Komm mit in den Garten Rezept-Ideen für die Gemüse-Ernte

Zucchini, Kohlrabi und Tomaten werden gern zur selben Zeit reif. Da braucht der Gärtner jede Menge Rezept-Ideen. Kleingärtnerin Nadine Witt hat sich von Karina Both-Peckham Tipps geben lassen. Karina ist Foodbloggerin, Kochbuchautorin und Küchenchefin im Erfurter Bistro-Café Peckham's.

Gefüllte Zucchini mit gemahlenen Mandeln und Tomaten

Statt Gehacktem können Zucchini als vegetarische Variante auch mit gemahlenen Mandeln und Tomaten gefüllt werden. Vermengen Sie dafür einfach Mandeln mit Pizzatomaten und würzen Sie die Masse mit Thymian. Damit wird dann die Zucchini gefüllt. Die gefüllten Zucchini können nun im Ofen oder im Kugelgrill im Garten oder auf dem Balkon gebacken werden.

Zucchini gefüllt
Es muss nicht immer Hackfleisch sein. Tomaten und Mandeln ergeben eine tolle Füllung für Zucchini. Bildrechte: MDR/Nadine Witt

Zoodles (Zucchini-Nudeln)

Zucchini lassen sich auch super zu Nudeln verarbeiten. Schneiden Sie dafür einfach die Zucchini mit einem Julienneschneider oder Sparschäler zu Spaghetti oder Bandnudeln. Braten Sie die Zucchini-Nudeln anschließend mit Olivenöl in einer Pfanne etwa eine Minute an. Salzen nicht vergessen! Dazu passt zum Beispiel gut Schmortomatensoße.

zoodles
Schneiden, kurz anbraten, würzen, fertig. So einfach werden Zoodles gemacht. Bildrechte: MDR/Nadine Witt

Schmortomatensoße

Geben Sie Tomaten, ein Stück Fetakäse, Olivenöl und Kräuter zusammen in eine Auflaufform. Schieben Sie die Form für 20 Minuten bei 180 Grad in den Ofen. Anschließend können Sie die Zutaten mit einer Gabel verrühren - fertig!

Die Soße kann auch eingekocht und im Kühlschrank gelagert werden.

Zoodles mit Schmortomaten
Zoodles sind eine leckere Variante, Zucchini auf den Teller zu bringen. Sogar Gemüsemuffel mögen sie. Mit Schmortomaten werden sie zu einer richtigen Mahlzeit. Bildrechte: MDR/Nadine Witt

Gefüllte Zucchiniblüten

Wenn die Zucchini- Blüten noch etwas geschlossen und orange sind, können Sie gut gefüllt werden. Waschen Sie dafür zunächst die Blüten und entfernen Sie den Stempel vorsichtig. Vermengen Sie nun Ricotta oder Frischkäse mit Parmesan. Geben Sie Meersalz und Kräuter dazu. Wer mag, kann die Paste auch mit kleingeschnittenen Tomaten oder Speck verfeinern. Rühren Sie die Zutaten gut durch und befüllen Sie nun mit der Masse die Zucchini-Blüten. Verwenden Sie dabei etwa zwei Teelöffel der Füllung pro Blüte.

Wälzen Sie die gefüllte Blüte anschließend in Mais- oder Kartoffelstärke und lassen Sie sie in einer beschichteten Pfanne mit Olivenöl heiß werden. Backen Sie die Zucchiniblüten darin schwimmend von beiden Seiten an bis sie goldbraun sind.

Pesto aus Kohlrabiblättern und -stängeln

Kohlrabi-Pesto lässt sich leicht selber machen. Das Tolle daran: Es schmeckt nicht nur gut, sondern dabei wird der komplette Kohlrabi samt Blättern verarbeitet. Das Rezept.

Pesto aus Giersch

Giersch im Garten kann zwar nervig sein, aber auch lecker - als Pesto zum Beispiel. Hier haben wir eine schmackhafte Rezept-Idee für Sie.

Quelle: MDR Garten/Karina Both-Peckham, Foodbloggerin, Kochbuchautorin und Küchenchefin im Erfurter Bistro-Café Peckham's

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Radiogarten | 31. Juli 2021 | 09:05 Uhr