Ein Mercedes Kombi fährt mit zwei Booten beladen auf der A9 am Schkeuditzer Kreuz in Richtung Süden.
Zumindest an den ersten Ferientagen dürfte es nicht so zügig auf Sachens Autobahnen rollen. (Symbolbild) Bildrechte: picture alliance/dpa | Jan Woitas

Reisewelle Ab in den Urlaub: Besser mehr Zeit zum Start in die Ferien einplanen

20. Juni 2024, 15:05 Uhr

Sachsen startet in die Sommerferien. Auf Autobahnen, an Flughäfen und in Zügen wird es dann eng. In diesem Jahr sorgen die EM und die Bahnbaustellen für noch mehr Stress. Wenigstens die Autobahn-Betreiber versprechen, auf unnötige Mäh- und Markierungsarbeiten zu Hauptverkehrszeiten zu verzichten.

Mit Ferienbeginn erwartet der Automobilklub ADAC die üblichen Staus auf Sachsen Fernstraßen. In diesem Jahr komme noch dichter Verkehr rund um den EM-Austragungsort Leipzig hinzu - zumindest bis zum Achtelfinale, hieß es. Besonders an den Spieltagen 21. und 24. Juni sowie 4. Juli dürfte es viele Fans mit dem Auto und in Bussen nach Leipzig ziehen. Für die Stadionbesucher gibt es spezielle Parkplätze, überwiegend weit von der Arena entfernt, weist der ADAC hin.

Keine Tagesbaustellen auf Autobahnen zum Ferienstart

Auf den Autobahnen in Sachsen will die Autobahn GmbH in diesem Jahr auf "vermeidbare Tagesbaustellen" verzichten. So sollen Mäh- und Markierungsarbeiten zum Ferienstart verschoben werden, sagte ein Sprecher des bundeseigenen Autobahnbetreibers MDR SACHSEN. Allerdings würde während der Ferien dennoch gebaut, weil dann üblicherweise sogar weniger Verkehr fließe - wenn die Berufspendler in den Ferien sind.

Die größeren Baustellen zur Fahrbahnsanierung - beispielsweise auf der A4 rund um Wilsdruff und am Tunnel Königshainer Berge, auf der A14 zwischen Döbeln-Nord und Mutzschen oder auf der A72 zwischen Zwickau-West und Zwickau-Ost an der Muldebrücke - würden planmäßig weitergeführt, hieß es.

ADAC und Autobahn GmbH verweisen unisono auf Erfahrungen, dass unmittelbar zum Ferienstart die meisten Urlauber mit dem Auto unterwegs sind.

Mehr Nonstop-Flüge ab sächsischen Flughäfen

Mit Beginn der Sommerferien in Sachsen starten bis Sonntag fast 170 Passagiermaschinen von den sächsischen Flughäfen. Das teilte die Mitteldeutsche Flughafen AG mit. Für Ferienreisende werden nonstop unter anderem Sonnenziele am Mittelmeer, im Atlantik sowie am Schwarzen und Roten Meer angeboten.

Spitzenreiter ist Antalya in der Türkei mit 24 Maschinen ab Leipzig/Halle und zehn Flügen ab Dresden. Die Insel Mallorca wird zum Ferienstart bis Sonntag fast 20 Mal von den sächsischen Flughäfen aus angeflogen. In Dresden beginnen ab Freitag die saisonalen Flüge ans Schwarze Meer nach Varna und Burgas in Bulgarien - Klassiker, schon in der DDR.

Allerdings müssen sich Reisende mit Auto auf erhöhte Parkgebühren am Flughafen Leipzig/Halle einstellen.

Flughafen Dresden
In den Sommerferien dürften wieder mehr Menschen im Terminal des Dresdner Flughafens unterwegs sein als in den vergangenen Wochen. Bildrechte: MDR/Mario Unger

Bauarbeiten bremsen Zugreisende aus

Die Deutsche Bahn AG sperrt ausgerechnet in der Ferienzeit mehrere Wochen die Bahnstrecke Zwickau - Leipzig für Sanierungsarbeiten auf zwei Abschnitten. Vom 7. Juli bis 2. September wird für Menschen aus dem Vogtland und Südwestsachsen die Anreise zum ICE-Knotenbahnhof in Leipzig und zum Flughafen Leipzig/Halle mühsamer.

Eine S-Bahn fährt aus einem Bahnhof aus.
Weil die Bahn bei Gößnitz baut, wird die umsteigefreie Verbindung zwischen Zwickau und Leipzig sowie dem dortigen Flughafen ab 7. Juli unterbrochen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bis 10. Juli sowie vom 5. August bis 13. Oktober ist ferner die Bahnstrecke Chemnitz - Leipzig abschnittsweise gesperrt, sodass auch Reisende aus dem Erzgebirge nur mit Hindernissen zu Fernzügen und Ferienfliegern kommen. Da noch bis 18. Juli zudem die Strecke zwischen Plauen und Hof gesperrt ist, können Ferienreisende auch nur mit Hindernissen Richtung Nürnberg und München mit der Bahn fahren.

Ausflugsbahn an den Senftenberger See

Ab diesem Wochenende können Ausflügler auch wieder mit der Seenlandbahn zwischen Dresden, Kamenz und Senftenberg fahren. Auf Initiative des Bürgermeisters der Stadt Bernsdorf, Harry Habel, fährt ein Triebwagen von DB Regio auf der sonst nicht von Personenzügen befahrenen Strecke nördlich von Kamenz - bis 4. August. Die Züge starten immer sonnabends und sonntags um 9:28 Uhr und erreichen Senftenberg um 11:01 Uhr. Die Rückfahrt startet in Senftenberg um 16:56 Uhr und trifft um 18:21 Uhr am Dresdner Hauptbahnhof ein. Es gelten alle Nahverkehrstickets, wie der Verkehrsverbund Oberelbe mitteilte.

MDR (lam)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 20. Juni 2024 | 19:00 Uhr

Mehr aus Sachsen

Rico Heinzig, Imker, steht neben einem Plakat mit dem Foto des Moderators Jan Böhmermann. 2 min
Bildrechte: picture alliance/dpa | Sebastian Kahnert
2 min 18.07.2024 | 19:15 Uhr

Urteil im Honigstreit, zweijähriger Junge wieder da, Achtung Blaualgen - Drei Themen vom 16. Juli Das SachsenUpdate kurz und knackig. Präsentiert von Anna-Sophie Aßmann.

MDR SACHSEN Do 18.07.2024 17:05Uhr 02:12 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/video-boehmermann-verschwunden-blaualgen-sachsenupdate-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Eine ältere Frau malt an einem Bild. 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK