Live und zum Nachschauen in der Mediathek Gottesdienste zu Weihnachten

Weihnachtliche Vesper in der Frauenkirche | 23. Dezember

Ökumenische Christmette aus dem Uniklinikum Dresden | 24. Dezember

Am dritten Adventssonntag übertrug das MDR-Fernsehen einen katholischen Gottesdienst aus St. Martin in Kirchworbis im Eichsfeld in Thüringen.

"Gaudete" – Predigt von Pfarrer Markus Hampel

Wie alle Sonntage im Advent hat dieser Sonntag einen lateinischen Namen: "Gaudete" – das bedeutet "Freut euch!". Denn in der Adventszeit bereiten Christen sich auf Weihnachten vor, das Fest der Geburt Jesu. Es predigt Pfarrer Markus Hampel.

Die Kirche St. Martin hat eine wechselvolle Geschichte. Die ältesten Mauern wurden im 13. Jahrhundert gebaut. Über Jahrhunderte hat sich nicht nur baulich viel verändert. Auch die Gemeinde muss sich mit weniger Gottesdienstbesuchern und mangelndem Priesternachwuchs auseinandersetzen. Seit 2017 gehört Kirchworbis zu einem Gemeindeverbund. Die Kirchgemeinde St. Antonius Worbis vereint insgesamt vier Kirchorte.

Kirchenbauten Rundgang: Ansichten der Kirche St. Martin in Kirchworbis

Die Kirche St. Martin hat eine wechselvolle Geschichte. Über die Jahrhunderte hat sie sich baulich stets verändert.

St. Martinus Kirche
Die ältesten Mauern im Turmsockel mit gotischen Elementen der Kirche St. Martin in Kirchworbis stammen aus dem 13. Jahrhundert. An- und Umbauten erfolgten zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert. Zum letzten Mal erweitert wurde St. Martin um 1913/1914. Bildrechte: Saskia Barthel
St. Martinus Kirche
Die ältesten Mauern im Turmsockel mit gotischen Elementen der Kirche St. Martin in Kirchworbis stammen aus dem 13. Jahrhundert. An- und Umbauten erfolgten zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert. Zum letzten Mal erweitert wurde St. Martin um 1913/1914. Bildrechte: Saskia Barthel
Kirchenschiff
Die Innenausstattung der Kirche ist überwiegend barock geprägt. Bildrechte: Saskia Barthel
Hochaltar
Der Hochaltar, von Engeln geschmückt, zeigt die Kreuzigungsgruppe mit Gottvater, Petrus und Paulus. Bildrechte: Saskia Barthel
Hochaltar und Martinialtar
Im linken Seitenschiff (vom Altar aus gesehen mit Blick zum gegenüberliegenden Haupteingang) befindet sich der Martins-Altar. Bildrechte: Saskia Barthel
Orgelempore
Gegenüber des Hochaltars befindet sich die Orgelempore. Bildrechte: Saskia Barthel
Marienaltar
Die Besonderheit des Marienaltars im rechten Seitenschiff ist die gekrönte Maria, die das Jesuskind in der Hand hält und mit ein Textilkleid trägt. Bildrechte: Saskia Barthel
Pieta
Die Pieta in der Kirche St. Martin. Bildrechte: Saskia Barthel
Deckengemälde, Detail
Das Deckengemälde aus dem 20. Jahrhundert bildet einen interessanten Kontrast zur barocken Ausstattung der Kirche. Bildrechte: Saskia Barthel
Deckengemälde, Detail
Hier ist der untere Teil des Gemäldes zu sehen. Die Malerei entstand im Jahr 1937. Bildrechte: Saskia Barthel
Priestergrab vor einer Kirche
Vor der Kirche befindet sich ein Priestergrab. Bildrechte: Saskia Barthel
Alle (10) Bilder anzeigen