Hmmm ... Mein lecker Lieblingsessen für's Wochenende Mario Hille kocht: Gnocchi mit zweierlei Käse

Ostern steht vor der Tür und nach dem Fasten gönnen wir uns alle etwas Gutes. Wie wäre es mit dem Lieblingsessen von Moderator Mario Hille? Er kocht Gnocchi mit zweierlei Käse. Viel Spaß beim Nachkochen!

Moderator Mario Hille 7 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ostern steht vor der Tür und nach dem Fasten gönnen wir uns alle was Gutes. Das lecker Wochenendessen kommt diesmal von Mario Hille, der bei MDR SACHSEN das Aktuelle und den Sport moderiert. Und er ist auch ein Hobbykoch. Seine Empfehlung: Gratinierte Gnocchi.

Gratinierte Gnocchi mit zweierlei Käse

Ein leicht italienisch angehauchtes Gericht mit Schweizer Akzent.

Für die Gnocchi:

600 -700 g mehligkochende Kartoffeln
200 g Mehl
2 Eier
Salz, frisch gemahlener weißer Pfeffer

Für die Sauce:

20 g Zwiebel
1 Knoblauchzehe
50 g roher Schinken (Parma oder Graubündner)
100 g gekochter Schinken
100 g Bergkäse aus dem Tessin
200 g Gorgonzola
250 g Tomaten
300 ml Sahne
20 g Butter
Salz, frisch gemahlener weißer Pfeffer
außerdem: Butter für die Förmchen

Zubereitung:

Gnocci-Gericht auf der Doppelseite eines Buches
So sollte das Gericht fertig aussehen. Das Bild entstammt dem Kochbuch: Aufläufe, Soufflés und Gratins Bildrechte: Teubner Edition bei Gräfe und Unzer

Kartoffeln waschen und bürsten, einzeln in Alufolie wickeln und bei 200°C im vorgeheizten Ofen eine Stunde garen. Kartoffeln aus der Folie nehmen und pellen, es sollen 500 g gekochte übrigbleiben.

Mehl auf eine Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Mulde drücken und die heißen Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse kranzförmig auf den Mehlrand drücken, gleichmäßig verteilen. Eier nacheinander in die Mulde aufschlagen, Salz, Pfeffer hineingeben und von außen etwas Mehl und Kartoffeln mit den Händen darüber häufen. Zutaten von innen nach außen miteinander vermischen, bis daraus Krümel entstanden sind. Durch kräftiges Drücken mit den Händen rasch einen glatten Teig kneten, dabei nicht länger als notwendig bearbeiten und fünf Minuten ruhen lassen.

Lieblingsrezept von Mario Hille: Gnocci aus Kochbuch „Aufläufe“
Das ist eines der Lieblings-Kochbücher von Mario Hille. Bildrechte: Teubner Edition bei Gräfe und Unzer

Den Kartoffelteig zu 2 Strängen á 2 cm Durchmesser rollen und mit Mehl bestäuben. Ca. 1 cm breite Stücke abschneiden, diese über eine Raspel abrollen, dabei das Gittermuster eindrücken. Die Gnocchi portionsweise in sprudelnd kochendes, leicht gesalzenes Wasser geben, die Hitze reduzieren und 5 bis 8 Minuten garziehen.

Für die Sauce die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Den rohen Schinken würfeln, den gekochten Schinken in ½ cm große Würfel schneiden. Bergkäse und Gorgonzola klein würfeln. Die Tomaten blanchieren und häuten, Stielansatz und Kerne entfernen, und das Fruchtfleisch ebenfalls klein würfeln. Die Sahne im Topf auf 2/3 reduzieren.

Butter in einem Topf zerlassen, Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin hell anschwitzen. Schinkenwürfel kurz mitbraten, die reduzierte Sahne zugeben. Beide Käsesorten in der Sahne-Schinken-Mischung schmelzen lassen, salzen und pfeffern. 4 Portionsförmchen buttern und die Gnocchi darin verteilen. Die Sauce darüber gießen und bei 200 °C im vorgeheizten Ofen 20 Minuten überbacken.

Guten Appetit!

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 01.04.2021 | 10:00 - 12:00 Uhr