Logistik DHL erhöht ab Juli die Preise für Päckchen und Pakete

Das Versandunternehmen DHL hat für Privatkunden höhere Preise für seine Päckchen und Pakete ab Juli angekündigt. Die Tochterfirma der Deutschen Post begründete das mit erhöhten Transport-, Zustell- und Lohnkosten sowie den allgemeinen Kostensteigerungen.

Ein Mitarbeiterin steht in einer Filiale der Deutschen Post
Das Verschicken von Päckchen und Paketen mit DHL wird künftig teurer. Bildrechte: imago images/Ralph Peters

Für Verbraucherinnen und Verbraucher wird es ab 1. Juli teurer, Päckchen und Pakete mit dem Versandunternehmen DHL zu verschicken. Der Logistikkonzern erklärte am Montag, mit den höheren Preisen "auf die erheblich gestiegenen Transport- und Lohnkosten sowie sonstige allgemeine Kostensteigerungen" zu reagieren.

Preisvorteil für online gekaufte Marken entfällt

So steigt der Preis für ein Päckchen der Größe S, das ein Gewicht von maximal zwei Kilo sowie Maße von höchstens 35 x 25 x 10 Zentimeter erlaubt, von 3,79 Euro auf 3,99 Euro. Für den Versand eines Päckchens der Größe M, maximal 60 x 30 x 15 Zentimeter groß und zwei Kilo schwer, müssen Kundinnen und Kunden künftig 4,79 Euro anstatt bisher 4,50 Euro zahlen. Bei nationalen Sendungen gebe damit künftig keinen Preisvorteil mehr für online gekaufte Päckchen- und Paketmarken.

Paket bis 5 Kilogramm wird günstiger

Das ausschließlich online erhältliche Paket bis zwei Kilogramm kostet ab Juli 5,49 Euro statt 4,99. Derweil wird der Preis für das Paket bis 5 Kilogramm – von Privatkunden laut DHL am häufigsten genutzt – hingegen von 7,49 Euro auf 6,99 Euro gesenkt, erklärte das Tochterunternehmen der Deutschen Post. Im Vergleich zu den Päckchen bieten Pakete eine Sendungsverfolgung sowie eine Haftung bis zu einem Wert von 500 Euro.

Auch internationale Sendungen kosten mehr

Für den internationalen Versand von Paketen und Päckchen steigen die Preise ebenfalls. Grund sei der zum Teil "extreme Anstieg der Flugraten" sowie steigende Preise der Zustellpartner im Ausland.

Bei einem Versand ins nicht-europäische Ausland kann sich der Kauf von Päckchen und Paketmarken im Internet derweil weiter lohnen: Der Online-Vorteil bleibt hier weiter bestehen.

MDR (fef), AFP, Reuters

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL RADIO | 13. Juni 2022 | 12:00 Uhr

Mehr aus Wirtschaft

Mehr aus Deutschland