Schauspieler auf der Bühne
Die schwarze Komödie "Nein zum Geld" steht am Wochenende beim Fritz Theater in Chemnitz auf dem Programm. Bildrechte: Josefin Kuschela

Kulturelle Ausflugsziele Wohin am Wochenende? Tipps für Chemnitz, Erfurt und Halle

22. Februar 2024, 15:44 Uhr

In Chemnitz steht die schwarze Komödie "Nein zum Geld" beim Fritz Theater auf dem Programm, kunstvolle Li-Fi-Pop gibt es bei Meagre Martin in Erfurt und in Halle kann man bei einer Ausstellung in die Kraft der Melancholie eintauchen und Wiederentdeckungen aus der Nachkriegszeit sehen. Unsere Tipps für Ihr Wochenende!

Seit gut einer Woche ist Fastenzeit. Ob Alkohol, Zucker oder Auto – vielleicht haben Sie sich ja auch vorgenommen, bis Ostern auf ein bestimmtes Laster zu verzichten. Auf Kultur müssen Sie in dieser Zeit aber keineswegs verzichten. Und deswegen kommen hier wieder unsere Kultur-Tipps für Ihr Wochenende. Mit dabei: ein ganz großer Gewinn, eine musikalische Neuentdeckung und eine große Portion Melancholie.

Chemnitz: Schauspiel über den großen Lotto-Gewinn

Haben wir nicht alle schon mal davon geträumt, im Lotto zu gewinnen und sich nie wieder Gedanken um die Finanzen machen zu müssen? Auch wenn wir alle wissen: Geld allein macht nicht glücklich. Wie es einem ergehen kann, wenn man plötzlich zu ganz viel Geld kommt, davon erzählt das Stück "Nein zum Geld", das Sie am Wochenende am Fritz Theater in Chemnitz sehen können.

In dieser schwarzen Komödie der französischen Autorin Flavia Coste hat der Protagonist Richard sage und schreibe 162 Millionen Euro im Lotto gewonnen. Als Freunde und Verwandte das mitbekommen, beginnen alle Beziehungen zu bröckeln: Die Mutter verlangt Schadensersatz für den schon im Mutterleib verstorbenen Zwilling und der beste Freund kann nicht aufhören, sich zu beschweren. Und Richard selbst weiß gar nicht, wozu er so viel Geld braucht – auch auf die Weltverbesserungsvorschläge seiner Frau will er nicht eingehen. Das Team des Chemnitzer Theaters läuft auf der Bühne zur Hochform auf. Am Wochenende haben Sie gleich drei Möglichkeiten, dieses unterhaltsame Stück zu sehen. 

Informationen zur Ausstellung (zum Ausklappen)

"Nein zum Geld" von Flavia Coste

Adresse:
Fritz Theater Kirchhoffstraße 34-36 09117 Chemnitz

Dauer:
90 Minuten, keine Pause

Termine:
23. Februar, 20 Uhr
24. Februar, 20 Uhr
25. Februar, 16 Uhr

Erfurt: Kunstvolle Popmusik mit Meagre Martin

Musikalisch wird es in Erfurt: Hier können Sie eine Band entdecken, die noch als Newcomer gilt, was sich aber bald ändern könnte. Denn das Trio Meagre Martin macht kunstvolle Popmusik auf sehr hohem Level. Die drei US-amerikanischen Musiker, die mittlerweile in Berlin leben, mischen Lo-Fi und New Americana. Komplettiert wird das von der fulminanten Stimme von Sängerin Sarah Martin, die sich in den lyrischen Texten mit ihren Gefühlen zu ihrem Heimatland, persönlichen Traumata, Klimakatastrophe und Artensterben auseinandersetzt. Das Trio ist am Samstagabend live im Franz Mehlhose zu erleben. 

Informationen zum Konzert: (zum Ausklappen)

Wann?
Samstag, 24. Februar 2024, 20 Uhr

Wo?
Franz Mehlhose
Löberstraße 12
99084 Erfurt

Halle: Wiederentdeckung aus der Nachkriegszeit

Die "Kraft der Melancholie" erkunden, können Sie am Wochenende in Halle. Hier gibt es letztmalig die Möglichkeit, die gleichnamige Ausstellung im Kunstverein "Talstraße" zu besuchen. Zu sehen sind Werke des Künstlers Alexander Camaro und seiner Zeitgenossen, die in der Nachkriegszeit entstanden sind. Kurz nach dem Ende der NS-Diktatur in Deutschland entstand in der Kunstszene der Stadt Halle eine Aufbruchsstimmung, die deutschlandweit ausstrahlte. Im Zentrum stand Camaro, der konkrete Szenen malte, diese aber auch verfremdete und dessen Bildern eine besondere Melancholie innewohnte. Die Ausstellung geht dieser Stimmung auf den Grund. Noch bis Sonntag kann sie besucht werden. Noch mehr interessante Ausstellungen in Sachsen-Anhalt können Sie hier entdecken. 

Informationen zum Stück (zum Ausklappen)

"Die Kraft der Melancholie. Alexander Camaro und Seelenverwandte"
3. November 2023 bis zum 25. Februar 2024

Adresse:
Kunstverein "Talstraße" e.V.
Talstraße 23
06120 Halle (Saale)

Öffnungszeiten:
Mittwoch bis Freitag, von 13 bis 18 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen, von 13 bis 17 Uhr

Eintritt:
8 Euro, ermäßigt: 6 Euro

Hinweis zur Barrierefreiheit:
Die Ausstellungsräume des Kunstvereins sind für Menschen mit Gehbehinderungen schwellenarm zugänglich.

Der persönliche Tipp: Melancholie deluxe mit Hotel Rimini

Auch in meinem persönlichen Tipp bleibt es melancholisch. Denn die Musik der Leipziger Band "Hotel Rimini" ist Melancholie deluxe. Die sechs Musiker*innen machen ehrlichen Indie-Pop mit klassischem Anstrich. Zur Gitarre gesellen sich hier Violine, Cello und Bass. Dazu gibt es poetische Texte über das Scheitern am Alltag. "Allein unter Möbeln" heißt das Debüt-Album der Band, das nicht nur Fans von Element of Crime oder Gisbert zu Knyphausen begeistern dürfte.

Die Band Hotel Rimini wurde in Leipzig gegründet
Die Band Hotel Rimini wurde 2020 in Leipzig gegründet. Bildrechte: Max Threlfall

MDR KULTUR hat neue Newsletter:

Noch mehr Tipps, beispielsweise für die Mediathek und Audiothek finden Sie in unseren Newslettern, in denen unsere Autor*innen Ihnen jede Woche ausgewählte Tipps zum Hören und Binge-Watchen in unseren Streaming-Tipps vorstellen: Zum Beispiel "5 Tipps fürs Filmfestival zuhause" oder "5 Podcasts über Geschichte aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen" – alles für Sie kostenlos in der ARD Mediathek und ARD Audiothek. Das gibt’s ganz bequem in Ihr Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung für die Mediathekstipps und die Audiothekstipps.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Empfehlungen fürs Wochenende | 16. Februar 2024 | 07:40 Uhr

Mehr MDR KULTUR