Heizungsthermostat, Geldscheine und Stempel Heizkosten
Seit Mai haben mehr 10.000 Haushalte in Thüringen den Heizkostenzuschuss beantragt. Bildrechte: IMAGO/blickwinkel

Härtefälle Bisher 10.000 Anträge für Heizkostenzuschuss in Thüringen

07. September 2023, 12:46 Uhr

Tausende Privathaushalte in Thüringen haben Geld für Heizöl, Pellets, Flüssiggas und Holz zurückbekommen. Insgesamt seien rund 2,54 Millionen Euro bis September ausgezahlt worden, teilte das Umweltministerium mit. Rund 10.000 Haushalte hatten seit Mai einen Heizkostenzuschuss beantragt.

Anträge seit Mai möglich

80 Prozent davon wurden demnach bisher bewilligt. Die meisten Anträge gingen dabei für Heizöl ein. Den Angaben nach waren das rund 8.200. Für das Heizen mit Holzpellets wurden rund 1.000 und für Flüssiggas 410 Anträge gestellt. Für sogenannte Hackschnitzelheizungen wurde hingegen nur zweimal Heizkostenhilfen beantragt.

Seit Mai können diejenigen Haushalte Geld beantragen, deren Heizkostenrechnung mindestens doppelt so hoch ist im Vergleich zu den bundesweit gültigen Referenzpreisen für die Energieträger. Sie bekommen bis zu 80 Prozent der Mehrkosten erstattet, maximal 2.000 Euro. Den Angaben nach können private Haushalte noch sechs Wochen lang Härtefallhilfen beantragen. Am 20. Oktober endet die Frist.

Die Referenzpreise für die einzelnen Energieträger Heizöl: ​​​71 ct/l (inkl. USt.)
Flüssiggas:​​ 57 ct/l (inkl. USt.)
Holzpellets:​​ 24 ct/kg (inkl. USt.)
Holzhackschnitzel:​ 11 ct/kg (inkl. USt.)
Holzbriketts:​​ 28 ct/kg (inkl. USt.)
Scheitholz:​​ 85 Euro/Raummeter (inkl. USt.)
Kohle/Koks:​​ 36 ct/kg (inkl. USt.)

Quelle: Thüringer Umwelt-, Energie- und Naturschutz-Ministerium

Mehr zu Energiekosten und Hilfen

MDR (jhi/jml)

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 07. September 2023 | 12:00 Uhr

13 Kommentare

Thueringer Original vor 24 Wochen

Wie Sie lesen können, sind bereits 80 Prozent beschieden. Wie lange die Bearbeitungszeit dauert, hängt wahrscheinlich vom Einzelfall ab. Vielleicht kann Ihnen Ralf G. erzählen wie lange es bei ihm gedauert hat. Aber vielleicht musste er ja auch noch fehlende Unterlagen nachreichen.

Thueringer Original vor 24 Wochen

Das ist bei Gas, Fernwärme und Strom doch das gleiche, wer exakt den Preis der Preisbemse zahlt, hat auch keinen "Preisvorteil". Wo liegt das Problem?

Ralf G vor 24 Wochen

Aber liebes MDR-Team, ganau das habe ich doch schon in in meinem ersten Kommentar geschrieben. Wörtlich: "Es werden 80% dessen, was das Doppelte des Referenzpreises überschreitet, erstattet".
Sie müssen nun nicht so tun, als müssten Sie es MIR erklären.
Ihr Satz im Artikel: "Sie bekommen bis zu 80% der Mehrkosten erstattet" ist schlicht falsch.

Mehr aus Thüringen

Sitzendorf 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK