Ein Smartphone in der Hand einer Person 1 min
In den sozialen Netzwerken wird der Fall und Bilder der mutmaßlichen Limousine geteilt. Bildrechte: picture alliance/dpa/MAXPPP | Vanessa Meyer
1 min

In Jeggeleben im Altmarkkreis Salzwedel ermittelt die Polizei aufgrund einer Sprachnachricht, die vor mehreren Männern warnt.

MDR SACHSEN-ANHALT Fr 07.06.2024 16:00Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/stendal/salzwedel/audio-jeggeleben-sprachnachricht-kinder-angesprochen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Meldung in sozialen Netzwerken Jeggeleben: Unbekannte sollen Kinder angesprochen haben

07. Juni 2024, 16:46 Uhr

Im Altmarkkreis Salzwedel sollen Männer Kinder angesprochen haben. Die Meldung wurde in sozialen Netzwerken geteilt. Die Polizei ermittelt und rät davon ab, Aufrufe auf eigene Faust zu machen.

Im Altmarkkreis Salzwedel ermittelt die Polizei wegen einer Sprachnachricht, die Eltern in der Region beunruhigt. In der Nachricht, die MDR SACHSEN-ANHALT vorliegt, warnt eine Frau vor mindestens drei Männern, die Kinder in der Region ansprechen würden. Sie sollen demzufolge in einer schwarzen Limousine unterwegs sein.

Die Frau gibt an, dass ihre eigenen Kinder von den Männern in Jeggeleben, einem Ortsteil Stadt Kalbe (Milde) im Altmarkkreis Salzwedel, angesprochen wurden. Die Kinder seien weggelaufen. In der Nachricht sagt die bislang unbekannte Frau, es gehe um drei Männer mit dunklen Haaren, weißen Turnschuhen und dunkler Bekleidung. Sie habe den Vorfall der Polizei gemeldet.

Fall in sozialen Netzwerken geteilt

Auf Anfrage bestätigte am Freitag eine Sprecherin der Polizeiinspektion Stendal MDR SACHSEN-ANHALT, dass am Donnerstagabend eine Meldung eingegangen sei. Sie sei aus einem Schul-Chat heraus an die Polizei weitergeleitet worden.

In den sozialen Netzwerken gibt es in einer offenen Gruppe ebenfalls einen Beitrag, in welchem der mutmaßliche Fall in Jeggeleben geschildert wird. Außerdem werden dort Bilder geteilt, die das dunkle Auto zeigen sollen. Innerhalb von vier Stunden ist der Beitrag bereits fast 100-mal geteilt worden.

Polizei rät vor Aufrufen ab

Die Polizei rät davon ab, solche Aufrufe auf eigene Faust zu machen. So etwas verselbstständige sich rasant und damit gehe der Überblick verloren. Zunächst müsse erst einmal ermittelt werden, was genau geschehen sei.

MDR (Anja Höhne, Hanna Kerwin)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT | 07. Juni 2024 | 16:00 Uhr

Mehr aus Altmark und Elb-Havel-Winkel

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einer radfahrenden Familie und dem Melt Festival. 2 min
Bildrechte: Colourbox / IMAGO
2 min 15.07.2024 | 18:00 Uhr

60 Jahre Halle-Neustadt, das letzte Melt-Festival und ein neuer Radweg am Concordiasee: Die drei wichtigsten Themen vom 15. Juli aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp. Präsentiert von MDR-Redakteurin Mara Wunderlich.

MDR S-ANHALT Mo 15.07.2024 18:00Uhr 01:43 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-fuenfzehnter-juli-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video