Internet-Ranking Uni Jena zählt zu den Start-up-Hochburgen in Deutschland

Die Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena gehört deutschlandweit zu den Top 10 der Gründungshochschulen. Das teilte die Universität unter Verweis auf ein Ranking der Plattform "Top 50 Startups" mit. Die Jenaer belegen demnach Platz sieben. Damit stelle die Uni Jena selbst große Exzellenzuniversitäten in den Schatten, hieß es von der Universität weiter. Spitzenreiter sind demnach die RWTH Aachen, die TU Berlin und die Uni Tübingen.

Ansicht von jena
Acht Start-Ups aus Jena schafften es unter die besten 50 neugegründeten Unternehmen in Deutschland. Bildrechte: MDR/ Sebastian Großert

Nach Angaben der Plattform hatten es von 2017 bis 2021 acht der insgesamt elf Thüringer Start-ups unter die besten 50 neu gegründeten Unternehmen geschafft. Damit sei Jena die ungekrönte Start-up-Hauptstadt Thüringens.

Acht von elf Start-ups sehr erfolgreich

Zu den erfolgreichen Ausgründungen der Universität gehören nach eigener Aussage unter anderem die Polytives GmbH, die neuartige Kunststoffe mit verbesserten Eigenschaften anbietet, und ein Kommunikationssystem der Coachwhisperer GmbH für den Breiten- und Leistungssport, das die Bedingungen für Trainer und Sportler verbessern soll.

Das Ranking wurde von der Passion4Business GmbH erstellt. Das Unternehmen gehört auch einer Tochter der Verlagsgruppe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

MDR (jml)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 21. September 2022 | 08:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen