Autos fahren auf einer mit Schnee und Eis bedeckten Straߟe unter Bäumen hindurch
Auf den Straßen in Sachsen-Anhalt kann es zu Glatteis kommen. (Symbolbild) Bildrechte: picture alliance/dpa | Klaus-Dietmar Gabbert

Wetterwarnung Wetterbedingte Unfälle durch Eisregen in Teilen Sachsen-Anhalts

05. Dezember 2023, 13:28 Uhr

Glatteis-Gefahr in Sachsen-Anhalt: Laut Deutschem Wetterdienst kann es in weiten Teilen Sachsen-Anhalts am Dienstag sehr glatt sein. Die Polizei hat bereits mehrere Unfälle registriert und einige Straßen waren zeitweise gesperrt.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat Dienstagmorgen und am Vormittag vor Glatteis durch überfrierende Nässe gerwarnt. Auf den Straßen und Wegen in Sachsen-Anhalt könne es sehr glatt sein. Bis zum Mittag waren besonders die südlichen Landesteile betroffen. Dort besteht eine erhöhte Glättegefahr. Dazu kann es stellenweise sehr neblig sein.

In der Nacht hat es in weiten Teilen Sachsen-Anhalts geschneit, außerdem gab es in einigen Regionen Regen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Ab dem Mittag soll es laut DWD dann trockener werden.

Nur wenige Unfälle in Halle

Die Polizei in Halle teilte MDR SACHSEN-ANHALT mit, dass es im Stadtverkehr nur drei glättebedingte Unfälle bis zum Vormittag und keine Verletzten gegeben hat. Die Autofahrer hätten sich der Witterung entsprechend verhalten.

Legende

Keine Warnungen Vorabinformation Unwetter Wetterwarnungen (Stufe 1) Warnungen vor markantem Wetter (Stufe 2) Unwetterwarnungen (Stufe 3) Warnungen vor extremem Unwetter (Stufe 4) Warnung vor Hitze Warnung vor extremer Hitze UV-Warnung

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) informiert laufend über die Warnsituation in Deutschland. Regionale Warnungen werden sehr kurzfristig herausgegeben, um möglichst genau sein zu können. Wenn Sie einen Punkt auf der Karte auswählen, werden Ihnen die entsprechenden Warnungen angezeigt.

Mehrere Autobahn-Unfälle wegen Glatteis

Die Polizei hat am Morgen auf den Straßen zahlreiche wetterbedingte Unfälle registriert, darunter mehrere auf der A2, der A9 und der A38. Auf der A9 wurden bei einem Unfall vor dem Kreuz Rippachtal in Richtung München zwei Menschen verletzt. Meist blieb es aber bei Blechschäden.

Die A38 ist in Richtung Göttingen bei Merseburg teilweise blockiert; in Richtung Leipzig ist sie kurz vor Sachsen-Anhalt nach einem Unfall gesperrt. Unfälle wurden auch aus dem Saalekreis und dem Salzlandkreis gemeldet.

MDR (Michael Rosebrock, Cornelia Winkler)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 05. Dezember 2023 | 06:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Sachsen-Anhalt

Eine Collage aus einem DDR-Schnellzug in Halberstadt und einer Polizeiuntersuchung nach einem Tötungsdelikt. 2 min
Bildrechte: MDR
2 min 04.03.2024 | 18:00 Uhr

GDL-Streik, tödlicher Familienstreit, DDR-Schnellzug: die drei wichtigsten Themen vom 4. März aus Sachsen-Anhalt kurz und knapp in nur 90 Sekunden. Präsentiert von MDR-Redakteurin Mara Wunderlich.

MDR S-ANHALT Mo 04.03.2024 18:00Uhr 01:50 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/video-nachrichten-aktuell-vierter-maerz-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video