.000 Konserven vorrätig. Da sei nur etwas mehr als der Mindestbestand. Es fehle vor allem die Blutgruppe B-negativ. Außerdem würden neue, regelmäßige Blutspender dringend gesucht. Grund sei, dass der geburtenstarke Jahrgang der Babyboomer nun mehr und mehr als Spender ausfalle. Laut DRK werden aus den Spendern altersbedingt zunehmend Empfänger. -Heute ist Weltblutspendetag.


Finanzierung Privatschulen weiter offen

Die Privatschulen in Sachsen-Anhalt fordern mehr Geld vom Land. Nach einem Gerichtsurteil steht ihnen das auch zu. Die Privatschulen machen deshalb Druck und pochen auf verlässliche Regelungen. Wie Verbandschef Banse MDR SACHSEN-ANHALT sagte, bekommen die privaten Schulen seit Jahren nur Abschlagszahlungen nach Berechnungen der Vorjahre. Das Bildungsministerium erklärte, bis August einen neuen Gesetzentwurf vorlegen zu wollen. -Nach den Klagen von mehreren freien Trägern hatte das Oberverwaltungsgericht Magdeburg bereits 2022 festgestellt, dass das Land den freien Schulen jahrelang zu wenig Zuschüsse gezahlt hat.


Burg will Energieversorgung stärken

Die Stadt Burg im Jerichower Land will bei der Energieversorgung unabhängiger werden. Der Stadtrat hat dazu ein Photovoltaik-Konzept beschlossen. Wie Bürgermeister Stark MDR SACHSEN-ANHALT sagte, sind darin mögliche Flächen für Solaranlagen, Windräder oder Biogasanlagen aufgelistet. Der Naturschutz oder der Abstand zu Wohnhäusern seien dabei berücksichtigt worden. Mit dem Konzept will Burg laut dem Bürgermeister verhindern, dass - so wörtlich - solche Anlagen unkoordiniert wie Spargel aus dem Boden wachsen.


Heute Streik bei der Commerzbank

Die Mitarbeiter von Commerzbank-Filialen sind heute zu einem ganztägien Warnstreik aufgerufen. Betroffen sind nach Angaben der Gewerkschaft ver.di in Sachsen-Anhalt - Filialen in Magdeburg und Halle. Nach einer erfolglosen zweiten Tarif-Verhandlungsrunde für die Beschäftigten privater Banken soll nun der Druck auf die Arbeitgeber erhöht werden. In der bundesweiten Tarifrunde fordert ver.di 12,5 Prozent mehr Gehalt und eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit. Am kommenden Montag sollen die Verhandlungen in Berlin fortgesetzt werden.


Fußball-EM ohne großen Konjunktureffekt

Die Fußball-Europameisterschaft wird Hotels und Gaststätten in Deutschland höhere Umsätze bescheren - aber voraussichtlich keinen größeren Konjunktureffekt haben. Davon geht das Münchner ifo-Institut aus. Die Ökonomen schätzen, dass durch ausländische Touristen zusätzlich eine Milliarde Euro in die Kassen kommt. Grund sind demnach höhere Übernachtungspreise und Umsätze des Gastgewerbes. Gesamtwirtschaftlich gesehen fallen die Effekte von solchen Großveranstaltungen laut ifo-Institut eher gering aus. - Am Abend beginnt die Fußball-EM mit dem Eröffnungsspiel zwischen Deutschland und Schottland.


Gastronomen: DFB-Elf soll im Turnier weit kommen

Sachsen-Anhalts Gastronomen bauen auf einer erfolgreiche deutsche Fußballnationalmannschaft. Michael Schmidt vom Hotel- und Gaststättenverband im Land sagte MDR SACHSEN-ANHALT, man hoffe, dass die deutsche Mannschaft weit komme. Davon hänge Vieles ab. Dann werde man diese Welle bei den Fans und natürlich auch in der Gastronomie spüren. In vielen Städten wird es auch wieder ein gemeinsames Fußballschauen geben - Public Viewing auf großen Leinwänden ist unter anderem möglich auf der Wiese vor der Festung Mark in Magdeburg, im Peißnitzhaus Halle oder im Rathaus-Innenhof in Bitterfeld-Wolfen. Mehr Orte gibts bei uns im Netz auf mdr.de


Schlägerein in Halle-Neustadt

In Halle-Neustadt haben sich am Abend mehrere Männer eine Schlägerei geliefert. Wie die Polizei MDR SACHSEN-ANHALT mitteilte, waren daran acht Migranten im Alter zwischen 15 und 49 Jahren beteiligt. Ein Mann musste vor Ort medizinisch behandelt werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Wie es zu der Schlägerei kam, muss noch ermittelt werden.


Luthers Hochzeit, Schlossfet und Puppentheaterfestival in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt laden an diesem Wochenende zahlreiche Feste Zehntausende Besucher ein. So wird in Wittenberg von heute Nachmittag an drei Tage lang Luthers Hochzeit gefeiert. Die beiden Darsteller des Lutherpaares kommen in diesem Jahr aus Pratau und sind im wahren Leben auch verheiratet. In Merseburg beginnen die Schlossfestspiele und Osterwieck feiert sein Harzfest. In Halle lädt ein 18 Meter großer Gulliver zum Staunen ein. Die riesige Puppe soll Lust auf das Festival zum 70. Geburtstag des halleschen Puppentheaters machen - es geht bis nächsten Samstag.

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Nachrichten

Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem Eltern verantwortlich. Doch mit deren Impfbereitschaft sinken auch die Impfquoten unter Kindern. Bild: Ein Junge wird von einer Ärztin geimpft.
Für den Impfstatus von Kinderrn sind vor allem Eltern verantwortlich. Doch mit deren Impfbereitschaft sinken auch die Impfquoten unter Kindern. Bildrechte: imago images/photothek