Ein afghanisches Mädchen steht mit Pflegern und Ärzten lachend auf einem Gang im Krankenhaus.
Die zehn Jahre alte Safa aus Afghanistan, die zur Behandlung der Folgen schwerer Schussverletzungen nach Stollberg gekommen war, ist wieder gesund. Bildrechte: Stefanie Mollweide/Erzgebirgsklinikum gGmbH

Humanitäre Hilfe Stollberg: Erzgebirgsklinikum behandelt verletztes afghanisches Mächen

15. April 2024, 15:58 Uhr

Kinder leiden besonders unter Kriegen. Sie geraten unschuldig zwischen die Schusslinien und werden an Seele und Körper verletzt. Eine Hilfsorganistation holt schon seit 1969 verletzte Kinder aus Kriegsgebieten zur Behandlung nach Deutschland. Ein afghanisches Mädchen ist nun in Stollberg erfolgreich geheilt worden.

Ein in Afghanistan schwer verletztes Mädchen ist im Erzgebirgsklinikum Stollberg behandelt worden und konnte das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen. Wie das Erzgebirgsklinikum mitteilt, war das zehn Jahre alte Mädchen Safa mit Schussverletzungen am Bauch, der Schulter und am Bein bereits fünf Mal in Afghanistan operiert worden.

Manuela Rossi von der Hilfsorganisation "Friedensdorf International" hatte die Behandlung des Mädchens in Stollberg organisiert. "Leider hat sie aufgrund ihrer Verletzungen eine Knochenmarkentzündung im Unterschenkel entwickelt."

Anfang Februar wurde Safa von Chefarzt Karsten Wallroth von der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie operiert. "Die Operation ist erfolgreich verlaufen und wir konnten Safa nach ihrer Genesung vor Kurzem entlassen. Ende April kommt sie für eine letzte Kontrolle nochmals zu uns nach Stollberg", sagte Wallroth.

Blick auf Stollberg
Jährlich wird im erzgebirgischen Stollberg ein Kind aus einem Krisen- oder Kriegsgebiet kostenlos behandelt. (Archivbild) Bildrechte: MDR JUMP

"Friedensdorf International" hilft Kindern seit Jahrzehnten

Die Hilfsorganisation "Friedensdorf International" holt seit 1969 verletzte Kinder vorübergehend nach Deutschland, um sie hier medizinisch zu behandeln.

Das Stollberger Krankenhaus beteiligt sich seit mehr als 20 Jahren daran und nimmt pro Jahr ein Kind aus dem Friedensdorf kostenlos auf. "Wir wollen auch künftig weiter mit der Hilfsorganisation zusammenarbeiten und freuen uns, im nächsten Jahr wieder ein Kind aus Afghanistan bei uns willkommen heißen zu können", sagt Chefarzt Wallroth.

MDR (tfr)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 15. April 2024 | 12:30 Uhr

Mehr aus Chemnitz und Stollberg

Mehr aus Sachsen

Kultur

Gemälde, ein Mann steht auf einem hohen Felsen, vor ihm eine Landschaft mit Felsen und Nebelschwaden. mit Audio
Caspar David Friedrichs berühmtes Bild "Der Wanderer über dem Nebelmeer" – Inspiration dafür erhielt der Maler im Elbsandsteingebirge. Bildrechte: picture-alliance/ dpa/dpaweb | Folkwang-Museum/Elke Walfo