Verkündigungssendung Das Wort zum Tag bei MDR SACHSEN

Täglich hören Sie das Wort zum Tag. Montags bis freitags gegen 5:45 Uhr und 8:50 Uhr, am Sonnabend gegen 8:50 Uhr, sonntags 7:45 Uhr. Das Wort zum Tag spricht in dieser Woche Pfarrer Holger Treutmann.

Mittwoch, 23.01.2019: Zahlencode

Holger Treutmann 2 min
Bildrechte: MDR/Steffen Giersch

gesprochen von Holger Treutmann

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mi 23.01.2019 05:46Uhr 02:25 min

Audio herunterladen [MP3 | 2,2 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 4,4 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/wort/audio-938428.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Das alte Fahrradschloss lag am Straßenrand.

Es war zu der Zeit, als man meinte, ein Fahrrad noch mit einem kleinen Aluminiumriegel schützen zu können, der mit dem Daumen zwischen die Speichen geschoben wurde. Da war ein Zahlenschloss schon etwas Besonderes. Ich konnte es nicht liegen lassen.

Nur leider: Das Schloss war zu und alle drei Zahlenringe zeigten die 0.
Ich probierte so lange bis das Schloss sich öffnen ließ.
5-6-1. Die Zahlenkombination weiß ich immer noch.

Bis heute erfüllt mich ein gewisser Stolz darüber, dass ich den Code knacken konnte. Es ist wie eine Schatzsuche. Ein Jagdtrieb wird in uns wach bis heute.

Zahlenkombinationen und Passwörter umgeben uns. Kein Bargeld ohne Passwort. Das Handy, der Computer, die Einstellungen im online-Portal der Kaufhäuser. Man verliert den Überblick über die Passwörter. Da greifen viele zu der einfachen Lösung, dass sie ein- und dasselbe Passwort für verschiedene Zwecke benutzen.

Das allerdings ist problematisch. Es gibt Hacker, die Freude daran haben, Einblick in unsere Daten zu bekommen. Das mag im Anfang nur Spiel von Computerfreaks sein, ein wenig Voyeurismus, am Ende aber stehen ganz handfeste Interessen: Diebstahl, Manipulation, Psychoterror, bis hin zu politischer Einflussnahme. Und nicht erst da wird es strafbar.

Viele sagen sich: Wenn du nichts zu verbergen hast, dann kann dir das doch egal sein. Weit gefehlt. Wer sieht, wieviel Aufwand Unternehmen betreiben, um Informationen über das Verhalten, die Wege und Vorlieben ihrer Kunden zu sammeln, der ahnt, dass Daten und Wissen zur eigentlichen Handelsware in der Marktwirtschaft geworden sind.

Wir genießen in unserer Gesellschaft Persönlichkeitsschutz. Das hat seinen guten Grund. Weil Menschen über Menschen Macht ausüben - oft unbarmherzig, wenn ihnen die Schlüssel dazu übergeben werden.

Aus christlicher Perspektive ist jeder Mensch ein Geschöpf Gottes. Was und wer einer ist, darum weiß allein der Höchste. Der aber nutzt dieses Wissen nie gegen den Menschen. Er will das Gute für seine Welt und für jeden und jede einzelne.

Das Wort zum Tag spricht in dieser Woche:

Kurzbiografie Holger Treutmann

Holger Treutmann

1963 in Springe bei Hannover geboren | verheiratet | 2 Kinder | Studium in Bethel, Göttingen, Berlin | 1989 1. Theologisches Examen in der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannover | 1989-1993 Pharmareferent bei Astra-Chemicals Wedel/Hamburg | 1993-1995 Vikariat in Bröckel bei Celle | 1995 2. Theologisches Examen in der Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannover | 1995 Wechsel in die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Sachsen | 1995-1999 Pfarrer in Eibenberg-Kemtau und Chemnitz-Reichenhain | 1999-2005 Pfarrer in St.-Pauli-Kreuz-Gemeinde Chemnitz | 2006 - Januar 2016 Pfarrer der Frauenkirche in Dresden | Ehrenamtlicher Mitarbeiter der Notfallseelsorge Dresden | seit Februar 2016 Senderbeauftragter der Ev. Kirchen beim MDR und Rundfunkbeauftragter der Ev.-Lutherischen Landeskirche Sachsens

Verantwortlich für Verkündigungssendungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk wie das Wort zum Tag...

... sind die Senderbeauftragten der evangelischen Landeskirchen, der evangelischen Freikirchen bzw. der römisch-katholischen Kirche.