Infektion Covid-19 Corona: Heißt es "der" oder "das" Virus?

Seit der Ausbreitung des Corona-Virus Sars-CoV-2 stellen sich auch viele die Frage nach dem grammatischen Geschlecht des Virus: männlich oder sächlich? Wir haben sie beantwortet - mit überraschenden Erkenntnissen.

Der Duden sagt: es geht beides. Aber eine Version existiert länger und wird bevorzugt: das Virus. Denn der bildungssprachliche Begriff, mit dem die Römer Schleim oder Saft bezeichneten, kommt ursprünglich aus dem Lateinischen und ist dort ein Neutrum.

Zudem bekommen viele Fremdwörter, die ins Deutsche entlehnt werden, erstmal ein neutrales Geschlecht - was sich im Laufe der Zeit noch ändern kann.

Sprache ist immer beweglich

In der wissenschaftlichen Fachsprache wird daher auch heutzutage noch meistens der Artikel "das" für Virus verwendet. Beim Robert Koch-Institut heißt es in einer Stellungnahme etwa "es ist aber natürlich nicht auszuschließen, dass sich das Virus weiterverbreitet".

In den alltäglichen Sprachgebrauch hat sich aber auch "der Virus" eingeschlichen. Das liegt daran, dass Substantive mit der Endung "us" häufig männlich sind - so wie "der Luxus" oder "der Egoismus".

Mittlerweise sei auch der Ausdruck "der Virus" richtig, wie die Linguistin Elke Galgon von der Universität Erfurt erklärt. Das zeige, dass Sprache immer beweglich sei.

Es gibt zwischen dem Sprachgebrauch und dem Sprachsystem natürlich Zusammenhänge: Einerseits können wir nur das gebrauchen, was das Sprachsystem vorhält, aber andererseits kann durch den Sprachgebrauch das System auch verändert werden.

Elke Galgon, Linguistin

Computervirus häufiger männlich

Es sind also auch die Sprechenden selbst, die die Regeln der Sprache prägen. In der deutschen Sprache wird "der Virus" fast genauso häufig verwendet wie "das Virus". Das hat das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache erfasst. Es gebe aber regionale Unterschiede: In Österreich zum Beispiel werde viermal häufiger "das Virus" gesagt.  Ob der oder das, scheint auch von der Virusart abhängig zu sein. Laut digitalem Wörterbuch heißt es in der geschriebenen Sprache häufig "der Computervirus", eine wissenschaftliche Erklärung gibt es dafür nicht.

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Aktuell | 06. März 2020 | 08:39 Uhr

2 Kommentare

MDR-Team vor 37 Wochen

Lieber "wer auch immer",
es ging aber um den Singular und nicht den Plural. ;) Die Mehrzahl von Virus ist natürlich "die Viren".
Viele Grüße aus der MDR-Wissen-Redaktion

wer auch immer vor 37 Wochen

Die Vieren, da Diese nicht Einzel auftreten.