Besuch in Brigittes Gartenreich Neue Online-Serie: Natürlich Gärtnern mit Brigitte Goss

Wenn Brigitte Goss Gäste empfängt, hat sie oft noch die Gartenhandschuhe in der Hand und die Schaufel gerade erst zur Seite gelegt. Die leidenschaftliche Gärtnerin kommt dann, woher auch sonst, aus ihrem Garten - einem Refugium auf 800 Quadratmetern an einem sonnigen Hang bei Münnerstadt im Landkreis Bad Kissingen.

Gärtnerin Brigitte Goss schiebt eine Schubkarre
Brigittes Gartenreich liegt an einem sonnigen Hang mit herrlichem Ausblick. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft

Wir sind verabredet. Es ist eine Vorbesichtigung für eine wöchentliche Serie auf der Internetseite des MDR Gartens, in der uns die gelernte Gärtnerin an ihren Projekten teilhaben lassen will. Wöchentlich wird sie sich mit einem Thema genauer beschäftigen, über das wir auf unserer Webseite in Texten, Bildern und Filmen berichten.

In der Serie möchte ich zeigen, wie ich gärtnere, aktuelle Themen und Fragen unserer Zuschauer aufgreifen, Lösungsvorschläge anbieten und Garteninteressierte teilhaben lassen, was ich mal wieder ausprobiere.

Gärtnerin Brigitte Goss

"Mein Garten ist nicht aufgeräumt, hier muss nicht alles akkurat sein, das würde ich ja auch gar nicht schaffen", sagt Brigitte Goss und geht schnellen Schrittes am Kräuterbeet vorbei. Rechts stehen die Insektenhotels, danach kommt ein Teich, der früher mal ein Schwimmteich war. Jetzt leben hier Molche, Springfrösche, Ringelnatter, diverse Libellen und Kröten. Am Komposthaufen lehnt noch die Schaufel - er wird gerade umgesetzt, damit Luft herankommt und alles gut verrottet. Der Komposthaufen ist für Brigitte wahres Gärtnergold.

Serie: Natürlich Gärtnern mit Brigitte Hereinspaziert in Brigittes Garten

Wollten Sie schon immer mal wissen, wie der Garten von Brigitte Goss aussieht? Hochbeet, Teich, Komposthaufen - folgen Sie uns doch auf einen kleinen Rundgang!

Eingang eines Gartens mit Willkommens-Schild
Willkommen im kleinen Reich von MDR-Gartenexpertin Brigitte Goss! Bildrechte: MDR / Daniela Dufft
Eingang eines Gartens mit Willkommens-Schild
Willkommen im kleinen Reich von MDR-Gartenexpertin Brigitte Goss! Bildrechte: MDR / Daniela Dufft
Gärtnerin Brigitte Goss steht in ihrem Garten
Die Gärtnerin und "Natur im Garten"-Botschafterin bewirtschaftet ein 800 Quadratmeter großen Grundstück bei Münnerstadt im Landkreis Bad Kissingen. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft
Gärtnerin Brigitte Goss arbeite an einem Hochbeet
Der Vorgarten ist nicht nur einladend, sondern auch praktisch. Hier stehen Brigittes Hochbeete, die aus recycelten Ziegelsteinen gebaut sind. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft
Gärtnerin Brigitte Goss arbeitet am Komposthaufen
Der große Gartenschatz sind gleich mehrere Komposthaufen. Regelmäßig werden sie umgesetzt. Kommt Luft dran, verrottet der Biomüll besser. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft
Gärtnerin Brigitte Goss säubert einen Teich
Nicht nur einen, gleich zwei Gartenteiche hat Brigitte Goss angelegt. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft
Gärtnerin Brigitte Goss arbeitet an einem Teich
Dieser hier war früher mal ein Schwimmteich. Jetzt ist er Lebensraum für Molche, Frösche und Co. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft
Gärtnerin Brigitte Goss schneidet einen Baum
In ihrem Garten gibt es auch viele Obstbäume. Die Gärtnerin legt Wert auf einen Mix aus alten und neuen Sorten. Auch ungewöhnliche Wildobstarten hat sie gepflanzt. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft
Gärtnerin Brigitte Goss schiebt eine Schubkarre
Ein Grundstück in Hanglage ist so manches Mal eine Herausforderung. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft
Gärtnerin Brigitte Goss steht in ihrem Garten
Hier soll das neue Gewächshaus hin. Der Clou: Unter dem Häuschen wird eine Erdmiete angelegt. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft
Gärtnerin Brigitte Goss steht an der Werkbank in ihrer Sommerküche
Anpflanzen, pflegen, bauen, ernten - hinterm Haus ist auch gleich die Gartenwerkstatt. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft
Gärtnerin Brigitte Goss kontrolliert ein Insektenhotel
Insekten und andere Tiere liegen Brigitte Goss besonders am Herzen. Sie probiert viel aus und teilt ihr Wissen gerne mit anderen begeisterten Gärtnern. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft
Gärtnerin Brigitte Goss sitzt auf einer Bank in ihrem Garten
Zum Gärtnern gehört für Brigitte Goss auch, einfach mal die Natur und die Stille zu genießen. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Alle (12) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 15. März 2020 | 08:30 Uhr

Gärtnerin Brigitte Goss arbeitet am Komposthaufen
Der Komposthaufen ist ein richtiger Schatz im Garten. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft

Es fällt bei mir im Laufe des Jahres viel organisches Material an und es ist einfach zu schade es wegzufahren. Ich fördere mit dem Kompost im Garten das Bodenleben und spare Dünger. Zudem ist der Kompost die Kinderstube der Blindschleichen und schon zweimal hat die Ringelnatter hier gewohnt.

Gärtnerin Brigitte Goss
Gärtnerin Brigitte Goss steht in ihrem Garten
Hier soll das Gewächshaus hin. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft

Auf der To-do-Liste von Brigitte Goss steht für dieses Jahr auch ein Bauprojekt. "Ich habe endlich einen Platz für ein Gewächshaus gefunden, denn bei dem Grundstück in Hanglage ist das nicht so einfach", erzählt sie. Der Clou: Im Gewächshaus soll gleich eine Erdmiete eingerichtet werden, in der dann später Wurzelgemüse lagert. Die Tomatensamen, die im Spätwinter in die Erde kommen, hat Brigitte Goss aus ihren köstlichsten Sorten der vergangenen Saison selbst gewonnen. Im Wintergarten des Wohnhauses hat Brigitte Goss schon alles für die Aussaat vorbereitet. Erde steht auf dem kleinen Pflanztisch, Samen liegen bereit, eine kleine Ballbrause steht neben den Pflanzschalen. Für die Anzucht verwendet sie die ausgewaschenen Plastikbehälter vom Fleischer, oder andere ausgediente Behälter.

Die haben sogar einen Deckel, das ist praktisch. Ich kaufe solche Gefäße nicht extra, vermeide es wo ich kann, Plastik zu verwenden, aber ich stresse mich auch nicht mit einem Dogma und nutze das, was sowieso da ist.

Gärtnerin Brigitte Goss

Gelassenheit ist beim Gärtnern unabdingbar, findet Brigitte Goss. Eine gewisse Ordnung und Struktur im Garten zu haben schadet zwar nicht, doch es schont Pflanzen, Tierwelt und die Nerven, wenn man auch mal was zulässt. 

gezeichneter Plan des Gartens von Gärtnerin Brigitte Goss
Brigitte Goss hat für uns ihren Garten skizziert. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss
In einem Garten stehen viele Gießkannen und Eimer, im Hintergrund wird gearbeitet
Brigittes Motto: Gärtnern soll vor allem Spaß machen. Bildrechte: MDR / Daniela Dufft

In der Erde wühlen ist für mich Abbau von Stress, Entspannung für die Seele und für das Gehirn nach der Arbeit am PC. Gärtnern soll Freude machen. Es muss dann auch nicht immer eine Pflanze sein, die insektenfreundlich ist. Ich liebe auch Geranien, Ballhortensien und Edelflieder - alles Pflanzen die keine Insekten anlocken. Dafür habe ich andere Insektenweiden in meinem Garten.

Gärtnerin Brigitte Goss

Aus dem oberen Stockwerk holt Brigitte die Aussaat-Versuche mit Tomaten von vor zwei Wochen. Ein Experiment vom Badezimmerfenster: Samen aussäen mit Extra-Licht und einmal ohne. Die Jungpflanzen, die ohne zusätzliches Licht gewachsen sind, haben lange Hälse gebildet. Aber das ist kein Problem. Beim Vereinzeln müssen die Pflanzen einfach etwas tiefer in die Erde gesetzt werden.

Unser Rundgang endet drinnen im Haus, auf dem Dachboden. Hier hat Brigitte Goss ihren Arbeitsplatz: Computer, Nähmaschine, Basteltisch. Und selbst wenn die Enkeltöchter da sind und in dem hellen, offenen Zimmer mit der großen Puppenstube spielen, kann Oma Brigitte an der Nähmaschine sitzen, häkeln oder neuen Fensterschmuck gestalten. Welch ein Glück, wenn die Arbeit gleichzeitig Hobby ist.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 15. März 2020 | 08:30 Uhr