Fußballerinnen von SV Werder Bremen bilden einen Kreis auf dem Fußballplatz.
Bildrechte: IMAGO / Martin Stein

Fußball | Frauen-Bundesliga RB Leipzig kassiert Heimpleite gegen Werder Bremen

11. November 2023, 13:56 Uhr

Es sollte der zweite Heimsieg der Saison werden, es wurde eine echte Klatsche: RB Leipzigs Fußballerinnen bekamen gegen Werder Bremen über weite Strecke kein Bein auf den Boden und bleiben tief im Tabellenkeller kleben.

Frauen-Bundesligist RB Leipzig hat einen ganz bitteren Samstagnachmittag erlebt und gegen Werder Bremen eine 0:5-Pleite erlebt. Dabei war Torfrau Elvira Herzog an drei Gegentoren aktiv beteiligt.

Kalte Dusche in der ersten Minute

Im Duell der Tabellennachbarn wollten die Leipzigerinnen den zweiten Saisonsieg einfahren und sich so etwas mehr Luft zum Tabellenkeller verschaffen.  Doch die Partie hätte schlimmer nicht starten können. Bereits in der ersten Minute, landete der Ball nach einem Abwehrschlag von Torfrau Elvira Herzig vor den Füßen der Bremerin Saskia Matheis, die aus 40 Metern ins leere Tor zur Gästeführung traf. Von diesem frühen Schock erholte sich RB Leipzig lange nicht, erst in der 15. Minute gab es die erste gute Chance, als Julia Landenberger per Kopf knapp das Bremer Tor verfehlte. Werder blieb weiter tonangebend und legte nach einer halben Stunde nach. Sophie Weidauer traf aus spitzem Winkel, Torfrau Herzog machte bei diesem Flachschuss erneut keine gute Figur. Danach wurde der Druck der Gäste größer, das dritte Tor schien nur eine Frage der Zeit. Und es fiel noch in der 40. Minute, als Nina Lührßen einen Freistoß aus mehr als 30 Metern perfekt ins linke Eck verwandelte.

Torfrau Elvira Herzog (12, Leipzig) am Ball
Torfrau Elvira Herzog schaut dem Ball hinterher. Bildrechte: PICTURE POINT / Roger Petzsche

RBL besser - Werder kontert zwei Mal eiskalt

RB Leipzigs Trainer Saban Uzun wechselte zwei Mal zur Pause. Und die Gastgeberinnen kamen in der 49. Minute zur Chance zum 1:3, Jenny Hipp aber scheiterte an Livia Peng, die den Ball noch an die Latte lenkte. Dann aber übernahm Bremen wieder das Kommando, Sophie Weidauer und Lina Hausicke hätten auf 0:4 stellen können. Insgesamt stand RB aber defensiv stabiler, konnte selbst aber nur selten richtig klare Möglichkeiten herausarbeiten. Dann brach es über RBL noch einmal herein. Sophie Weidauer schloss in der 81. und 86. Minute einen Konter zum 0:4 bzw. 0:5 ab. Beim fünften Gegentor hatte RBL-Torfrau erneut unfreiwillig die Vorarbeit geleistet.

Torwart Elvira Herzog (12, RB Leipzig) fängt den Ball vor Sophie Weidauer (9, Werder Bremen)
Leipzigs Torfrau Elvira Herzog stand oft im Mittelpunkt. Bildrechte: IMAGO/Beautiful Sports

rei

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Marco Rose
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Sa 17.02.2024 23:57Uhr 03:15 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-799200.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Yussuf  Poulsen
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
3 min

Sa 17.02.2024 23:42Uhr 03:18 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-799196.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (55)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 11. November 2023 | 14:40 Uhr

1 Kommentar

Loko66 der ECHTE Leipziger vor 16 Wochen

Werner hat tatsächlich mitgespielt 🤣😅😄

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga