Ein Dampfer liegt am Ufer der Elbe bei Belgern.
Das Schiff "Excellence Coral" sollte eigentlich bis Dresden fahren, blieb aber in der Nähe von Belgern liegen. Bildrechte: Feuerwehr Belgern

Rettungseinsatz Einsatzleiter: "Größter Einsatz in Belgern" - 72 Menschen von Schiff gerettet

11. Dezember 2023, 16:48 Uhr

Nach der Mobilmachung von 132 Einsatzkräften bei der Havarierung eines Schiffs auf der Elbe hat Einsatzleiter Danny Domke von einem der "größten Einsätze in Belgern" gesprochen. Er zeigte sich mit dem Ablauf sehr zufrieden: "Die Zusammenarbeit der Beteiligten hat glänzend funktioniert". 72 Menschen waren von Bord geholt worden.

Die Zusammenarbeit der Beteiligten hat glänzend funktioniert.

Danny Domke, Einsatzleiter der Feuerwehr MDR

Gesprächsbedarf gibt es laut Bürgermeister Ingolf Gläse nur bei der Alarmbereitschaft. Nach MDR-Informationen hat die Einsatzzentrale zunächst nicht alle Kräfte nach Belgern schicken wollen, um auch gegen andere Notfälle gewappnet zu sein. Die Helfer kamen dann mit Zeitverzögerung.

72 Senioren kamen in die Stadthalle Belgern

Zunächst hatten die Behörden von 96 geretteten Personen gesprochen. Dies wurde später korrigiert. 72 Passagiere im Seniorenalter waren am Sonntagmorgen vom havarierten Schiff aus an Land gebracht worden. Das bestätigten die Polizei und der Schweizer Reiseveranstalter Mittelthurgau. Verletzt wurde niemand. Die Rettung geschah mit Hilfe einer Seilwinde und einer Landungsbrücke. Die 26 ebenfalls unverletzten Crewmitglieder blieben an Bord. 132 Kräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk, der Wasserschutzpolizei und Sanitäter waren im Einsatz und brachten die Senioren in die Stadthalle Belgern, die als Notunterkunft diente. Dort wurden sie mit Essen und Trinken versorgt. Domke sagte: "Es ging ihnen sehr gut, es gab keine Spur von Panik." Danach wurden die Touristen nach Dresden gebracht.

Brand im Maschinenraum

Am Sonntagmorgen war nach Aussage des Reiseveranstalters im Maschinenraum des Schiffes "Excellence Coral" ein Brand ausgebrochen. Dieser sei schnell gelöscht worden. Die Mitarbeiter an Bord hatten nach Angaben der Feuerwehr bereits mit der Brandbekämpfung begonnen, die Einsatzkräfte konnten das Feuer dann komplett löschen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

Schiff wird in Riesa unter die Lupe genommen

Das Schiff wird am Montag in den Hafen von Riesa verlegt und dort von den Sachverständigen und Behörden begutachtet. Es ist nach wie vor außer Betrieb, ein Notstromaggregat läuft. Das Flusskreuzfahrtschiff war auf der Elbe von Magdeburg nach Dresden unterwegs. Die Reisegruppe soll am Montag in die Schweiz zurückkehren.

Ein Dampfer liegt am Ufer der Elbe bei Belgern.
Auf diesem Passagierschiff ist am Sonntag ein Feuer im Maschinenraum ausgebrochen. Bildrechte: xcitepress

Anm. der Red.: Zunächst war von 96 Personen die Rede, die von Bord gegangen seien. Diese Angabe war falsch, es handelt sich um 72 Menschen.

MDR (ali/cke)/dpa

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN | MDR SACHSENSPIEGEL | 11. Dezember 2023 | 19:00 Uhr

Mehr aus Torgau, Halle und Wittenberg

Auf einem Solarmodul der Meyer Burger Technology AG steht der Name des Konzerns 3 min
Bildrechte: dpa
3 min 23.02.2024 | 12:27 Uhr

Der Solarmodulhersteller Meyer Burger hat angekündigt, sein Werk in Sachsen schrittweise zu schließen. Manch einer fürchtet nun einen Tod auf Raten auch für das Werk in Thalheim.

MDR SACHSEN-ANHALT Fr 23.02.2024 12:00Uhr 02:40 min

https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/dessau/bitterfeld/audio-meyer-burger-sachsen-sorge-thalheim100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Mehr aus Sachsen