Illustration - Autonomes Fahren
Bildrechte: imago/Science Photo Library

Vorteil vernetztes Fahren Test: Autonome Autos beschleunigen den Verkehrsfluss

Miteinander vernetzte autonome Autos navigieren deutlich schneller um Hindernisse, als Fahrzeuge, die unabhängig voneinander gesteuert werden. Verkehr könnte so um bis zur 35 Prozent schneller ablaufen als bisher.

von Clemens Haug

Illustration - Autonomes Fahren
Bildrechte: imago/Science Photo Library

Vernetzte, autonome Autos können den Verkehr um mehr als 35 Prozent beschleunigen. Das zeigt ein Nachwuchsforscherteam der britischen Universität Cambridge. Die Informatikstudenten Michael He und Nicholas Hyldmar vom Fachbereich Informatik ließen eine Flotte computergesteuerter Modellautos über eine mehrspurige Teststrecke fahren. Dabei ließen sie zufällig eines der Fahrzeuge stoppen und beobachteten die Reaktionen des übrigen Verkehrs.

He und Hyldmar verglichen zwei Szenarien: Im ersten Versuch waren die Autos nicht miteinander gekoppelt. Jedes Fahrzeug traf seine Entscheidungen unabhängig von den anderen. Hinter dem gestoppten Auto bildete sich rasch eine Schlange der Folgefahrzeuge, die nun alle auf eine Lücke im Verkehr warteten.

Der Modellversuch: Darum sind vernetzte Fahrzeuge schneller, als individuell gesteuerte Autos.

Waren die Autos jedoch miteinander vernetzt, sendete das gestoppte Fahrzeug ein Signal an alle anderen in seiner Umgebung. Die Autos auf der Überholspur drosselten darauf ihr Tempo und ermöglichten so, dass die Fahrzeuge hinter dem gestoppten Auto ohne große Verzögerung überholen konnten. In diesem kooperativen Szenario beschleunigte sich der Verkehr gegenüber dem nicht kooperativen Versuch um mindestens 35 Prozent. Bei geringeren Sicherheitsabständen und höherer Geschwindigkeit konnte diese Verbesserung sogar auf 45 Prozent gesteigert werden.

Zudem beobachteten die Studenten, was passiert, wenn ein menschlicher Fahrer mit einem Joystick die Kontrolle über eines der Modellautos übernahm. In diesem Fall berechneten die Algorithmen der autonomen Fahrzeuge größere Sicherheitsabstände zum menschlich gesteuerten Fahrzeug und erhöhten so die Sicherheit für die gesamte Flotte.

Über ihre Ergebnisse berichten die Nachwuchsforscher auf der International Conference on Robotics and Automation, die bis zum 24. Mai in Montreal stattfindet.

Dieses Thema im Programm: MDR JUMP | am Wochenende | 24. Februar 2019 | 18:10 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Mai 2019, 15:25 Uhr

Menschen steigen in ein autonomes Shuttle ein. 1 min
Bildrechte: MDR
 Eine Straßenkreuzung, über die ein grafischer weißer Streifen liegt. Rechts vom Streifen ist die Kreuzung mit Autos, links davon ohne. 45 min
Bildrechte: MDR Wissen

Ist ein Stadtverkehr ohne private Pkw vorstellbar? Wie würden die Straßen von Leipzig und Dresden ohne Autos aussehen? Ein Film über Stadtverkehr und Zukunftsvisionen.

So 14.10.2018 22:15Uhr 44:42 min

https://www.mdr.de/wissen/videos/dokus/video-wie-bleiben-wir-mobil100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video