MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 19.08.2019 | 20:00-23:00 Uhr Aufgefallen - das Kulturmagazin

Getroffen: Till Brönner beim Classic Open Air Dresden

Till Brönner, der Musiker, Till Brönner, der Fotograf, Till Brönner der Professor – dazu eine große Menge Neugier und Experimentierfreudigkeit. Diese Mischung von Karriere und Leben zeichnet einen aus, der nun schon seit fast 40 Jahren Trompete spielt. Mit ihr wurde Till Brönner auch einer der erfolgreichsten Jazz-Musiker Deutschlands und begeistert sein Publikum.

Till Brönner, 2014
Till Brönner Bildrechte: dpa

Zu seiner akustischen Seite gesellt sich mittlerweile aber auch die Fotografie. Im Juli wurde mit "Melting Pott" ein Fotoband mit seinem persönlichen Blick auf den Ruhrpott veröffentlicht.

Was treibt diesen rastlosen Künstler an und wird er seine Professur an der Musikhochschule in Dresden fortsetzen? Wir fragen ihn in "Aufgefallen" vor seinem Auftritt beim Classic Open Air am 30. August auf dem Dresdner Neumarkt.

 Resümiert: Kunstministerin Stange verabschiedet sich

Geplant hatte sie ihren Rückzug schon im Sommer letzten Jahres – Anfang Juli hatte sie sich vom Landtag verabschiedet.

Die sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange
Eva-Maria Stange Bildrechte: SMWK/Martin Förster

Eva-Maria Stange tritt zur Landtagswahl am 1. September nicht mehr an. Ihre Fraktion verliert dann eines ihrer erfahrensten und bekanntesten Mitglieder. Seit Dezember 2017 war sie Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst in Sachsen.

In "Aufgefallen" blicken wir zurück auf ihr Politikerinnenleben und sprechen unter anderem mit Eva-Maria Stange darüber, ob sie das Staatsministerium verändert hat oder das Ministerium sie. 

Eingeladen: Jaecki Schwarz wird bei fabulix® für Lebenswerk geehrt

"Wo Silbererz ans Licht gebracht, auch Holz und Garn zu Gold gemacht, ein Zauber tief im Wald versteckt. Durch gute Tat wird er erweckt".

Jaecki Schwarz
Jaecki Schwarz Bildrechte: MDR/ Andreas Wünschirs

Nach der gelungenen Deutschlandpremiere vor knapp zwei Jahren verwandelt sich Annaberg-Buchholz erneut in eine Märchenfilmstadt. Vom 28. August bis zum 1. September 2019 werden mit 40 Filmen aus 15 Ländern und über 130 Filmvorführungen die schönsten und neuesten Märchenfilmproduktionen in der Erzgebirgshauptstadt beim 2. fabulix® präsentiert. Mit einem umfangreiches Rahmenprogramm und Feen, Prinzessinnen und Königen in eigenen, fantasievollen Kostümen wird sich der Zauber des Festivals in der gesamten Stadt verbreiten.

Auch zahlreiche Prominente werden zum Festival erwartet. Für Jaecki Schwarz aber wird es eine besondere Ehrung geben. Er erhält den fabulix®-Lebenswerkpreis.

Bei der DEFA und im DDR-Fernsehen zählte er zu den meistbeschäftigten Darstellern – von 1996 bis 2013 war er den Hauptkommissar Schmücke im "Polizeiruf 110". Nun diese Auszeichnung beim Märchenfilmfestival. Jaecki Schwarz spielte bereits zu DDR-Zeiten in zahlreichen Märchenfilmen wie "Dornröschen" (1971), "Das blaue Licht" (1976) und "Die zertanzten Schuhe" (1977) mit. Was ihm diese Auszeichnung bedeutet? In "Aufgefallen" wird Jaecki Schwarz auch dazu etwas sagen.

 

Weitere Themen der Sendung:

  • Gesehen: "Endzeit" – Zombie-Apokalypse
  • "Genau richtig" – Jostein Gaarder fragt in seinem neuen Buch: Was ist das Wichtigste im Leben? Und was genau richtig?

*Programmablauf unter Vorbehalt, Änderungen sind möglich.

Nachhören

Aufgefallen nachhören

Geige
Bildrechte: IMAGO

9 Audios

Audios