Herbst und Winter auf Balkon und Terrasse

Herbst und Winter auf Balkon und Terrasse

Ein für den Herbst gestalteter Blumenkasten.
Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius

Ein Blumenkasten für Herbst und Winter

Es wird bunt! Der Herbst bringt Farbe an die Bäume und der Gärtner Farbe in den Blumenkasten. Welche Pflanzen sich gut kombinieren lassen, sehen Sie in diesem Pflanzbeispiel.

Heuchera, Lampenputzergras, Rebhuhnbeere, Skimmia, Heide, Scheinbeere und Mühlenbeckia.
Für die Bepflanzung eines Herbstkastens eigenen sich Heuchera, Lampenputzergras, Skimmia, verschiedene Heide-Sorten, Mühlenbeckia und die Scheinbeere. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Heuchera, Lampenputzergras, Rebhuhnbeere, Skimmia, Heide, Scheinbeere und Mühlenbeckia.
Für die Bepflanzung eines Herbstkastens eigenen sich Heuchera, Lampenputzergras, Skimmia, verschiedene Heide-Sorten, Mühlenbeckia und die Scheinbeere. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Rote Beeren der Rebhuhnbeere Gaultheria procumbens.
Die Kriechende Scheinbeere (Gaultheria procumbens) kann zeitgleich Blüten und Früchte tragen. Umgangssprachlich wird sie auch Rebhuhnbeere genannt. Die Scheinbeere gehört zu den Ericaceen und benötigt deshalb sauren Boden. Im tristen Winter erweisen sich ihre roten Früchte als farbenfroher Blickfang. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Gelb-grüne Knospenheide Sunset-Trio.
Heide gehört zu den Klassikern für die Herbstbepflanzung. 'Sunset-Trio' vereint gleich drei verschiedene Knospenheiden und bringt so ein Farbspiel für den Blumenkasten mit. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Rote Knospenheide Bonita.
Die Knospenheide Bonita bildet von September bis November rosa Blüten. Weil Ericas zu den Moorgewächsen gehören, eigenen sie sich weniger zum Auspflanzen im Garten. Im Kübel verschönern sie allerdings saisonal Terrasse und Balkon. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Hellgrüne Skimmia Japonica finchy.
Die Skimmia Japonica 'finchy' ist ein immergrüner Strauch. Die grünen Knospen bilden später rote Beeren aus. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Mühlenbeckia mit grünen Blättern.
Die Mühlenbeckia hat kletternde und kriechende Triebe mit kleinen grünen Blättern. Sie ist daher auch für Kastenbepflanzung geeignet. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Lampenputzergras
Gräser sind mit ihren filigranen Blüten ein wunderschöner Herbstschmuck. Die meisten Gräser sind für Garten und Kübel geeignet und können dort auch überwintert werden. Ein wahrer Hingucker unter den Gräsern ist das Lampenputzergras. Ursprünglich wächst es im Mittelmeerraum und in Nordafrika. Fühlt sich das Gras wohl, bildet es Blüten aus. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Rote Blätter der Heuchera.
Das Purpurglöckchen ist winterhart. Es gehört zu den Blattschmuck- und den Wildstauden. Die Heuchera, wie das Glöckchen auch genannt wird, stammt ursprünglich aus den Laubwäldern Nordamerikas und den Gebirgen Mexikos. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Ein Filzpilz als Dekoelement im Blumenkasten.
Zu einer hübschen Herbstbepflanzung gehört auch die passende Deko. Dafür eignen sich Filzelemente wie dieser Filzpilz. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Zweige einer Lampionblume als Deko im Blumenkasten.
Mit Naturmaterialien kann der Herbstkasten dekoriert werden. Auch Zweige einer  Lampionblume bringen den Blumenkasten zum Strahlen. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Blumenkasten für Herbst und Winter.
Fertig ist der Blumenkasten für die kalte Jahreszeit! Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Alle (11) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 14. Oktober 2018 | 08:30 Uhr

Das passt gut zusammen