Landespolitik Thüringens SPD-Chef Georg Maier wiedergewählt

Thüringens SPD-Chef Georg Maier ist in seinem Amt bestätigt worden. Beim Landesparteitag der Sozialdemokraten in Suhl erhielt Maier am Samstagmittag 77,3 Prozent der Stimmen und damit weniger Zustimmung als bei seiner letzten Wahl 2020 mit 82,7 Prozent.

Georg Maier
Georg Maier wurde in Suhl als Landesvorsitzender der Thüringer SPD wiedergewählt. Bildrechte: dpa

Kurz vor seiner Wiederwahl hatte Maier gesagt, er wolle die Thüringer SPD in den nächsten Jahren so stark machen, dass sie die nächste Landesregierung anführen könne. "Dafür werde ich mich mit ganzer Kraft einsetzen, dafür werde ich kämpfen", sagte er.

Spitzenkandidat für Landtagswahl 2024

Maier wurde in Suhl auch zum Spitzenkandidaten der SPD für die Landtagswahl 2024 gewählt. In seiner Rede hatte der 55-Jährige für ein Bündnis aus Parteien und Verbänden in der Energiekrise geworben. Es müsse einen "Pakt der Demokraten" geben, sagte Maier. Dieser solle dafür eintreten, dass etwa die Kosten für Essen in Schule und Kindergarten gedeckelt werden. An dem Pakt sollten sich nach Vorstellung Maiers auch die Linken, die Grünen, die CDU sowie Gewerkschaften und Wirtschaftsverbände beteiligen.

Georg Maier
Georg Maier forderte bei seiner Rede einen "Pakt der Demokraten". Bildrechte: dpa

Auch SPD-Stellvertreter gewählt

Bei der Kampfabstimmung für die Stellvertreterposten hat sich Innenstaatssekretärin Katharina Schenk durchgesetzt. Ausgeschieden ist Diana Lehmann. Damit ist der linke Flügel der Partei nicht mehr in dem Gremium vertreten.

Katharina Schenk Staatssekretärin Innenministerium Thüringen
Staatssekretärin Katharina Schenk ist nun eine der vier Stellvertreter und Stellvertreterinnen. Bildrechte: dpa

Wiedergewählt wurden die Landrätin des Kyffhäuserkreises, Antje Hochwind-Schneider, die Landtagsabgeordnete Cornelia Klisch und der Bürgermeister der Stadt Schmölln, Sven Schrade.

Neuer Schatzmeister ist der frühere Juso-Chef Oleg Shevchenko. Er setzte sich gegen den Amtsinhaber Carsten Feller, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, durch.

Oleg Shevchenko
Oleg Shevchenko ist neuer Schatzmeister der Thüringer SPD. Bildrechte: MDR/Jonas Wölke

MDR (dpa,dvs)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 24. September 2022 | 13:30 Uhr

60 Kommentare

Ilse vor 10 Wochen

knarf2

Selbst als passiver Mitläufer/Unterstützer in einer H4-Partei hat er das schon viele Jahre bewiesen, ok kann er aber auch schon vergessen haben.

Tpass vor 10 Wochen

Botschaften von Mathias??? Ich verstehe immer es gibt nur eine vernünftige Lösung für ihn . Das wäre aber keine der anderen außer Herrn Ramelow sein Mitläufer.

Ilse vor 10 Wochen

knarf2

"Manche von uns werden finanziell gewinnen, wenn wir wieder im Landtag einziehen u. in irgendeiner Koalition landen", würde banal vollkommen reichen

Mehr aus Thüringen