Saale-Holzland-Kreis Sonnenuhrturm von Schloss Hummelshain kann saniert werden

Die Sanierung von Schloss Hummelshain kann ein Stück vorankommen. Für die Arbeiten am Sonnenuhrturm steht nun das Geld bereit.

Schloss Hummelshain
Das Schloss Hummelshain wird seit mehreren Jahren saniert. Bildrechte: MDR/Anke Preller

Der Eigentümer von Schloss Hummelshain im Saale-Holzland-Kreis beteiligt sich erstmals finanziell an dessen schrittweiser Sanierung. Der Leipziger Unternehmer Lutz Rothe übernimmt einen Teil der Kosten für den Sonnenuhrturm. Er hatte das Schloss vor 24 Jahren gekauft.

Der Vorsitzender des Fördervereins Schloss Hummelshain, Rainer Hohberg, sagte MDR THÜRINGEN, dass knapp 47.000 Euro auf das Baukonto des Vereins überwiesen worden seien. Zudem gab es am Sonntag auch einen Förderscheck über 120.000 Euro von der privaten Deutschen Stiftung Denkmalschutz - explizit für den Sonnenuhrturm auf der südlichen Dachseite. Laut Hohberg kann mit dieser Unterstützung die originalgetreue Rekonstruktion des Turms noch in diesem Jahr beginnen.

Friedrich Bürglen, Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (links) übergibt den Förderscheck an Rainer Hohberg, Vorsitzender des Fördervereins Schloss Hummelshain
Friedrich Bürglen, Ortskurator der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (li.) übergibt den Förderscheck an Rainer Hohberg, Vorsitzender des Fördervereins Schloss Hummelshain. Bildrechte: MDR/Anke Preller

Turmteile werden ausgetauscht

Das vergleichsweise niedlich wirkende Türmchen misst rund zehn Meter samt Sandsteinsockel, den eine Sonnenuhr schmückt. Er ist damit so hoch wie ein Einfamilienhaus und aus unlegiertem Zinkblech gefertigt. Die 135 Jahre alten Zinkblechteile sind porös und weitgehend verschlissen. Geplant ist, sie originalgetreu nach Entwürfen der Schlossarchitekten Ernst von Ihne und Paul Stegmüller von 1881 zu rekonstruieren.

Wobei die hölzerne Unterkonstruktion erhalten bleibt und einzelne Blechteile wiederverwendet werden können. Sie dienten als Vorlage für die kunsthandwerkliche Neuanfertigung aus Titanzink. Wie Hohberg sagte, muss der gesamte Turm dafür aber erst abgebaut und in seine Einzelteile zerlegt werden. Bis Herbst nächsten Jahres soll der Abschnitt samt Wiederaufbau abgeschlossen sein.

Sonnenuhrturm Schloss Hummelshain
Das linke Türmchen auf der südlichen Dachseite ist der Sonnenuhrturm, der rekonstruiert werden soll. Bildrechte: MDR/Anke Preller

Fünf von sieben Bauabschnitten geschafft

Der Förderverein Schloss Hummelshain hat seit 2017 fast zwei Millionen Euro für die Dachsanierung des Schlosses bei Bund und Land eingeworben. Fünf der geplanten sieben Bauabschnitte sind bereits geschafft. In zwei Jahren soll das Projekt beendet sein. Sind Dach und Dachentwässerung erst einmal gesichert, dann ist das Gebäude laut Hohberg im Bestand für die nächsten 50 Jahre geschützt. Umso mehr freue er sich zusammen mit den Vereinsmitgliedern, dass nun auch für den einzigartigen Sonnenuhrenturm eine Lösung gefunden wurde.

Mehr zu Schlössern in Thüringen

MDR (prell/cfr)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 27. November 2022 | 19:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Jena - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Toni Eggert und Sascha Benecken 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK