Polzeibeamte stehen hinter einer gesplitterten Scheibe.
Bildrechte: MDR/Holger Baumgärtner

20.06.2019 | 05:48 Uhr Weniger Straftaten gegen Politiker in Sachsen

Polzeibeamte stehen hinter einer gesplitterten Scheibe.
Bildrechte: MDR/Holger Baumgärtner

In Sachsen hat es im vergangenen Jahr hat es weniger Straftaten gegen Politiker gegeben. Wie das Landeskriminalamt auf Anfrage des MDR mitteilte, wurden 99 Taten gegen Amts- und Mandatsträger registriert. Das sei ein Rückgang von 42 Prozent im Vergleich zu 2017. Damals habe es 170 Fälle gegeben. Am häufigsten wurden demnach CDU-Politiker attackiert. Im Gegensatz zum Rückgang der Straftaten sei die Zahl der Bedrohungen gleich geblieben. Für das laufende Jahr liegen dem LKA noch keine Zahlen für einen Vergleich vor. Eine Sprecherin erklärte allerdings, wegen des Wahljahres rechne die Behörde wieder mit einem Anstieg.

Quelle: MDR/stt

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 20.06.2019 | 07:00 Uhr in den Nachrichten

Mehr aus der Landespolitik

Mehr aus Sachsen