Emil Forsberg RB Leipzig 10 im Zweikampf gegen Jens Stage Werder Bremen 06 hinten Rafael Borre Werder Bremen 19
In seinem letzten Spiel für RB Leipzig hat Emil Forsberg ein Tor vorbereitet. Zum Sieg hat es dennoch nicht gereicht. Bildrechte: IMAGO/Nordphoto

Fußball | Bundesliga RB Leipzig verspielt zwei Punkte bei Regenschlacht in Bremen

16. Spieltag

19. Dezember 2023, 20:42 Uhr

Das Team von Marco Rose hat im letzten Spiel des Jahres den vierten Ligasieg in Folge verpasst. RB Leipzig hat eine Führung bei Werder Bremen noch aus der Hand gegeben. Das Remis war jedoch leistungsgerecht.

Mit 1:1 (0:0) haben sich die Leipziger beim SVW aus dem Jahr verabschiedet. Beim letzten Spiel von Emil Forsberg, der die Sachsen als Kapitän aufs Feld führte, war es wieder einmal Lois Openda, der die Rose-Elf in Front brachte. Doch das elfte Saisontor des Belgiers reichte am Ende nicht zum Sieg.

Poulsen jubelt vergeblich

RB legte im strömenden Regen los wie die Feuerwehr. Keine Minute war gespielt, da wurde Xavi in der Hälfte der Bremer gelegt. Der folgende Freistoß von David Raum wurde vor die Füße von Castello Lukeba geklärt, der trocken abzog, aber nur den Pfosten traf. Die Gäste aus der Messestadt schnürten in der Folge Werder ein, Xavi hatte zwei gute Chancen (20. & 24.), blieb aber im Abschluss glücklos. Nach einer halben Stunde wachten die Gastgeber auf und hatten binnen weniger Minuten mehrere Hochkaräter parat. Erst köpfte Rafael Borré an Janis Blaswich vorbei auf den Kasten, Lukeba rettete auf der Linie (32.). Nur kurz danach war es erneut Borré, der nach Zuspiel von Marvin Ducksch abschloss, jedoch knapp verzog (33.).

Castello Lukeba klärt auf der Linie.
Castello Lukeba musste auf der Linie für seinen geschlagenen Keeper retten. Bildrechte: IMAGO / RHR-Foto

Und nur eine Zeigerumdrehung später war Justin Njinmah auf der rechten Seite durchgebrochen, Benjamin Henrichs grätschte seine Hereingabe in letzter Not vorm einschussbereiten Marvin Ducksch ab. Die dickste Chance für Werder hatte dann Jens Stage. Nach einer Bananenflanke von der rechten Seite stand der Bremer am langen Pfosten komplett blank, seine Direktabnahme aus Kurzdistanz segelte jedoch in den Abendhimmel (35. Minute). RB lag mit Glück nicht zurück, hatte dann aber selbst noch zwei gute Gelegenheiten. Erst hielt Michael Zetterer stark gegen Lois Openda (38.), ehe Yussuf Poulsen ein Tor bejubelte. Doch beim Abschluss von Amadou Haidara (42.), der an den Pfosten klatschte, stand der Däne im Abseits. Der VAR kassierte die Leipziger Führung und so ging es nach einer ereignisreichen Halbzeit torlos in die Kabine.

Openda bringt RB nach Forsberg-Zuarbeit in Front

Kaum war die Partie wieder angepfiffen, schlug Emil Forsberg in seinem letzten Spiel für RB einen langen Ball auf Openda. Der Goalgetter verlud Christian Groß, scheiterte zweimal an Zetterer im Kasten. Doch den dritten Ball drückte der Belgier dann aus spitzem Winkel zur Führung über die Linie (47.). Leipzig hatte die Hausherren, wo sie sie haben wollten. Doch die ließen sich nicht unterkriegen. Ducksch hatte in der 57. Minute viel Platz im Strafraum, drehte sich einmal um die eigene Achse und setzte die Kugel auf die Latte. Fünf Minuten später endete dann das lange und erfolgreiche Kapitel von Forsberg, der vom Platz ging, Baumgartner kam. Wenig später schickte Xavi den pfeilschnellen Openda nach einem katastrophalen Fehler im Spielaufbau des SVW. Doch der Pass war etwas zu lang, Zetterer konnte klären (67. Minute).

Trainer Marco Rose und Emil Forsberg
Herzliche Umarmung zum Abschied. Marco Rose und der abwandernde Emil Forsberg. Bildrechte: IMAGO / eu-images

Und so kam es, wie so oft im Fußball. Ex-RB-Spieler Anthony Jung spielte einen langen Ball auf Ducksch, der auf Njinmah weiterlegte. Der 23-Jährige guckte sich Blaswich im Tor aus und schlenzte die Kugel gefühlvoll und mit Effet ins untere linke Eck zum Ausgleich (75.), der verdient war. RB ließ den Werderanern immer wieder zu viel Platz. Danach rannten beide Teams wütend und teils kopflos an, spielten lange Bälle, trafen aber nicht mehr aufs Tor, geschweige denn hinein.

Stimmen zum Spiel

Spieler vor Werbebande im Interview 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Das letzte Spiel von RB Leipzig hat Emil Forsberg "okay" gefunden. Nach dem Remis der Leipziger bei Werder Bremen hat sich der Schwede etwas geärgert, sieht aber eine gute Zukunft auf die Sachsen zukommen.

Di 19.12.2023 21:11Uhr 02:02 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-interview-emil-forsberg-rb-leipzig-nach-werder-bremen-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

jar

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Marco Rose bekommt die Gelbe karte
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
RB Leipzig Trainer Marco Rose bei der P<ressekonferenz zum Auswärtsspiel beim 1. FC Köln (14.03.2024)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (21)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 19. Dezember 2023 | 21:45 Uhr

15 Kommentare

SitBull vor 17 Wochen

Für Real Madrid sollte es bei Raum und Henrichs noch reichen. Gegen ManCity im Endspiel kann man in der Tat mal kurz über eine Verstärkung reden. Aber wer soll dies sein? Kimmich und Gosens oder Kostic und Angeliño? Wen hast Du da im Auge? Manni Kaltz dürfte ja auch nicht mehr aktiv sein. Aber vielleicht hat der Enkel.

mulrich vor 17 Wochen

Ein Punkt in Bremen ist OK.
Aber Rose und RB sollten mal nachdenken was für eine Rolle Raum und Henrichs auf der Außenbahn spielen, nämlich keine, da muß unbedinkt neu bestückt werden.
Allen RB Fans ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in neue Jahr.
Gruß aus Halle

jochen vor 17 Wochen

Ein Remis zum Jahresende ist okay, die Bullen haben eine hervorragende Saison gespielt, schon jetzt 33 Punkte bei noch einen Spiel 👍
Im Osten die Nr 1, immerhin 23 Punkte vor Union 🎄👍☀️
Der riesigen Fangemeinde der Leipziger Bullen
Ein friedliches Weihnachten
Und einen guten Start ins neue Jahr 🎉🥳😘🎉

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga

FCH - RBL 9 min
Bildrechte: ARD
9 min 22.04.2024 | 07:55 Uhr

Nicht glanzvoll, aber egal: RB Leipzig holt sich beim 1. FC Heidenheim spät die drei Punkte und hat im Rennen um die Champions-League-Plätze weiterhin alle Trümpfe in der Hand.

So 21.04.2024 11:21Uhr 08:30 min

https://www.mdr.de/sport/fussball_1bl/video-netcast-fc-heidenheim-rb-leipzig-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video