Wissen, was wir lesen Die wunderbare Welt der Eiche

Jana Rehse
Bildrechte: Tobias Thiergen

150 Tiere und Pflanzen im Umkreis eines einzigen Baumes! MDR WISSEN-Autorin Jana Rehse, selbst ein "Stadtkind", hat sich "Die wunderbare Welt der Eiche" zusammen mit ihrem Sohn angesehen und empfiehlt dieses Buch, das von den Zeichnungen lebt und die Natur nicht nur Kindern ab sechs Jahren, sondern auch Erwachsenen näher bringt.

Das Buchcover zeigt einen Baumteil mit einem starken Ast, auf dem eine Eule sitzt. Links unter dem Ast der Buchtitel sowie Zeichnungen von Schmetterling, Eichhörnchen und Hirschkäfer.
Bildrechte: Gerstenberg Verlag

Worum geht es?

Ein großer Baum ist der Ausgangspunkt in diesem Sachbuch, um Tiere und Pflanzen in den Mittelpunkt zu rücken, die eines gemeinsam haben: Sie finden im und am majestätischen Eichbaum ihre idealen Lebensbedingungen.

Der Aufbau des Buches ist wirklich spannend: Denn die Tiere und Pflanzen werden nicht willkürlich aufgezählt. Vielmehr reist der Autor und Illustrator vom Boden bis zur Krone. Wörtlich heißt es: "In diesem Buch können wir wie mit einem unsichtbaren Fahrstuhl den Stamm empor- und weiter durch die Äste des großen Baumes gleiten. So gelingt es uns, all die Lebewesen zu betrachten, die sich normalerweise unseren Blicken entziehen."

Seitenansicht aus dem Buch: Eine Vielzahl von Schmetterlingen wird in der Nähe eine Eichenstamms gezeigt und jeweils mit dem Namen der Art versehen.
Allein die Vielfalt der Schmetterlinge im Umfeld der Eiche ist beeindruckend Bildrechte: Gerstenberg-Verlag

Wie schafft es das Buch, mich zu fesseln?

Ich selbst bezeichne mich immer wieder gern als "Stadtkind", welches von Flora und Fauna leider wenig Ahnung hat und diese noch weniger ohne die Hilfe des Internets erkennt. Dieses Buch schafft es aber, mir die Vielfalt zu verdeutlichen, die von und mit einem Baum lebt. Über 150 Tiere und Pflanzen sind es, die sich in der Nähe eines einzigen Baumes heimisch fühlen können.

Die Zeichnungen – das eigentliche Highlight im Buch – überzeugen durch die Detailtreue, genau wie der dazugehörige Text.

Jana Rehse

Einzelne Tiere und deren Besonderheiten werden kurz, aber ausreichend und vor allem anschaulich beschrieben. Dabei kann aufgrund der Vielfalt vermutlich jeder noch etwas dazulernen.

Seitenansicht aus dem Buch: Die wunderbare Welt der Eiche - das Bild zeigt eine Lilie sowie Tiere und Pilze, die am Fuss einer Eiche zu finden sind.
Kennen Sie den Unterschied zwischen einem Eichenwirrling und einem Eichenfeuerschwamm? Bildrechte: Gerstenberg-Verlag

Wer hat's geschrieben?

Thomas Müller, Jahrgang 1955, hat an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig studiert. Er hat inzwischen mehrere Bücher über Tiere für Kinder (und Erwachsene) illustriert und geschrieben. Alle in einem ähnlichen Stil. Die "Handschrift" von Thomas Müller fällt deswegen auch hier ins Auge.

Das Buchcover zeigt einen Baumteil mit einem starken Ast, auf dem eine Eule sitzt. Links unter dem Ast der Buchtitel sowie Zeichnungen von Schmetterling, Eichhörnchen und Hirschkäfer.
Bildrechte: Gerstenberg Verlag

Die Daten zum Buch Thomas Müller: "Die wunderbare Welt der Eiche", Gerstenberg 2020, 72 Seiten, 20 €, ISBN 978-3-8369-5680-2

Wie ist es geschrieben?

Das Buch richtet sich an Kinder ab 6 Jahren – ist schließlich aber für alle Menschen geeignet, die sich gern näher mit der Natur beschäftigen wollen.

Ich habe mit meinem 7-jährigen Sohn das Buch durchgeblättert. Ihn faszinierte wie mich, was sich alles in einem einzigen Baum ansiedeln und wohlfühlen kann. Er fand es aber noch spannender, von einzelnen Käfern, Schmetterlingen und Vögeln die Unterschiede zu entdecken.

Die spannenden Zusatzinfos beispielsweise über Fledermäuse oder Kuckuckseier hat er mit großem Interesse verfolgt. Die Erklärungen sind nicht zu lang und auch nicht zu einfach, so dass auch Erwachsene nicht das Gefühl haben, in einem Kinderbuch zu lesen. Natürlich kann er sich nicht jedes der über 150 Tiere, die in dem Buch vorgestellt sind, merken. Aber das muss auch gar nicht sein.

Seitenansicht aus dem Buch: Links Mitte ein großes Habichtweibchen, auf dem Ast einer Eiche sitzend, oberhalb von ihr das kleinere Habichtmännchen, das einen Vogel getötet hat. Auf der rechten Seite Sperberweibchen und -männchen, die Silhouette aller vier Vögel im Flug sowie die Abbildung eines fliegenden Sperbermännchens.
Verschiedene Perspektiven erleichtern die Bestimmung Bildrechte: Gerstenberg-Verlag

Was bleibt hängen?

Ich finde die Machart dieses Buches einzigartig. Von einem Baum ausgehend wird eine Vielzahl von verschiedenen Tieren und Lebewesen im Detail beschrieben und veranschaulicht. Und diese werden in der Reihenfolge der Höhe vorgestellt, in der sie leben. Tolle Idee!

Mir wird beim Lesen und Durchschauen nicht langweilig, da ich keine zu detaillierten Infos über eine einzige Art erhalte, sondern einen tollen Überblick über verschiedenste Lebewesen. Mein Sohn und ich haben uns ein paar Tiere herausgesucht, auf die wir beim nächsten Spaziergang achten  möchten. Mit etwas Glück sehen wir dann vielleicht das eine oder andere.

Jana Rehse
Bildrechte: Tobias Thiergen

Die Rezensentin schaut sich für uns Wissens- und Sachbücher für Kinder an: "Mit zwei kleinen Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter lese und entdecke ich gern Wissensbücher für die Kleinen. Was mir dabei sehr wichtig ist: Ich will den Kindern von Anfang an zeigen, dass Sachbücher per se nichts Langweiliges sind, sondern die Welt der Wissenschaft spannendere Informationen bereit hält als so manche Kindergeschichte."

0 Kommentare