MDR im Ersten | 10.04.2020 | 10:00 Uhr ARD-Fernsehgottesdienst am Karfreitag von Bautzen nach Dresden verlegt

Unter der Pracht des markanten Kuppelbaus der Dresdner Frauenkirche findet sich eine kreuzförmige Krypta. Wegen der Corona-Pandemie wird der ARD-Fernsehgottesdienst am Karfreitag nun dort gefeiert und nicht wie ursprünglich geplant im Bautzener Dom. In der Unterkirche der Dresdner Frauenkirche predigt Sachsens Landesbischof Bilz.

Reinigungsarbeiten im Innenraum der Dresdner Frauenkirche.
MDR überträgt Karfreitagsgottesdienst aus der Unterkirche der Frauenkirche im Ersten. Bildrechte: imago/epd

Wegen der Corona-Pandemie wird der ARD-Fernsehgottesdienst am Karfreitag aus dem Bautzener Dom in die Unterkirche der Dresdner Frauenkirche verlegt. Da die Kirchenbänke wegen der Ausbreitung des Coronavirus ohnehin leer bleiben müssten, biete sich eine Fernsehübertragung aus einem kleineren Kirchenraum an, teilte das Büro des Senderbeauftragten für die evangelischen Landeskirchen, Holger Treutmann, am Dienstag in Dresden mit.

Predigt von Landesbischof Tobias Bilz

Die Liturgie gestalten der neue Landesbischof der Evangelischen-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Tobias Bilz, die Frauenkirchenpfarrerin Angelika Behnke und der Frauenkirchenpfarrer Sebastian Feydt. Die musikalische Leitung liegt bei Frauenkirchenorganist Samuel Kummer und Frauenkirchenkantor Matthias Grünert.

Das Fundament ist ein Kreuz

Blick in die Unterkirche
Blick in die Unterkirche Bildrechte: Stiftung Frauenkirche

Unter der Pracht des markanten Kuppelbaus der Dresdner Frauenkirche findet sich eine kreuzförmige Krypta.

Als Kontrapunkt zum barocken Schmuck des Hauptraums zeigt sich die Unterkirche in berührender Schlichtheit. Seitenkapellen beherbergten ursprünglich Grablegen. Ein zentraler Altar konzentriert Wege und Gedanken im Zeichen des Kreuzes.

Der evangelische Gottesdienst, der am Karfreitag in der Krypta gefeiert wird, ist geprägt durch die Corona-bedingte Situation. Der aktuellen Situation angepasst, würden Mitwirkende deutlich Abstand voneinander halten, hieß es.

Landesbischof Bilz predigt zuvor am Gründonnerstag in einem Livestream-Gottesdienst aus der Dresdner Diakonissenhauskirche, mitzuverfolgen über den Youtube-Kanal der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens.

Dieses Thema im Programm: MDR KULTUR - Das Radio | Gottesdienst | 29. März 2020 | 09:50 Uhr