Dynamo Dresden - Erzgebirge Aue 4 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

Dynamo Dresden hat sich in einem packenden Finale gegen Erzgebirge Aue den Titel im Sachsenpokal gesichert. Ausgerechnet Panagiotis Vlachodimos avancierte in der Verlängerung zum Matchwinner.

Sa 25.05.2024 20:03Uhr 03:41 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-sachsenpokal-dynamo-dresden-erzgebirge-aue-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Fußball | Sachsenpokal Joker Vlachodimos schießt Dynamo Dresden zum Pokalsieg gegen Erzgebirge Aue

Finale

25. Mai 2024, 18:34 Uhr

In einem über weite Strecken kampfbetonten und kräftezehrenden Spiel hat sich Dynamo Dresden gegen Erzgebirge Aue die Krone im Sachsenpokal aufgesetzt. 90 Minuten reichten dafür allerdings nicht.

Dynamo Dresden hat sich im Finale des Sachsenpokals mit 2:0 (0:0, 0:0, 0:0) nach Verlängerung gegen Erzgebirge Aue durchgesetzt. Matchwinner wurde ausgerechnet der Grieche Panagiotis Vlachodimos in seinem letzten Spiel für die Dresdner mit seinen Toren in der 109. und 116. Minute. Beide Teams standen bereits vor der Partie als Teilnehmer an der ersten Runde um den DFB-Pokal fest.

Boris Tashchy und Paul Will
Boris Tashchy und Paul Will Bildrechte: Picture Point

Dynamo startet druckvoll

Wenige Stunden vor Spielbeginn gaben die Dresdner die Vertragsverlängerung ihres Kapitäns Stefan Kutschke bekannt, was der Elf von Interimscoach Heiko Scholz zusätzlichen Auftrieb geben sollte. Dementsprechend giftig und aggressiv kam die SGD in die Partie und hatte Anfangs deutlich mehr vom Spiel. Kutschke (19. / 29.) und Tom Zimmerschied (28.) vergaben die besten Gelegenheiten für Schwarz-Gelb.

Auf der anderen Seite agierten die Veilchen zunächst abwartend und aus einer kompakten Defensive heraus. Chancen waren Mangelware. Die Beste vergab Niko Vukancic (24.) nach einer Ecke von Marvin Stefaniak, als er völlig blank vor dem Tor den Ball nicht druckvoll mit dem Kopf verarbeiten konnte.

Ein Dresdner Spieler jubelt 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Viel Kampf, wenig Fußball

Danach wurde das Spiel rauer und immer wieder von Rudelbildungen unterbrochen. Dreimal musste Schiedsrichter Michael Näther die gelbe Karte zücken. Folgerichtig ging es torlos in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit merkte man beiden Teams an, dass sie auf keinen Fall den ersten Fehler begehen wollte. Dementsprechend arm an Highlights verliefen die zweiten 45 Minuten. Fast schon zwangsläufig ergab sich die beste Chance nach einem ruhenden Ball. Maximilian Thiel scheiterte in der 73. Minute per Freistoß am Pfosten. 90 Minuten reichten also nicht, um einen Sieger zu finden, es ging in die Verlängerung.

Panagiotis Vlachodimos erzielt gegen Martin Männel ein Tor.
Panagiotis Vlachodimos avancierte in der Verlängerung zum Matchwinner. Bildrechte: picture alliance/dpa | Robert Michael

Dynamos Joker stechen in der Verlängerung

Dresden mobilisierte nun die letzten Reserven, Aue war kräftemäßig ausgezehrt. Und die Joker stachen. Erst war es der eingewechselte Robin Menzel, der den ebenfalls eingewechselten Panagiotis Vlachodimos zur Führung bediente (110.). Nur sieben Minuten später schnürte der Grieche nach Vorarbeit von Claudio Kammerknecht den Doppelpack und machte Dynamo zum Sachsenpokalsieger 2024.

Stimmen zum Spiel

Martin Männel 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Nach der Niederlage in der Verlängerung im Sachsenpokalfinale gegen Dynamo Dresden äußerte sich Erzgebirge Aues Keeper zur Partie und blickte auf die kommende Saison voraus.

Sa 25.05.2024 19:17Uhr 02:13 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-aue-pokal-interview-maennel-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Pavel Dotchev 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Nach der Niederlage im Sachsenpokalfinale haderte Erzgebirge Aues Trainer Pavel Dotchev vor allem mit der Leistung des Schiedsrichters.

Sa 25.05.2024 19:12Uhr 01:02 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-aue-pokal-interview-dotchev-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Stefan Kutschke 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Nach dem Sieg im Sachsenpokal gegen Erzgebirge Aue lobte Dynamo Dresdens Stefan Kutschke die Leistung seiner Mitspieler und äußerte sich zu seiner Vertragsverlängerung.

Sa 25.05.2024 19:21Uhr 01:57 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-aue-pokal-interview-kutschke-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Heiko Scholz 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

In seinem letzten Spiel als Interimstrainer von Dynamo Dresden hatte Heiko Scholz einen "verdienten Sieg" seines Teams im Sachsenpokal gegen Erzgebirge Aue gesehen.

Sa 25.05.2024 19:14Uhr 01:27 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-dynamo-aue-pokal-interview-scholz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

sbo

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 25. Mai 2024 | 19:30 Uhr

82 Kommentare

Hubert vor 3 Wochen

Hallo aue uwe,
Einerseits stimmt es, dass ihr von der Aufstellung durch verletzte Spieler limitiert gewesen seid, und dass auch Kampf und Wille der Mannschaft von Erzgebirge Aue da war. Es hat eurerseits trotzdem nicht zum Sieg reichen können, da Dynamo in der Schlussphase klare kämpferische und spielerische Vorteile hatte.
Und dass das 2. Tor klar Abseits gewesen sein soll, konnte ich beim besten Willen nicht erkennen.

Sportlich faire Grüße!

Anita L. vor 3 Wochen

@hier und da, Sie wollten wissen, ob ich "im" Stadion war, und ich antwortete Ihnen, dass ich, ja, "in einem" Stadion war. Von einem Fußballspiel ist in Ihrer Frage keine Rede... In diesem Sinne.

Anita L. vor 3 Wochen

"Waren Sie im Stadion?"

Ich war dieses Wochenende tatsächlich in einem Stadion. Sogar zweimal.

"Haben sich alle korrekt verhalten?"

Alle 70.000. An beiden Tagen.

"Mussten Sie eingreifen?"

Als ich das letzte Mal nachgeschaut habe, hatte ich weder Polizei- noch Ordnerweste an...

In diesem Sinne.