Saxophonist Günther Fischer
Kurz vor seinem 80. Geburtstag am 23. Juni erscheint Günther Fischers Autobiografie. In "Aufgefallen" sprechen wir darüber mit Günther Fischer. Bildrechte: imago/suedraumfoto

Montag | 17.06.2024 | 20-23 Uhr Aufgefallen - Das Kulturmagazin

Gratuliert: Günther Fischer zum 80.

ÜBER den Tellerrand hinausschauen, das hat Günther Fischer definitiv drauf. Mit seinen Musikern gastierte er in mehr als 20 Ländern auf verschiedenen Kontinenten. AUF dem Teller bleiben, um Austern essen zu lernen, das hat er sich 1978 von Marlene Dietrich und David Bowie abgeguckt. Für den Film "Schöner Gigolo, armer Gigolo" hatte Günther Fischer die Filmmusik geschrieben - beide hatten ihn während der Dreharbeiten zum Essen eingeladen und gezeigt, wie man mit der Delikatesse umgeht. Inzwischen sind es über 300 Filme, für er die Musik komponiert hat.

Günther Fischer im Podcast

Saxophonist Günther Fischer 30 min
Bildrechte: imago/suedraumfoto
30 min

Kurz vor seinem 80. Geburtstag am 23. Juni erscheint die Autobiografie von Günther Fischer, dem Mann der Filmmusiken. Andreas Berger spricht im Podcast mit dem "Hans Dampf in allen Gassen", wie er selbst über sich sagt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio So 16.06.2024 17:00Uhr 30:04 min

Audio herunterladen [MP3 | 27,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 55,2 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/aufgefallen/guenther-fischer-achzigster-geburtstag-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Günther Fischer wurde 1944 im heute tschechischen Teplice geboren und floh mit seiner Familie nach dem Krieg nach Zwickau. Hier schickten ihn seine Eltern früh zum Geigen- und Klavierunterricht. Schon mit 16 Jahren gründete Fischer seine erste eigene Band und 1967 gemeinsam mit Reinhard Lakomy, Wolfgang "Zicke" Schneider und Hans Schätzke die Günther-Fischer-Band. Bis heute ist der Ausnahmemusiker mit der Gruppe unterwegs, der auch seine Tochter Laura angehört.

Kurz vor seinem 80. Geburtstag am 23. Juni erscheint nun seine Autobiografie. In "Aufgefallen" sprechen wir darüber mit Günther Fischer.

Günther Fischer und Manfred Krug
Günther Fischer gemeinsam mit Manfred Krug 1975 auf der Bühne Bildrechte: MDR/Klaus Winkler

Provoziert: Beißt man in die Hand, die einen füttert oder "Die Erde hat eine Scheibe"

So, bitte anschnallen! Die "Herkuleskeule" Dresden - das über sechzigjährige, immer wieder junge Traditionskabarett - lädt ab Juli zu einem wilden Ritt durch neue, aktuelle Nummern und den besten Szenen und Liedern der letzten Jahre.

Und wenn Ihnen nach diesem Sonderprogramm das Lachen nicht im Halse stecken geblieben ist - oder vielleicht gerade weil es da hängen bleibt - können und sollten Sie den Abend bei einem Glas Wein in geselliger Runde ausklingen lassen! Warum die Sache mit dem Humor so zwiespältig sein könnte, hängt vor allem mit dem Nachdenken der Künstler darüber zusammen, was es heute heißt, politisches Kabarett zu machen und der Frage, wohin die Reise gehen wird, wenn die AfD künftig stärkste Kraft im Dresdner Stadtrat ist.

Wir sprechen darüber mit Philipp Schaller, dem künstlerischen Leiter der "Herkuleskeule".

Phillip Schaller
Phillip Schaller ist künstlerischer Leiter der "Herkuleskeule" Bildrechte: IMAGO / Andreas Weihs

Entschieden: Lügenmuseum in Radebeul muss schließen

Die Kündigung des Lügenmuseums durch den Oberbürgermeisters der Kulturstadt Radebeul zum 31. August 2024 enttäuscht viele engagierte Radebeuler -und zwar alle, die geholfen haben, den Gasthof zu erhalten, das Lügenmuseum bekannt zu machen, indem sie ihren Besuchern und Freunden erzählten, was dies für ein toller Ort ist - zum Träumen, zum Verlieben oder wenigstens um seinen eigenen Geschmack zu schärfen. Von den Besuchern, die das Museum vermissen werden, ganz zu schweigen. Nun werden sie alle durch die einsame Entscheidung eines Oberhauptes bestohlen.

Seit zehn Jahren befindet sich im historischen Gasthof Serkowitz provisorisch das Lügenmuseum. Seine Ausstellung umfasst Meisterwerke wie "Das Ohr von Vincent van Gough" und "Fontanes Wanderschuh". Schwindeln - das wird in diesem Museum bewiesen - kann ausgesprochen erfrischend sein. Oder hat das Lügen doch ein unfassbar schlechtes Image?

Weitere Themen der Sendung:

Gelesen: Saša Stanišić erzählt in "Möchte die Witwe angesprochen werden..."

Der Hamburger Autor Saša Stanišić erzählt in "Möchte die Witwe angesprochen werden, platziert sie auf dem Grab die Gießkanne mit dem Ausguss nach vorne" von Menschen, die im Leben irgendwie klarkommen müssen und klarkommen wollen.

Bewertet: "Peter Pan" an der Musikalischen Komödie Leipzig

Feen, Piraten, Krokodile - der Titel "Peter Pan" erweckt bei vielen magische Erinnerungen an ihre Kindheit und an den Traum vom Fliegen. Gemeinsam mit dem Orchester der Musikalischen Komödie brachte der Kinder- und Jugendchor der Oper Leipzig das Stück für die ganze Familie am Wochenende in Leipzig auf die Bühne.

Gesehen: "Eternal You - Vom Ende der Endlichkeit"

"Eternal you - vom Ende der Endlichkeit" ist eine Reise ins Herz einer technologischen Revolution und einer der vielleicht größten Business-Ideen des 21. Jahrhunderts: der digitalen Unsterblichkeit.

Gratuliert: Maryl Streep zum 75.

Sie ist eine der vielseitigsten und erfolgreichsten Schauspielerinnen aller Zeiten und gilt auch nach über 50 Karrierejahren noch als Superstar. Meryl Streep wird am 22. Juni 75 und wir gratulieren ihr.

Nachgefragt: Wie lebendig ist "Beat Street" nach 40 Jahren? - Teil 3

Gesucht: Das sächsische Wort des Jahres - die Kolumne

Wie im letzten Jahr suchen wir wieder ihr sächsisches Lieblingswort. Sie können sich daran auf unserer Internetseite beteiligen!

Programmablauf unter Vorbehalt, Änderungen sind möglich.

Unser Tipp: Der Aufgefallen-Podcast


Immer montags ab 17 Uhr können Sie unter mdr-sachsenradio.de, in der ARD-Audiothek und weiteren Plattformen den Podcast abrufen

In unserem Podcast wollen wir jede Woche darüber reden, was uns und unserem Publikum aufgefallen ist. Wir sprechen darüber mit Kulturschaffenden, Künstlerinnen und Künstlern: Von A wie Architektur bis Z wie Zirkus, in Annaberg-Buchholz genauso wie in Zwickau. Mit klarem Fokus auch auf die ländlichen Regionen. Wir nehmen uns Zeit, Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten - der Podcast dauert einfach so lange, wie es Interessantes zu besprechen gibt

Andreas Berger | MDR SACHSEN-Kulturchef

Für die Themenauswahl sind die Meinungen der Hörerinnen und Hörer gefragt. Sie können der Redaktion mitteilen, was ihnen aufgefallen ist - egal, ob Musikalisches oder Literarisches, in Museen oder im Theater: aufgefallen@mdr.de.

Aufgefallen - der Podcast

Aufgefallen – der sächsische Kulturpodcast

Saxophonist Günther Fischer
Bildrechte: imago/suedraumfoto
30 min

Kurz vor seinem 80. Geburtstag am 23. Juni erscheint die Autobiografie von Günther Fischer, dem Mann der Filmmusiken. Andreas Berger spricht im Podcast mit dem "Hans Dampf in allen Gassen", wie er selbst über sich sagt.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio So 16.06.2024 17:00Uhr 30:04 min

Audio herunterladen [MP3 | 27,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 55,2 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/aufgefallen/guenther-fischer-achzigster-geburtstag-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Breakdancing Szene aus dem Film "Beat Street" (1984)
Bildrechte: IMAGO / Allstar
24 min

Vor genau vierzig Jahren schlug der Film "Beat Street" ein wie ein Blitz. Anlässlich dieses Jubiläums begibt sich Stephan Wiegand auf eine Reise durch die pulsierende Welt der regionalen Hip-Hop- und Rap-Szene.

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Mo 10.06.2024 22:15Uhr 23:42 min

Audio herunterladen [MP3 | 21,7 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 45,3 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/aufgefallen/audio-vierzig-jahre-film-beat-street-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Autor Jaroslav Rudiš
Bildrechte: picture alliance/dpa/Große Kreisstadt Fellbach | Peter von Felbert
Alle anzeigen (101)